Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Neuzugang Larry Wright markierte 22 Zähler beim Auswärtsspiel gegen Tabellenführer BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen

FRAPORT SKYLINERS Juniors verpassen Überraschung knapp

An einer echten Überraschung schnupperten die FRAPORT SKYLINERS Juniors am vergangenen Samstag beim Tabellenführer BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen.

Nach großartiger Leistung bei dezimiertem Kader mussten sie sich am Ende allerdings  mit 70:80 (38:46) geschlagen geben. Mit Danilo Barthel und Fabian Franke mussten die Hessen dabei gleich auf zwei Leistungsträger verzichten. Die beiden Doppellizenz-Spieler reisten mit dem Profi-Team zum Beko BBL-Auswärtsspiel nach Ulm.

Manchmal macht es eben doch die Größe: Einen Grund für die Auswärtsniederlage machte Headcoach Klaus Mewes in der Arbeit am Brett fest. „Wir waren in jedem Match-Up rund einen Kopf kleiner und noch dazu ohne unsere beiden stärksten Rebounder schwächer besetzt“, so der Basketball-Lehrer, der mit seinem Co-Trainer Andreas Bob auch den Größenvorteil an der Seitenlinie verlor: Das Sixers-Trainergespann Arigbabu / Fehse misst zusammen stattliche 4,19m. 47 Rebounds schnappten sich die Gastgeber, für die FRAPORT SKYLINERS Juniors standen am Ende 25 zu Buche, lediglich fünf davon in der Offensive. Zwar erarbeiteten sich die Frankfurter viele Chancen, immer wieder schön heraus gespielt von Aufbauspieler Falko Theilig, doch bei einem Fehlwurf fehlte zu oft die zweite Gelegenheit, um nochmal nachzulegen.

Doch lange schnupperten die Gäste an einer kleinen Überraschung: Nach verschlafenem Beginn (13:28) kämpfte sich die Mewes-Equipe zurück ins Spiel, fand den Anschluss zum Pausentee wieder (38:46) und übernahm im dritten Viertel sogar kurzzeitig die Führung. Ein tolles Comeback der jungen Truppe, die auf Grund der terminlich parallel liegenden Spiele des Beko BBL-Teams und der Regionalliga-Mannschaft von Eintracht Frankfurt lediglich mit acht Spielern in den Osten der Republik gereist war. „Eine gute Mannschaftsleistung. Trotz der Niederlage können wir zufrieden sein. Wir haben es geschafft, die eigenen Bälle besser zu kontrollieren und Demetrius und Larry besser in das Spiel einzubinden“, erklärt Mewes, der optimistisch auf das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die Licher BasketBären schaut.

Lediglich acht Ballverluste produzierten die Juniors, ein sehr guter Wert bei einer druckvollen Verteidigung der Gastgeber. Die beiden US-Boys Demetrius Jemison und Larry Wright markierten zusammen 44 Punkte und 12 Rebounds und fügen sich immer besser in die Team-Chemie ein. Schaffen es die Juniors, diese Leistung auch am kommenden Wochenende im Hessenderby auf das Parkett zu bringen, dürfen sich die Zuschauer in Basketball City Mainhattan wieder über einen Heimsieg freuen.

Nächstes Heimspiel:

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 30.10.2011 um 16.00 Uhr in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60433 Frankfurt) gegen die Licher BasketBären statt. Die Halle öffnet 60 Minuten vor Spielbeginn, Tickets gibt es an der Tageskasse.