Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:76 Sa 07.12. in Crailsheim Bericht
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen
Auswärts: Mo 30.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg
Auswärts: Do 02.01. 19:00 Uhr in Göttingen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKLYLINERS treffen auf Alba Berlin

Nach 19 langen Tagen steht das nächste Heimspiel in der Fraport Arena an. Die Nationalmannschaftspause wurde von den FRAPORT SKYLINERS genutzt, um weiter am eigenen Spiel zu feilen und als Team noch enger zusammenzuwachsen. Jetzt steht nach der Pause direkt ein Top Gegner vor der Brust. Alba Berlin kommt am Samstag, den 2. März nach Frankfurt. Tip-Off ist um 18 Uhr, Tickets gibt es unter www.fraport-sykliners.de/tickets oder unter Tel. 069-92887619.

 

Das nächste Heimspiel

Am Mittwoch, den 13. März erwarten die FRAPORT SKYLINERS im ersten von insgesamt drei Nachholspielen das Team von Science City Jena. Die beiden anderen Nachholspiele wurden auf den 4. April um 20:30 Uhr (vs. Würzburg) und auf den 18. April um 19:00 Uhr (vs. Bamberg) gelegt. Tip-Off gegen Jena ist um 19:00 Uhr. Karten sind erhältlich unter www.fraport-sykliners.de/tickets oder unter Tel. 069-92887619.


Stimme zum Spiel:

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): "Das Trainingscamp hat uns darauf vorbereitet die nächsten Schritte nach vorne zu machen. Wir haben uns neue Ziele gesetzt, Teambuilding-Maßnahmen gemacht und die Rollen im Team neu definiert. Es war großartig für uns etwas isoliert in einer neuen Umgebung zusammen zu wohnen und zu arbeiten und die drei neuen Spieler (Leon, Tyler und Tra) besser zu integrieren. Berlin ist ein hochqualifiziertes Team, zusammen mit München gehören sie vermutlich zu den besten Teams der Liga. Es ist eine großartige Herausforderung für uns!“


Über Alba Berlin

Die Berliner haben vor der Pause noch einen Dämpfer hinnehmen müssen. In einem spannenden Pokalfinale musste man sich nach einem nervenstarken Treffer von Nikolaos Zisis zwei Sekunden vor dem Schluss geschlagen geben. Brose Bamberg feiert in eigener Halle den Pokalsieg, während sich Berlin enttäuscht in die Nationalmannschaftspause begibt.

Doch auch wenn die Niederlage bitter ist, verfälscht sie die gute Saison der Hauptstädter nicht. Im 7DAYS EuroCup steht das Team um Headcoach Alejandro Garcia Reneses im Viertelfinale und trifft am kommenden Dienstag auf Unicaja Malaga, die den FRAPORT SKYLINERS aus der Gruppenphase bereits bekannt sind. In der Liga befindet man sich aktuell auf dem vierten Tabellenplatz hinter München, Oldenburg und Vechta.

Vor allem der Litaue Rokas Giedraitis, der junge Martin Hermannsson, Luke Sikma und Niels Giffey sorgen dank zweistelliger Punkteausbeute für eine der besten Offensiven der easyCredit BBL. Die Albatrosse führen die Liga mit 91,3 Punkten und 24,1 Assists an. Auch bei den Rebounds finden sich die Berliner ganz oben wieder und stehen mit 37,8 Rebounds nur knapp hinter Ludwigsburg, die mit 38,0 Rebounds auf Platz Eins rangieren.


Die eigene Lage

Nach fast einer Woche im Trainingslager auf Mallorca sind die Jungs von Headcoach Gordon Herbert bereit für die nächsten Wochen und Monate. Neben Einheiten auf dem Feld, wurde auch abseits des Feldes an der Teamchemie gearbeitet.

Vor allem die Defensive stand dabei im Fokus und soll in Zukunft wieder vermehrt den Frankfurter Basketball auszeichnen. So soll an den positiven Trend vor der Pause, bei dem die Spieler sich auch gegen starke Gegner deutlich verbessert gezeigt haben, angeknüpft werden. Vor allem Tyler Larson, Jason Clark und Veteran Quantez Robertson zeigen starke individuelle Leistungen und überzeugen allesamt mit einer zweistelligen Punkteausbeute im Schnitt.

Kader-Update

Der junge Schwede Elijah Clarance wurde für die restliche Saison hochgemeldet und spielt ab sofort nur noch in der easyCredit BBL.


Die Nationalmannschaftspause

Mit Niels Giffey, Joshiko Saibou, Johannes Thiemann und Jonas Mattisseck haben fünf Berliner die beiden deutschen Spiele gegen Israel und Griechenland absolviert. Beide Spiele gingen mit vier bzw. sechs Punkten verloren. Rokas Giedraitis konnte für Litauen zwei Siege einfahren. Dahingegen waren auf Frankfurter Seite mit Elijah Clarance und Shawn Huff nur zwei Spieler für ihre Nationalteams unterwegs. Shawn Huff war mit Finnland zunächst gegen Frankreich erfolgreich, verlor dann jedoch gegen Russland. Elijah Clarance gab sein Debüt in der A-Nationalmannschaft und konnte sich im knappen Sieg gegen Dänemark auch in den Boxscore eintragen. Der Rest konnte sich im Trainingslager auf Mallorca auf die bevorstehenden Wochen vorbereiten und als Team nochmals enger zusammenwachsen.


Die nächsten Spieltermine

  • Samstag, 09.03.2019 um 18:00 Uhr vs. BG Göttingen (easyCredit BBL)
  • HEIMSPIEL: Mittwoch, 13.03.2019 um 19:00 Uhr vs. Science City Jena (easyCreditBBL)

Karten für diese und alle weiteren Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets.