Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Dossenheim zu stark für Eberstadt im Finale des Vereins Cups

(Montag, 26. Dezember 2005 von Stefan Schultz)


Halbfinale #1: Hersfeld vs. Dossenheim 29:36 (11:16)

Halbfinale #2: Steinberg - Eberstadt 33:35 (23:15)

kleines Finale: Steinberg vs. Hersfeld 41:38 (26:16)

FINALE: Eberstadt vs. Dossenheim 34:49 (17:30)


Halbfinale #1: Hersfeld vs. Dossenheim 29:36 (11:16)


Engagiert beginnt Dossenheim mit einer Ganzfeldpresse, die auch schnell zu Ballgewinnen führt und ihnen zu einer klaren 10:1 Führung nach drei Minuten verhilft. Hersfeld kann sich auch einige Chancen erarbeiten, aber noch sind die Spieler zu nervös und verlegen selbst die freien Fastbreaks. Doch sie steigern sich und kommen bis auf 10:16 heran. Als Hersfeld auf Ganzfeldpresse umstellt, bekommt auch Dossenheim Probleme. Bis zum Halbzeitstand von 11:16 ändert sich jedoch kaum etwas.


Dossenheim stellt in der Halbzeitpause auf Zonenverteidigung um. Aber Hersfelds #5 Vitali knackt die Verteidigung mühelos mit einem schönen Dreier 14:16 - so eng war es schon lange nicht mehr. Anschließend gelingt es Hersfeld jedoch nicht die Rebounds in der Defense zu kontrollieren und so kann Dossenheim sich Chance um Chance erarbeiten und wieder bis auf 27:16 wegziehen. Als Dossenheims #4 Binjam mühelos coast-to-coast durch die Abwehrreihen der Hersfelder läuft und zum 31:17 versenkt, ist der Sieg für Dossenheim schon zum Greifen nah. Hersfelds Trainer nimmt prompt die Auszeit und rüttelt seine Spieler noch einmal wach. Hersfeld beginnt zu kämpfen, aber zu spät und Dossenheim zieht mit einem 36:29 Erfolg ins Finale ein.


Scorer Hersfeld: #8 Nikola 9pkt, #5 Vitali 7, #14 Eric 4, #4 Dejanco 3, #11 Elmar 3, #10 Johannes 2, #15 Timo 1

Scorer Dossenheim: #12 Tom 10pkt, #11 Florian 9, #14 Johannes 8, #8 Tobias 5, #4 Binjam 2, #7 Björn 2


Halbfinale #2: Steinberg - Eberstadt 33:35 (23:15)


Drei klare Chancen kann Steinberg nicht im Korb der Eberstädter unterbringen und liegt mit 0:4 hinten. Der Korb bleibt weiterhin wie vernagelt. #15 Dominik erlöst Steinberg und gleicht auch zum 4:4 aus. #15 Anton erzielt zwar für Eberstadt die erneute Führung, doch die Defense der Steinberger steht. Wieder schlägt "Dominator" Dominik zu. Er erzielt die erste Führung für Steinberg (8:7) und beim 15:8 nimmt Eberstadt die Auszeit. Doch die Wende gelingt bis zur Halbzeit noch nicht. Vor allem das Umschalten und Zurücklaufen in die Defense dauert zu lange und Steinberg kommt mit langen Pässen zu einfachen Punkten. 23:15 führt Steinberg zur Halbzeit. Die überragenden Spieler auf dem Feld sind #15 "Dominator" Dominik für Steinberg mit 7pkt und #15 Anton mit 10pkt für Eberstadt.


Mit einem Dreier aus der Ecke kämpft sich Eberstadt auf 20:25 heran. Seinem ersten Dreier lässt #11 Niklas gleich einen zweiten folgen - nur noch 23:25. Steinbergs Spieler schwinden scheinbar langsam die Kräfte und ihr Trainer verschafft ihnen mit einer Auszeit beim 27:24 erst mal eine kleine Verschnaufpause. Nach der Auszeit leiden die Nerven beider Trainer. Zahlreiche gute Chancen lassen beide Teams aus und so bleibt es einige Zeit beim 27:24. #15 Anton bleibt es vorbehalten mit seinen Punkten 14, 15 und 16 den Führungswechsel für Eberstadt zu erzielen. Während Steinberg erneut die Korbleger verlegt, erhöht #13 Carlos für Eberstadt nach schönem Crossover mit einem Dreier auf 31:27. Drei Minuten noch bis zur Schlusssirene, und Steinberg gleicht wieder aus - 31:31. #15 Anton erhöht wieder für Eberstadt auf 34:31. Gegen diese Führung rennt Steinberg bis zehn Sekunden vor Ende vergebens an. Sie verkürzen noch einmal auf 33:35, doch in der verbleibenden Spielzeit kommen sie nicht mehr an den Ball und Eberstadt zieht ins FINALE ein.


Scorer Steinberg: #12 Ellias 8pkt, #15 Dominik 8pkt, #8 Robert 7, #9 Markus 6, #5 Ekrim 2, #14 Dennis 2

Scorer Eberstadt: #15 Anton 19pkt, #11 Niklas 6, #13 Carlos 6, #6 Melik 3, #14 Daniel 1


kleines Finale: Steinberg vs. Hersfeld 41:38 (26:16)


Ein Lächeln kann sich #13 Matthias nicht verkneifen, als er den Dreier für Hersfeld versenkt. Erst eine Minute gespielt und doch steht es schon 7:0 für sein Team. Aber Steinberg kämpft sich Punkt um Punkt heran. #15 Dominik erzielt die erste Führung beim 13:12 für Steinberg. Jetzt ist es ein spannendes Spiel. #12 Ellias mag es aber anscheinend nicht spannend. Ganz trocken zieht er zwei Mal in Folge von jenseits der Dreierlinie ab und erhöht auf 21:15. Als Steinbergs Fastbreaks auch noch ins Rollen kommen, hat Hersfeld das Nachsehen und geht mit 16:26 in die Halbzeit.


Steinbergs Trainer sieht reichlich bedient aus, als seine Jungs wieder zu Beginn der zweiten Halbzeit kräftig nachlassen und selbst die einfachsten Korbleger "verweigern". 31:29 nur noch die knappe Führung. Der kleinste Hersfelder #7 Adrian gleicht vier Minuten vor Spielende zum 31:31 aus. Doch Steinberg behält vorerst die Nerven und setzt sich wieder mit 37:33 ab. Am Ende ist es #9 Markus, der für Steinberg die entscheidenden Punkte in den Schlusssekunden trifft und zum 41:38 Sieg verhilft.


Scorer Steinberg: #9 Markus 18pkt, #12 Ellias 7, #15 Dominik 6, #7 Patrick 4, #14 Dennis 2, #8 Robert 2, #4 Tom 1, #5 Ekrim 1

Scorer Hersfeld: #10 Johannes 13pkt, #14 Eric 6, #7 Adrian 4, #8 Nikola 4, #5 Vitali 3, #12 Till 3, #13 Matthias 3, #9 Henrik 1, #11 Elmar 1


FINALE: Eberstadt vs. Dossenheim 34:49 (17:30)


Mit schönem Teamspiel setzt sich Dossenheim gleich zu Beginn bis auf 9:3 ab. Eberstadt hat noch nicht ins Spiel gefunden. Zu ballverliebt versuchen sie den Ball bis in den Korb zu tragen. Dossenheim hingegen drückt auf die Tube, sobald sie in Ballbesitz sind und "überrennen" ihren Gegner äußerst erfolgreich - 19:7 nach 6min. Überragend #12 Tom für Dossenheim, der 10 der 19 Punkte erzielt und vom Trainer auf die Bank beordert wird. Bis zur Halbzeitpause erhöht Dossenheim bis auf 30:17. Dreißig Punkte sind ein klares Indiz dafür, dass Eberstadt die Zeit in der Halbzeit nutzen sollte, um die Defense noch einmal abzustimmen.


Beide Mannschaften warten nicht lange mit dem Abschluss und so geht es fröhlich hoch und runter in der Ballsporthalle. Beim 20:34 gegen sein Team, zieht der Eberstädter Trainer die Notbremse und nimmt eine Auszeit. Noch bleiben seinem Team 7:44min um das heutige Finale zu gewinnen. Doch die Auszeit bringt nicht die erhoffte Wende. Mit Dreiern kommt Eberstadt noch einmal bis auf 29:40 heran. Die erhoffte Wende bleibt aber aus. Zwei Minuten vor dem Ende versenkt #12 Tom einen der zahlreichen Fastbreaks zum 44:29 für Dossenheim. Am Ende kommt Tom auf 21 Punkte und Dossenheim gewinnt das Finale ungefährdet mit 49:34.


Scorer Eberstadt: #11 Niklas 16pkt, #15 Anton 7, #13 Carlos 5, #12 Alex 3, #8 Dennis 2, #7 Misha 1

Scorer Dossenheim: #12 Tom 21pkt, #15 Marco 8, #14 Johannes 5, #8 Tobias 4, #11 Florian 4, #4 Binjam 3, #7 Björn 2, #10 Christian 2