Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:65:77So 07.04.vs JenaBericht
Letztes Spiel:79:75So 14.04.vs DresdenBericht
Auswärts:Sa 20.04.19:00 Uhrin Kirchheim
Heimspiel:Sa 27.04.19:30 Uhrvs QuakenbrückTickets kaufen
Mit Zug zum Korb - Kevin Bright

Englische Woche die Zweite für die FRAPORT SKYLINERS

Die FRAPORT SKYLINERS haben mit dem Auswärtsspiel in Bremerhaven (Mittwoch, den 9. Oktober um 19:30 Uhr) und dem anschließenden Heimspiel gegen Würzburg (Sonntag, 13. Oktober um 15 Uhr) die zweite englische Woche in Folge vor sich.

Für alle drei Teams geht es darum, den ersten Saisonsieg in der noch jungen Beko BBL-Spielzeit 2013/14 einzusammeln. Während die FRAPORT SKYLINERS am ersten Spieltag auswärts Bayreuth unterlagen (74:67) und zu Hause gegen den deutschen Vizemeister aus Oldenburg (63:72), musste Bremerhaven zunächst gegen Ludwigsburg die Punkte liegen lassen (83:75) und hatte beim 87:47 in Ulm auch kein Erfolg. Würzburg musste das erste Heimspiel an die Hagener Truppe abgeben (79: 86) und unterlag beim MBC mit 86:82.

Für die Bremerhavener, um den ehemaligen Frankfurter und Beko BBL-Rückkehrer Derrick Allen, ist das Spiel am Mittwoch das erste Heimspiel in der Saison. Ebenjener Derrick Allen erzielt mit 16.0 Punkten bislang die meisten Treffer für sein neues Team, dazu greift er auch noch durchschnittlich sechs Rebounds. Eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte wird es für Frankfurts Jacob Burtschi geben, der in der vergangenen Spielzeit für Bremerhaven auf Korbjagd ging. Verzichten mussten die Norddeutschen bisher auf Stefan Jackson, der in der vergangenen Saison mit 12.0 Punkten und 4.1 Rebounds zu den Leistungsträgern des Teams gehörte, sich aber eine Schulterecksgelenksprengung zuzog und vermutlich noch pausieren muss. Auch auf Big Man Devin Searcy musste bisher verzichtet werden, wie lange der Amerikaner ausfällt ist noch offen.

Für Frankfurter Fans eine besondere Rückkehr wird das Heimspiel gegen Würzburg am Sonntag, bei denen mit Shooting Guard Jimmy McKinney ein langjähriger Publikumsliebling in die Fraport Arena zurückkehrt. Im Spiel gegen den MBC zeigte der Shooting Guard mit 16 Punkten seine Korbgefährlichkeit. Offensiv aktivster Würzburger ist Ricky Harris, dem im Schnitt bislang 15.0 Punkte gelangen.

Topscorer der FRAPORT SKYLINERS sind momentan Aufbauspieler Dawan Robinson (14.0 Punkte) und Andy Rautins (12.0 Punkte), der dazu auch mit 5.5 Rebounds pro Spiel erfolgreich ist. Aber auch Quantez Robertson (11.5 Punkte) knüpft an seine Punkteausbeute der vergangenen Saison an.

Aus dem Heimspiel gegen Oldenburg nimmt FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert positiv mit, dass die Mannschaft nie aufgegeben hat. Allerdings lief es im offensiven Spiel noch nicht rund für seine Mannen, was sich insbesondere in der Wurfauswahl bemerkbar machte. Wurfquoten von knapp 40% (31% Dreier) bestätigen die Aussage des kanadischen Cheftrainers und in den Trainingseinheiten vor den beiden kommenden Spielen wird weiter intensiv auf das Teamplay und das Spielsystem eingegangen.

Kartenhinweis

Eintrittskarten für das Heimspiel am kommenden Sonntag, den 13. Oktober um 15 Uhr, gegen Würzburg sind erhältlich über die Tel. 609-928 876 19 oder die Website www.fraport-skyliners.de