Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:81 So 12.05. vs Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Nach furioser erster Halbzeit ging auch Rückkehrer Travis Thompson (24 Punkte) die Luft aus

FRAPORT SKYLINERS Juniors verspielen ersten Heimsieg

In einer kuriosen Partie empfangen die Frankfurter das Tabellenschlusslicht aus Leipzig. Lange sieht es nach dem ersehnten Sieg aus, aber im letzten Viertel konnten die Gäste durch einen unfassbaren Lauf das Spiel drehen - 67:73. Lichtblick: Rückkehrer Travis Thompson zeigt insbesondere in der ersten Halbzeit seine Qualitäten.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Travis Thompson (24 Punkte)
  • Rebounds: Konstantin Schubert (8 Rebounds)
  • Assists: Garai Zeeb (7 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 20:21 - 17:12 - 23:14 - 7:26
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel
Eric Detlev: "Es bitter, ein Spiel so zu verlieren. Wir sind stark aus der Halbzeit gestartet, aber haben dann einfach als Mannschaft schlecht gespielt. Uns hat offensiv wie defensiv die Disziplin gefehlt und wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht. Leipzig hat dann Selbstvertrauen getankt."

Spielverlauf
Rückkehrer Travis Thompson startet stark in die Partie und erzielt die ersten 5 Punkte der Gastgeber, in der sonst sehr hektischen und schnellen Anfangsphase. Nach der Hälfte des ersten Viertels muss Headcoach Eric Detlev erstmals eine Auszeit nehmen, nachdem die Leipziger durch zwei schnelle Dreier eine erste kleine Führung herauspielen (5. Spielminute; 8:15). Dass das Spiel dennoch sehr knapp in das zweite Viertel geht, liegt vor allem an einem überragend aufgelegten Travis Thompson, der insgesamt 14 der 20 Juniors-Punkte im ersten Viertel erzielt.

Im zweiten Viertel gelingt es den Frankfurtern durch konzentrierte Defensive und einige Hustle-Plays die Führung zu übernehmen. Die Uni Riesen Leipzig spielen aber weiter gut mit und so bleibt es ein ausgeglichenes Spiel mit einigen Führungswechseln. In der 18. Spielminute verwirft Thompson seinen ersten Wurf – zuvor hatte er alle 6 getroffen – Cosmo Grühn gelingt es jedoch durch einen Tip-In, die erneute Führung für die Hausherren zu erlangen. Durch einen starken Schlussspurt können sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors eine 37:33 Halbzeitführung sichern.

Die Frankfurter versuchen in der zweiten Halbzeit in der Basketball City Mainhattan das Zepter an sich zu reißen und eine größere Führung herauszuspielen. Dies gelingt, sodass sich die Hessen Mitte des dritten Viertels durch einen Dreipunktewurf von Thompson erstmals eine zweistellige Führung vom Scoreboard blinkt. Den Rückenwind nutzend spielen die Gastgeber stark nach vorne und bauen die Führung weiter aus. Da die Sachsen keine Antwort auf die zahlreichen erfolgreichen Dreipunktwürfe der Frankfurter haben und immer wieder Offensiv-Rebounds zulassen, gehen die Hausherren mit einer 13 Punkte-Führung ins letzte Viertel.

Die Gäste geben sich aber nicht auf und schaffen Anfang des vierten Viertels durch einen unfassbaren Lauf den Anschluss. Vor allem durch die starke Verteidigung der Leipziger wird das Spiel nochmal richtig spannend. Nachdem die FRAPORT SKYLINER Juniors auch in den nächsten Minuten keinen Punkt erzielen, übernehmen die Sachsen wieder die Führung. Nach zwei verwandelten Dreiern geht es für die Juniors mit einem 60:68-Rückstand in die letzten Minuten. Die Uni Riesen Leipzig schafften ihr Comeback mit einem 26:0-Lauf. Ein letztes Aufbäumen der Frankfurter ist nicht genug. Den Frankfurtern gelingt nicht der erste Sieg in der Basketball City Mainhattan, sie unterliegen den Gästen nach einem kuriosen letzten Viertel mit 67:73.


Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 26.11.2016 um 18:00 Uhr gegen Bayer Giants Leverkusenin Basketball City Mainhattan
Tickets sind an der Tageskasse erhältlich.

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 08.01.2017 um 13:30 Uhr gegen Porsche BBA Ludwigsburg in Basketball City Mainhattan