Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:87 Sa 18.01. vs Oldenburg Bericht
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg
Heimspiel: So 09.02. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

"Extrem wichtig" - Juniors gewinnen umkämpftes Spiel gegen Erfurt

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben den ersten Sieg im Jahr 2020 eingefahren. Gegen die Basketball Löwen Erfurt gewann die Mannschaft von Miran Cumurija mit 94:81. Mit von der Partie war der kroatische Neuzugang Bruno Peric, der direkt 9 Punkte und 5 Assists zum Sieg beisteuerte. Topscorer wurde Richard Freudenberg, dem mit 25 Punkten und 12 Rebounds ein Double-Double gelang.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Richard Freudenberg (25 Punkte)
Rebounds: Richard Freudenberg (12 Rebounds)
Assists: Bruno Peric (5 Assists)

Die Viertel in der Übersicht: 23:21 14:15 26:26 31:19

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Miran Cumurija (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Wir haben in den letzten zehn Tagen sehr hart gearbeitet und das hat man heute gesehen. Dieser Sieg war extrem wichtig für uns, sowohl was die Tabellensituation als auch den Kopf angeht. Entscheidend dafür war die gute zweite Halbzeit, in der wir den Ball sehr gut bewegt haben. Unser Fokus liegt jetzt auf dem nächsten wichtigen Spiel am Samstag gegen Hanau."

Spielverlauf

Am 15. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga empfingen die FRAPORT SKYLINERS Juniors, Tabellenneunter der ProB-Süd, die Basketball Löwen Erfurt, ihrerseits Tabellenzwöfter. Einen Tag vor diesem wichtigen Spiel im Kampf um die Playoff-Plätze gab es bei beiden Mannschaften noch Neuigkeiten zu vermelden: während der Frankfurter Nachwuchs sich mit dem kroatischen Aufbauspieler Bruno Peric verstärkte, wurden die Erfurter ebenfalls noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und verpflichteten die beiden Briten Theo Turner und Adam Thoesby.

Die jungen Frankfurter starteten mit Nigel Pruitt, Len Schoormann, Bruno Vrcic und Aaron Kayser in die Partie, zudem stoß Edeljoker Richard Freudenberg an diesem BBL-freien Wochenende wieder zur Mannschaft hinzu. Von Beginn an machte sich die Bedeutung des Spiels bemerkbar. Mit hoher Intensität auf beiden Seiten wurde agiert, um Rebounds wurde verbissen gekämpft und es gab zahlreiche Fouls auf beiden Seiten. Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste, die sich schnell auf 12:3 absetzten und Heimcoach Miran Cumurija zu seiner ersten Auszeit zwangen. Anschließend wurde die Begegnung ausgeglichener, blieb aber weiterhin umkämpft (23:21). Im zweiten Viertel ging es hin und her, kein Team konnte sich entscheidende Vorteile erarbeiten. In die Kabinen ging es mit dem Spielstand von 37:36 für die Heimmanschaft, was eine spannende zweite Halbzeit versprach.

Nach der Pause schien sich das Blatt dann zugunsten der Frankfurter zu wenden, eine starke Defense und gut vorgetragene Angriffe bescherten den Juniors einen 14-Punkte-Vorsprung. Doch die Gäste kamen angeführt von ihrem überragenden Point Guard Maximilian Kuhle (35 Punkte) wieder heran und machten das Spiel wieder spannend (63:62). Das letzte Viertel musste also die Entscheidung bringen! Dort sahen die Zuschauer dann, wie den Basketball Löwen immer mehr die Spieler ausgingen, gleich drei Erfurter waren zu Ende der Partie ausgefoult. Die Frankfurter nutzten diese hektischen letzten zehn Minuten mit zahlreichen Fouls dazu sich endgültig abzusetzen. Allen voran die deutschen Nachwuchstalente Richard Freudenberg und Len Schoormann setzten entscheidende Akzente und sicherten so den ersten Sieg im Jahr 2020 (94:81). Auch Neuzugang Bruno Peric gelang mit 9 Punkten und 5 Assists ein guter Einstand.

Für die FRAPORT SKYLINERS Junior geht es am kommenden Wochenende mit dem Rhein-Main-Derby gegen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau weiter. Tip-Off beim hessischen Konkurrenten ist am Samstag, dem 18.01. um 19:00 Uhr.

Endstand in Basketball City Mainhattan: FRAPORT SKYLINERS Juniors 94:81 Basketball Löwen

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Maxi Begue (1 Punkt), Nigel Pruitt (20, 6 Rebounds), Len Schoormann (20), Richard Freudenberg (25, 12), Alvin Onyia, Bruno Vrcic (5), Aaron Kayser (8),  Jaz Bains, Cosmo Grühn, Noah Kamdem (6), Bruno Peric (9)


Nächstes ProB-Heimspiel: Sa, 25.01.2020 um 18:00 Uhr gegen MORGENSTERN BIS Baskets Speyer in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel: So, 12.01.2020 um 15:30 Uhr gegen Porsche BBA Ludwigsburg in Basketball City Mainhattan

Nächstes JBBL-Heimspiel: So, 12.01.2020 um 12:30 Uhr gegen Team Bonn / Rhöndorf in Basketball City Mainhattan