Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Filmore und Julian führen Frankfurt zum Sieg

(Sonntag, 28. Oktober 2007 von Stefan Schultz)


Der School Cup powered by FES meldet sich aus den Herbstferien zurück. Heute kämpfen um den Titel: die Kerschensteiner Schule, die Werner-von-Siemens-Schule aus Wiesbaden, Marienhöhe Darmstadt und die Adolf-Reichwein-Schule aus Neu Anspach.


Halbfinale #1: Darmstadt vs. Wiesbaden 22:10 (10:2, 12:8)


Schon im ersten Angriff versenkt #12 Sandro zur 2:0 Führung. Den Wiesbadener Ausgleich kontert Sandro zur erneuten Führung. Darmstadt steht sicher in der Defense und erarbeitet sich weitere Wurfchancen. Entsprechend kann #8 Philip auf 6:2 erhöhen und #9 Mia legt nach zum 8:2. Wiesbaden nimmt die Auszeit und hofft auf eine Leistungssteigerung. Aber der Dreier von #14 Christian landet nur auf dem Ring. Dem Top Scorer #12 Sandro bleibt es vorbehalten mit seinen Punkten 5 und 6 den 10:2 Halbzeitstand zu erzielen.


Wiesbaden kämpft in Halbzeit zwei um den Anschluss, aber mit drei Treffern in Folge, davon der letzte mit der Schlusssirene, beendet #6 Andreas alle Hoffnungen und Darmstadt gewinnt ungefährdet mit 22:10.


Scorer Darmstadt: #6 Andreas (6pkt), #9 Mia (6), #12 Sandro (6), #8 Philip (4)

Scorer Wiesbaden: #8 Julian (8), #14 Christian (2)


Halbfinale #2: Neu Anspach vs. Frankfurt 14:28 (7:17)


"Heimspiel" für die Kerchensteiner Schule aus Frankfurt in der Ballsporthalle. Aber erst einmal punktet #6 Mustafa für Neu Anspach. Der Ausgleich kommt postwendend, #8 Filmore verlegt, holt sich den Offensiv-Rebound und versenkt im zweiten Versuch. Ein Dreier vorne, ein Block hinten, ein Assist auf #6 Julian und #8 Filmore trägt sich in alle Statistik-Kategorien ein - 7:2 für Frankfurt. Die letzte Minute läuft und #8 Filmore hat 13 der 15 Frankfurter Punkte erzielt. Halbzeitstand 7:17 für die "Gäste". Klar, dass Filmore auch den Halbzeitstand erzielt hat.


Neu Anspach erzielt wie in Halbzeit 1 die ersten Punkte, aber die Antwort kommt wieder - na klar - von Filmore - swusch, Dreier, 20:9 für Frankfurt. Im zweiten Halbfinale dominiert Frankfurt, allen voran der schon oft erwähnte #8 Filmore und #11 Julian, die im Alleingang Frankfurt ins Finale führen. Endstand: 14:28


Scorer Neu Anspach: #13 Claudio (11pkt), #6 Mustafa (3)

Scorer Frankfurt: #8 Filmore (18pkt), #11 Julian (8), #5 Raffaele (2)


Kleines Finale: Wiesbaden vs. Neu Anspach 2:17 (0:11, 2:6)


Sekunden erst gespielt und Neu Anspach versenkt mit Foul und führt mit 3:0. Ein Auftakt, wie ihn sich der Trainer vorstellt. Doch damit gibt sich das Team nicht zufrieden. #13 Claudio fischt die Rebounds und mit Vollgas geht es auf die andere Seite. Mit dem Tempo hat Wiesbaden seine Probleme. #7 Ali Slalom durch die Wiesbadener Verteidigung läuft, #13 Claudio jeden Wiesbadener Angriff blockt und schon ist die erste Halbzeit um und Neu Anspach führt ungefährdet 11:0.


In den ersten Minuten hat unser Schiedsrichter Malik alle Hände voll zu tun. Beide Teams verstoßen immer wieder gegen das kleine Basketball 1x1 und so dauert es sechs Minuten bis #8 Julian die ersten Wiesbadener Punkte und die ersten Punkte in Halbzeit zwei erzielt. Wiesbaden nimmt noch einmal eine Auszeit, beide Teams wechseln fröhlich durch und den 17:2 Endstand erzielt #7 Ali.


Scorer Wiesbaden: #8 Julian (2pkt)

Scorer Neu Anspach: #13 Claudio (11pkt), #7 Ali (4), #14 Lukas (2)


Finale: Frankfurt vs. Darmstadt 21:12 (8:12, 13:0)


Darmstadt von Beginn an hellwach und führt schnell mit 4:0. Frankfurt noch etwas schläfrig, es wird doch nicht an der Zeitumstellung liegen? Es geht hoch und runter auf dem Parkett der Ballsporthalle. #8 Filmore hält sich zurück - noch? Bis zur Halbzeit hat er erst zwei Punkte. Anders #9 Mia und #8 Julian, die je sechs Punkte erzielen und damit vier mehr als die favorisierten Frankfurter für Darmstadt auf die Anzeigetafel bringen. Halbzeitstand: 12:8 für Darmstadt


Zwei Minuten dauert es, bis die ersten Punkte kommen. Frankfurt ist um den Ausgleich bemüht, doch vergebens - noch. Denn mit einmal platzt der Knoten und Darmstadt sieht sich mit dem Ausgleich konfrontiert. #8 Filmore dreht auf, nimmt das Team auf seine Schultern und sorgt gemeinsam #11 Julian für die Führung. Für Darmstadt hingegen scheint der Korb wie vernagelt, auch Mia und Philip versuchen es vergebens und bis zur Halbzeit kommen keine Punkte mehr auf die Anzeigetafel. Frankfurt zieht davon und Filmore ist wieder Top Scorer beim 21:12 Finalsieg beim heutigen School Cup powered by FES.


Scorer Frankfurt: #8 Filmore (9pkt), #11 Julian (8), #5 Raffaele (2), #9 Mohamed (2)

Scorer Darmstadt: #8 Philip (6pkt), #9 Mia (6pkt)