Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht
Will nach seinem starken Debüt im Juniors-Trikot auch in Nördlingen angreifen - Taylor Brown

FRAPORT SKYLINERS Juniors zu Gast beim Tabellendritten

Bereits am kommenden Freitag (11.01.2013 um 20.00 Uhr) gastieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors bei den Giants TSV 1861 Nördlingen, die mit 16 Punkten aktuell auf Platz drei der Süd-Division in der ProB rangieren. Im Hinspiel behielten die Frankfurter mit 101:96 nach Verlängerung die Oberhand, auch wenn man zur Halbzeit bereits deutlich führte und die Partie im zweiten Spielabschnitt unnötig spannend machte.

Vor allem US-Boy Brandon Hogg machte den Juniors am dritten Spieltag mit satten 34 Punkten Probleme, ganze 15 Würfe durfte der Combo-Guard von der Freiwurflinie nehmen. Zu viel für den Geschmack von Cheftrainer Eric Detlev, der vor der Partie in Nördlingen erneut auf die Scoring-Qualitäten sowie die guten Eins-gegen-Eins-Spieler der Gastgeber hinweist. Mit acht Siegen aus den letzten zehn Spielen haben sich die Männer von Headcoach Mario Matic in der Tabelle ordentlich nach vorne gespielt, zuletzt rangen Josef Eichler & Co. die Licher BasketBären mit 74:59 nieder. Neu im Team der Schwaben ist der 27-jährige Power Forward Chad Gray, der den abgewanderten Modie Johnson ersetzen soll. Gray gilt als erfahrener Spieler mit Stationen in Dänemark und Österreich und wird beim Duell unter den Brettern auf den Neuzugang auf Frankfurter Seite treffen: Taylor Brown gab beim überzeugenden 107:67-Heimsieg gegen Leverkusen ein vielversprechendes Debüt (14 Punkte, fünf Rebounds).

"Es ist wichtig, dass Taylor seinen Rhythmus findet. Vor dem Leverkusen-Spiel hatte er nur wenige Einheiten mit dem Team. Ich bin gespannt darauf, wie wir ihn mit mehr Bindung zur Mannschaft einsetzen können“, blickt Eric Detlev optimistisch in die Zukunft. Wieder mit an Bord dürfte Stammkraft Larry Wright sein, der zuletzt mit einem Virus das Bett hütete und pausieren musste. Welche Spieler dem Frankfurter Übungsleiter sonst zur Verfügung stehen, entscheidet sich wie immer kurzfristig, die Gastgeber kündigen jedoch an, "die Punkte in jedem Fall behalten zu wollen, egal in welcher Besetzung Frankfurt aufläuft.“

Sorgen um Leistungsschwankungen muss sich Detlev aktuell nicht machen. Neben Nikolaj Vukovic und Max Merz zeigten vor allem Jan Novak und Benedikt Nicolay zuletzt aufsteigende Form. Da auch Center Tim Oldenburg sowie Point Guard Falko Theilig einen großen Anteil daran haben, dass die Juniors nach Niederlagen gegen die Konkurrenten aus Breitengüßbach, Konstanz und Dresden zurück in die Erfolgsspur gefunden haben, wollen die Hessen auch das Rückspiel gegen die Giants Nördlingen für sich entscheiden. Egal ob mit oder ohne Verlängerung.