Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Die U12 des FRAPORT SKYLINERS e.V. mit den Harlem Globetrotters

Die Ergebnisse vom 21. und 22. März 2015

Während die NBBL in München eine bittere Niederlage hinnehmen musste, konnten U10 und SkyLadies die Bezirksmeisterschaft feiern. Die Old Boys sicherten sich den Klassenerhalt und die U10 war gemeinsam mit der U12 zu Gast bei den Harlem Globetrotters.

NBBL: Team Basket München Nord vs. Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS (74:67)

Im zweiten Spiel der Playoff-Achtelfinalserie gegen Team Basket München Nord musste sich das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS in fremder Halle mit 67:74 geschlagen geben. Damit kommt es am kommenden Sonntag (29.03.2015, 15.00 Uhr) zum alles entscheidenden Spiel drei. Der Gewinner zieht ins Viertelfinale ein, für den Verlierer ist die Saison beendet.

Ohne die beiden Verletzten Niklas Kiel und Lennart Okeke erwischten die Frankfurter einen schwachen Start ins Spiel. Während die Hausherren von Beginn an hellwach wirkten, agierten die Gäste fahrig und langsam. Vor allem Münchens Small Forward Oscar Leon da Silva, der das Spiel mit einem Triple Double beendete, stellte die jungen Bankenstädter mit seiner intensiven Spielweise ein ums andere Mal vor Probleme. Bis zur Halbzeit lagen die Frankfurter bereits mit zwölf Punkten zurück (34:46).

Wacher und aggressiver startete die Gleim-Equipe in die zweite Spielhälfte, doch München hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits in einen Rausch gespielt. Aufgeben kam für Kapitän Armin Musovic und Co. jedoch nicht in Frage. Bis zum Ende versuchten die jungen Frankfurter sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, starteten im letzten Viertel eine furiose Aufholjagd und hatten kurz vor Ende sogar noch einmal die Möglichkeit bis auf vier Punkte zu verkürzen, doch zu Fall bringen, konnten sie die Münchner dadurch nicht mehr. Am Ende stand für das Frankfurter Team die zweite Niederlage der Saison zu Buche.

Das dritte Spiel gegen München Nord findet am Sonntag, den 29. März 2015 um 15.00 Uhr in Basketball City Mainhattan statt. Der Eintritt ist frei.

Für das Frankfurter NBBL-Team spielten: Akbayir, Dang Akodo (18), Kastrati, Knothe, Mihaljevic (15), Musovic (13), Scheffels (5), Schubert, Trtovac (13), Williams (3)


U14-Bezirksliga: FRAPORT SKYLINERS e.V. II vs. MTV Kronberg (29:81)

Durch das Fehlen einiger Stammspieler konnten die dezimierten Frankfurter den körperlich überlegenen Kronberger kaum etwas entgegensetzen. Insbesondere die starke Verteidigungsleistung und schnelle Fastbreak-Punkte waren für Kronberg der Schlüssel zum Erfolg. Endstand: 29:81 für Kronberg.


U10-Bezirksmeisterschaft: FRAPORT SKYLINERS e.V. vs. TG Friedberg (75:59)

Am vergangenen Sonntag kam es in der U10-Bezirksmeisterschaft Frankfurt zum Topspiel in Basketball City Mainhattan. Dem bisher ungeschlagenen Team des FRAPORT SKYLINERS e.V. standen die ebenfalls ungeschlagenen Friedberger gegenüber.
Nachdem man in der Vorrunde eine herbe Niederlage einstecken musste, wollten sich die Frankfurter im Entscheidungsspiel nun revanchieren. Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie, die die Frankfurter schlussendlich durch eine gesteigerte Verteidigungsleistung und ein sicheres Händchen in der Offensive mit 75:59 für sich entscheiden konnten.


Bezirksliga Damen Frankfurt: FRAPORT SKYLINERS e.V. vs. FTG Frankfurt (55:41)

Die SkyLadies haben nach der Neugründung im vergangenen Sommer ihre erste Saison in der Bezirksliga souverän abgeschlossen. Im entscheidenden Spiel am vergangenen Wochenende gegen die zweitplatzierte FTG Frankfurt konnte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein 55:41-Sieg eingefahren werden.
Bis zur Halbzeit hatten die SkyLadies mit der gegnerischen Zonenverteidigung noch Probleme, konnten sich aber dennoch einen 27:19-Vorsprung erarbeiten. Mit der Unterstützung von zahlreichen Freunden und Familie im Rücken, sicherten sich die SkyLadies am Ende im heimischen Nordwestzentrum einen viel umjubelten 55:41-Sieg und wurden somit ungeschlagen Meister der Bezirksliga Damen, Frankfurt.


Kreisliga A West Herren: FRAPORT SKYLINERS e.V. III vs. FTG Frankfurt II (46:40)

Die Old Boys hatten es am letzten Spieltag in der Hand – bei einer Niederlage hätten sie noch in den Tabellenkeller rutschen und sogar absteigen können, mit einem Sieg jedoch konnte der Klassenerhalt sichergestellt werden. Dementsprechend hatten sich die Frankfurter für das Stadtderby gegen die FTG im letzten Heimspiel der Saison viel vorgenommen. Von Beginn an entwickelte sich eine intensive, defensiv-lastige Partie, die offensiv ausbaufähig war. Zur Halbzeit leuchtete ein überraschendes 16:16 von der Anzeigetafel. Auch im zweiten Abschnitt begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe und das Spiel blieb bis zur Schlussphase knapp und spannend. Die Old Boys erkämpften sich dann kurz vor Spielende eine sechs Punkte Führung, die sie jedoch genauso schnell wieder verspielten (40:40, 39. Minute). In der letzten Minute konnten die Gastgeber mit zwei Steals, Fastbreaks plus Bonusfreiwürfen den Vorsprung auf 46:40 ausbauen und damit den sicheren Klassenerhalt feiern. Da die direkten Konkurrenten parallel gewinnen konnten, ist dieser Sieg umso wichtiger einzuschätzen und somit war die Freude über den Klassenerhalt aus eigener Kraft bei den Old Boys groß.


Die U10 & U12 des FRAPORT SKYLINERS e.V bei den Harlem Globetrotters

Die U10 sowie die U12 des FRAPORT SKYLINERS e.V. hatten am letzten Freitag (20.03) die Ehre auf dem Parkett der Fraport Arena im Rahmen der Show der Harlem Globetrotters ein kleines Übungsspiel zu veranstalten. In Form eines Spiels mit gemischten Mannschaften – jeweils zwei U10 und drei U12 Spieler zur gleichen Zeit auf dem Parkett – hatten die Jüngsten des Vereins zwei mal 10 Minuten (durchlaufende Zeit) viel Spaß.
Vor so vielen Zuschauern wie noch nie bewiesen die Jungen des FRAPORT SKYLINERS e.V. ihr Können. Entsprechend groß war auch die Nervosität bei den meisten. Auf dem Feld machte sich das jedoch nur in wenigen Fällen bemerkbar.
Nach dem Spiel durfte man sich selbstverständlich noch die Show der Globetrotters ansehen und in der Pause sogar noch Bekanntschaft mit den Spielern machen. Für die Kinder war es eine sehr schöne Erfahrung und es hat allen viel Spaß gemacht.