Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Endet die Frankfurter Flaute am Faschingssamstag?

(Mittwoch, 22. Februar 2006 von Marc Rybicki)


Das Spiel: 23. BBL Spieltag: Sellbytel Baskets Nürnberg vs. DEUTSCHE BANK SKYLINERS, Samstag, 25. Februar, 18:30 Uhr - Arena Nürnberg - LIVE auf Premiere und Radio Fortuna


Der Gegner: Seit zwei Monaten waren die DEUTSCHE BANK SKYLINERS nicht mehr auf fremdem Parkett erfolgreich. Den letzten Auswärtssieg landeten die Hessen am 17. Dezember in Ludwigsburg. Am Samstag wollen und müssen sie die Flaute bei den sellbytel Baskets Nürnberg beenden, um sich Luft im Kampf um den Klassenerhalt zu verschaffen.


Allerdings haben die DEUTSCHE BANK SKYLINERS keine guten Erinnerungen an den Aufsteiger aus dem Frankenland. Das Hinspiel in der Ballsporthalle ging deutlich mit 66:79 verloren. Ganz heiß war an diesem 13. November Nürnbergs Sotiris Gioulekas, der 21 Punkte erzielte. Der 2.02 Meter lange Grieche, der sich gerne mit Musik von Bob Marley auf wichtige Partien einstimmt, ist Dreh- und Angelpunkt des Nürnberger Systems. 18,4 Zähler markiert der Go-to-Guy im Schnitt. Damit ist er viertbester Scorer der Liga. Abseits des Feldes gilt Gioulekas als unauffälliger, ruhiger Zeitgenosse. Doch wenn die 24-Sekunden-Uhr tickt, ist der Guard kaum zu stoppen.


"Gioulekas hat einen starken Schuss, der sehr schwer zu verteidigen ist. Da kommt viel Arbeit auf unsere Defense zu", meint DEUTSCHE BANK SKYLINERS Nachwuchsmann Patrick Taubert, der letzte Saison mit dem MTV Kronberg in der Zweiten Liga gegen Nürnberg antrat.


Im letzten Heimspiel gegen Bremerhaven blieb Gioulekas bei zehn Versuchen von der Freiwurflinie ohne Fehler und traf sechs von zehn Würfen aus dem Feld. Doch trotz seiner 26 Punkte musste sich Nürnberg im Aufsteigerduell gegen die Eisbären 73:93 geschlagen geben. "Unsere Abwehrleistung war eine einzige Katastrophe", resümierte Coach Stephan Harlander, der gegen Frankfurt weiterhin auf Kapitän Marcel Tenter (angebrochener Mittelfuß) verzichten muss.


Als Verstärkung für die Aufbauposition wurde Anfang Februar Corey Santee verpflichtet. Der 22-jährige Amerikaner war Try-out Kandidat bei den Cleveland Cavaliers und hat Stephan Harlander bislang sehr überzeugt. "Corey hat sich sehr schnell ins Team integriert und es bereits merklich stabilisiert. Er fühlt sich wohl hier und beide Seiten sind bisher sehr zufrieden", so Harlander, dessen Team am Mittwochabend im Achtelfinale des BBL-Pokals beim TBB Trier antreten muss. Dabei fehlen den Nürnbergern neben Marcel Tenter auch Slawa Rosnowski und Cory Jenkins mit einer Schulter- bzw. Fußverletzung.


Head Coach Charles Barton über die Schlüssel zum Sieg: "Wir müssen unsere Systeme mit mehr Disziplin ausspielen und in der Verteidigung aggressiver agieren. Das ist uns in den letzten Spielen leider nicht gelungen."


Forward Alex King: "Nürnberg ist eine unberechenbare Mannschaft. Sie haben gute Spiele gegen starke Mannschaften gemacht und gegen schwächere Teams verloren. Zu Hause sind sie stark, davor sind wir gewarnt. Es muss uns gelingen, die Vorgaben des Trainers besser umzusetzen. Vor allem müssen wir von Anfang an zeigen, wer Chef auf dem Platz ist und dürfen nicht wieder einem Rückstand hinterher laufen."

Ergebnis: 75 : 66 (39:31)
Viertel: 16:22, 23:9, 17:17, 19:18

Top Scorer: Darren McLinton 18pkt
Top Rebounder: Bernd Kruel 9reb

Gesamte Statistik Spielbericht

Vorbericht

Statistik

Bericht vom Hinspiel

Mehr zur Basketball Bundesliga

Bericht vom nächsten Spiel

Bericht vom letzten Spiel