Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Die Mädels zeigen den Jungs wie es geht

FRAPORT SKYLINER School Cup powered by FES

Vor dem Heimspiel der FRAPORT SKYLINERS gegen Ulm traten wieder vier Schulmannschaften aus Frankfurt und Umgebung gegeneinander an und hatten eine Menge Spielspaß.

1. Halbfinale: Geschwister-Scholl-Schule Bensheim – Kaiserin-Friedrich-Gymnasium Bad Homburg 22:10

Der erste Punkt des Spiels fällt nach einem grandiosen Steal der Geschwister-Scholl-Schule. Nach einem turbulenten Auf und Ab kann auch das Kaiserin-Friedrich-Gymnasium durch einen Steal seine ersten Punkte machen. Das Spiel ist stark umkämpft, aber die Geschwister-Scholl-Schule geht nach einem Korb fünf Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit mit 11:7 in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte kann Bensheim mehr Chancen verwerten und setzt sich ab. Aber die Bad Homburger kämpfen um jeden Ball, können jedoch die 22:10-Niederlage nicht verhindern.

2. Halbfinale: Gustav-Heinemann-Schule Rüsselsheim – Franz-Böhm-Schule Frankfurt 14:22

Nach einem harten, defensiv geprägten Beginn ist das Spiel ausgeglichen. In der letzten Minute vor der Pause nimmt das Team aus Rüsselsheim eine Auszeit. Aber die Frankfurter können mit einem starken Drei-Punkt-Spiel mit 4:9 in die Halbzeit gehen. Die Gustav-Heinemann-Schule kommt ehrgeizig aus der Pause um den Rückstand aufzuholen. Die Franz-Böhm-Schule drückt dem  Spiel jedoch durch starke Einzelaktionen den Stempel auf und kann die Partie mit 14:22 für sich entscheiden.

Spiel um Platz 3: Kaiserin-Friedrich-Gymnasium Bad Homburg – Gustav-Heinemann-Schule Rüsselsheim 11:38

Beide Teams sind motiviert im kleinen Finale sich noch einmal gut zu präsentieren. Besonders das Team aus Rüsselsheim ist mit viel Ehrgeiz und Temperament dabei und startet mit einer 4:11-Führung. Im Laufe der Partie schaffen es die Kurstädter jedoch ihre Chancen besser zu nutzen und verkürzen kurzzeitig auf 9:11. Müssen aber durch einige starke Fastbreaks der Gustav-Heinemann-Schule einen 9:17-Rückstand zur Pause hinnehmen. Das Gymnasium aus Bad Homburg gibt nicht auf und verkauft sich in der zweiten Hälfte kämpferisch, kann sich aber nur schwer in der Offensive durchsetzen. Die Rüsselsheimer bleiben hartnäckig und entscheiden die Partie mit 38:11 für sich.

Finale: Geschwister-Scholl-Schule Bensheim - Franz-Böhm-Schule Frankfurt  29:22

Die Partie beginnt auf beiden Seiten kämpferisch und der Spielstand von 10:10 verspricht ein spannendes Finale. Die erste Halbzeit wird bis zum Ende intensiv geführt und bietet einige spielerische Highlights. Auge um Auge – die Teams gehen mit 13:13 in die Pause. Während die ersten Partien stark durch Einzelaktionen geprägt waren, überzeugen beide Schulen im Finale mit mehr Passspiel. Die Geschwister-Scholl-Schule kann sich kurzzeitig einen kleinen Vorsprung herausarbeiten, dadurch sind die Frankfurter beim Stand von 18:14 gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Trotz Kampf konnte die Auszeit für die Franz-Böhm-Schule keinen positiven Impuls setzen. Das Team aus Bensheim trifft nun einen Korb nach dem anderen und zieht mit 29:21 davon. Auch der Versuch über Drei-Punkte-Würfe noch einmal heranzukommen scheitert leider für die  Franz-Böhm-Schule und die Geschwister-Scholl-Schule entscheidet das Finale mit 29:22 für sich.