Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:89:68Mi 22.05.in TrierBericht
Letztes Spiel:74:73Fr 24.05.vs TrierBericht
Auswärts:HEUTE17:00 Uhrin Trier

FRAPORT SKYLINERS Juniors mit deutlichem Sieg!

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors konnten zuhause einen beeindruckenden Sieg gegen die Porsche BBA Ludwigsburg einfahren – 87:68 (23:19 / 28:13 / 21:22 / 15:14).

Am 8. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd haben die Juniors von Beginn an das Spiel übernommen und den Gästen aus Ludwigsburg keine Chance gelassen. Ein herausragendes Highlight dieses Spiels war die beeindruckende Teamleistung der Juniors, die geschlossen als Einheit auftraten. Trevian Bell ragte mit 20 Punkten heraus, Alvin Onyia zeigte eine überragende Leistung mit 14 Assists, und Justin Onyejiaka steuerte 15 Punkte bei.

STIMME ZUM SPIEL

Headcoach Sepehr Tarrah: „Ich bin sehr zufrieden damit, mit welcher Energie und Einsatz wir ins Spiel gestartet sind. Dies war ausschlaggebend für den Sieg und für die hohe Führung über das ganze Spiel. Wir haben herausragend verteidigt und haben dadurch schnelle und gute Abschlüsse gefunden. Jetzt geht der Blick nach vorne, denn wir wollen von Spiel zu Spiel besser spielen.“

SPIELVERLAUF

Von Anfang an setzten die Juniors ein deutliches Zeichen. Im ersten Viertel legte Justin Onyejiaka (15 Punkte, 0 Assists, 7 Rebounds) einen blitzschnellen 6:0-Lauf hin, bevor Ludwigsburg überhaupt punkten konnte. Nach fünf Minuten Spielzeit stand es bereits 17:5 für die Juniors. Trotz einer verbesserten Leistung Ludwigsburgs, insbesondere durch Nico Santana Mojica (15,4,2) und Esli Edigin (14,0,2), die dazu beitragen haben, den Rückstand bis zum Ende des Viertels zu verkürzen (23:19), behielten die Juniors die Kontrolle.

Im zweiten Viertel dominierten die Juniors das Geschehen. Trevian Bell lief nun heiß und erzielte beeindruckende 12 seiner 20 Punkte in diesem Viertel. Alvin Onyia verteilte dabei eine Vorlage nach der anderen und konnte bereits zu diesem Zeitpunkt 6 Assists verbuchen. Ludwigsburg hatte Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden, und erzielte lediglich 6 Korberfolge. So gewannen die Juniors auch dieses Viertel mit einem deutlichen Vorsprung von 28:13 (51:32).

Nach der Halbzeitpause präsentierte sich das dritte Viertel als ausgeglichen. Beide Teams zeigten eine starke Leistung, es fielen jetzt viele Punkte in dieser Phase des Spiels. Besonders Calvin Schaum (11,1,5) und Philipp Hadenfeldt (10,2,0) fielen in diesem Abschnitt für die Juniors auf. Ludwigsburg wirkte wacher und holte auf. Frankfurt ließ sich jedoch davon nicht abschrecken, blieben in Führung. So ging es mit 72:54 ins letzte Viertel.

Im Schlussviertel war die Intensität des Spiels den Spielern anzumerken. Erst in der Mitte des 4. Viertels fielen die ersten Punkte durch die Juniors. Zu diesem Zeitpunkt war der Vorsprung einfach zu hoch und von den Gästen war nicht mehr viel Gegenwehr zu erwarten, so konnten sich die Juniors dank einer starken Leistung belohnen. Des Weiteren sorgten die Fans während des gesamten Spiels für eine großartige Stimmung und trugen so zu einem ungefährdeten Heimsieg bei. Insgesamt zeigten die FRAPORT SKYLINERS Juniors eine beeindruckende Performance, die durch Teamzusammenhalt, individuelle Leistungen und die Unterstützung der Fans geprägt war.

Endergebnis: FRAPORT SKYLINERS Juniors 87:68 Porsche BBA Ludwigsburg

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Trevian Bell (20 Punkte, 6 Assist, 2 Rebounds), Felix Feilen Risasi (0,0,0), Jordan Samare (5,2,2), Philipp Hadenfeldt (10,2,0), Bennet Schubert (0,1,3), Justin Onyejiaka (15, 0, 7), Alvin Onyia (4,14,2), Dusan Nikolic (2,0,3), Ivan Crnjac (5,0,3), Calvin Schaum (11,1,5), Leif Zentgraf (5,0,1) und Florian Dietrich (4,1,7)

DIE NÄCHSTEN TERMINE

AUSWÄRTSSPIEL – Sonntag, 26. November um 17 Uhr vs. OrangeAcademy
HEIMSPIEL – Samstag, 2. Dezember um 19 Uhr vs. Black Forest Panthers
AUSWÄRTSSPIEL – Sonntag, 09. Dezember um 18 Uhr vs. Team Ehingen Urspring