Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:65:77So 07.04.vs JenaBericht
Letztes Spiel:79:75So 14.04.vs DresdenBericht
Auswärts:Sa 20.04.19:00 Uhrin Kirchheim
Heimspiel:Sa 27.04.19:30 Uhrvs QuakenbrückTickets kaufen
Überzeugte nach überstandener Krankheit durch eine starke Leistung und kam in der NBBL am Ende auf 14 Punkte und 7 Rebounds - Lenny Okeke

Die Ergebnisse vom 14. und 15. März

Die NBBL gewinnt das erste Playoff-Spiel gegen München Nord mit 72:63, die U14-Oberliga verabschiedet sich mit einem Sieg gegen Stadtrivale Eintracht Frankfurt aus der Saison und auch die U14 II und die U12 siegen weiter.

NBBL: Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS vs. Team Basket München Nord (72:63)

Auf heimischem Parkett setzte sich das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS im ersten Playoff-Achtelfinale mit 72:63 gegen Team Basket München Nord durch. Nicht mit dabei sein konnte Niklas Kiel, der sich am Vorabend im ProB-Spiel in Rostock eine Schädelprellung zuzog.
Nach langer Krankheit rechtzeitig wieder genesen, waren hingegen Lennart Okeke und Armin Trtovac, die mit Headcoach Sebastian Gleim bis Samstagnachmittag hart an ihrem Comeback gearbeitet hatten.

Dass man die Münchner nicht unterschätzen darf, bewiesen diese vom Start weg. Mit ihrer aggressiven Spielweise stellten sie die Frankfurter vor große Probleme. Auch wenn die Hausherren immer knapp die Nase vorn behielten - abschütteln ließen sich die Münchner fast über die gesamte Spieldauer hinweg nicht. Erst gegen Ende des dritten bzw. Anfang des vierten Viertels mussten sie ihrer Sechs-Mann-Rotation Tribut zollen und die Frankfurter konnten durch starkes Zusammenspiel bis auf 12 Punkte davonziehen (57:45). Ein Vorsprung, der für die Bankenstädter schlussendlich groß genug war, um das Spiel für sich zu entscheiden. Ein letztes Aufbäumen der Münchner wurde durch die Abgezocktheit der Frankfurter wettgemacht, die nach einer hart umkämpften Partie das Parkett am Ende als verdienter Sieger verlassen und damit in der Playoff-Serie mit 1:0 in Führung gehen konnten.

Sebastian Gleim: „Ich erkenne unseren Jungs den heutigen Sieg hoch an und hoffe, dass sie das selbst auch tun. Das nämlich war unser Grundproblem heute – wir sind mit der falschen Erwartungshaltung in das Spiel gegangen.“

Spiel zwei findet am kommenden Sonntag, den 22.03.2015 um 15.00 Uhr in München statt. Dann wollen Armin Musovic und Co. mit einem weiteren Sieg den Viertelfinaleinzug vorzeitig perfekt machen.


2. Regionalliga Südwest-Nord: Eintracht Frankfurt vs. BBC Horchheim (58:91)

Am vergangenen Samstag empfingen die Regionalliga-Herren von Eintracht Frankfurt zum letzten Heimspiel der Saison den BBC Horchheim in Basketball City Mainhattan. Aufgrund des zeitgleich stattfindenden ProB-Playoff-Spiels in Rostock, der sportlichen Ambitionen in der NBBL und der Abiturvorbereitungen vieler Spieler ging ein völlig neu zusammengesetztes Team aus U18- und NBBL-Spielern in die Partie. Unter diesen Umständen litt vor allem das offensive Zusammenspiel. Und auch defensiv gelang es dem jungen Team von Coach Sakir Murtezani nicht gut genug zu harmonisieren, um Horchheim ernsthaft unter Druck zu setzen. Die Gäste hingegen spielten all ihre Erfahrung und Stärke aus und lagen bis zur Halbzeit bereits mit 53:26 in Führung.
Im dritten Viertel warfen die jungen Frankfurter noch einmal alles aufs Parkett und konnten den Spielabschnitt ausgeglichen gestalten. Das letzte Viertel ging dann wieder an Horchheim, sodass man sich schlussendlich mit 58:91 geschlagen geben musste. „Wenn man den Jungs etwas vorwerfen kann, dann dass sie über das gesamte Spiel hinweg nicht giftig und selbstbewusst genug agiert haben. Unter den gegebenen Voraussetzungen haben wir uns jedoch teuer verkauft. Nun gilt es für uns die Saison am kommenden Wochenende in Kassel mit einem positiven Gefühl zu beenden und eine bessere Leistung zu zeigen als noch im Hinspiel“, so Murtezani nach der Partie.


U14-Oberliga: FRAPORT SKYLINERS e.V. vs. Eintracht Frankfurt (60:44)

FRAPORT SKYLINERS e.V. vs. Eintracht Frankfurt hieß es im letzten U14-Oberliga-Spiel der Saison. Am Ende gingen die Gastgeber als verdienter Sieger vom Parkett (60:44) und freuten sich über einen starken fünften Tabellenplatz.
Von Anfang an war das Team des FRAPORT SKYLINERS e.V. die bessere Mannschaft und konnte die Eintrachtler in allen Bereichen dominieren. Spätestens nach dem zweiten Viertel, welches 20:2 gewonnen werden konnte, glaubte auch der Letzte in der Halle an einen Sieg der Gastgeber.
Anfang des dritten Viertels knickte einer der Leistungsträger des Teams von Igor Starcevic um und konnte nicht mehr in die Partie eingreifen, was den Rest der Mannschaft zunächst etwas verunsicherte. Doch die jungen FRAPORT SKYLINERS konnten sich schnell fangen und ihre Vorteile unter dem Korb ausspielen, immer wieder einfache Punkte erzielen und damit das Spiel für sich entscheiden.
Igor Starcevic: „Schade, dass die Saison nun vorbei ist. Seit fünf Wochen haben wir den „Flow“ und genießen es als Team Basketball zu spielen. Die Arbeit der letzten sieben Monate wurde mit dem Sieg gegen die Eintracht gekrönt. Die Jungs haben diesen Abschluss absolut verdient. Ich möchte der ganzen Mannschaft ein riesen Kompliment für die heute Leistung und ihren Siegeswillen aussprechen.“


U14-Bezirksliga: BC Neu-Isenburg vs. FRAPORT SKYLINERS e.V. II (58:64)

Die U14 II des FRAPORT SKYLINERS e.V. konnte ihre Siegesserie gegen den BC Neu-Isenburg vergangenen Samstag fortsetzen. Nach einer überzeugenden Führung von 22 Punkten zur Halbzeit, kamen die Gastgeber im letzten Viertel bis auf acht Punkte heran. Durch den vorherigen großen Vorsprung und konsequentem durchspielen der Systeme konnte das Spiel am Ende dennoch mit 58:64 gewonnen werden. Auch wenn der nächste Gegner Kronberg heißt, wird das Team sicherlich um einen weiteren Sieg zum Abschluss der Saison kämpfen.


U12-Bezirksmeisterschaft: FRAPORT SKYLINERS e.V. vs. TSG Sulzbach (68 : 59)

Die U12 des FRAPORT SKYLINERS e.V. durfte, als vorzeitiger Gewinner der Bezirksmeisterschaft im Frankfurter Raum, Sonntagabend noch einmal gegen den Tabellenletzten die TSG Sulzbach antreten. Im letzten Spiel der Saison war das Ziel klar: Wir bleiben ungeschlagen.
Die erste Spielperiode gestaltete sich ausgeglichen mit aufeinander folgenden Führungswechseln. Den kleinen Vorsprung, den die Frankfurter am Ende des ersten Viertels innehatten (16:13) konnte man bis zur Pause dann auf 6 Punkte ausbauen (34:28 zur Halbzeit). Auch im dritten Abschnitt blieb das Spiel spannend und umkämpft. Auf einen 6:0 Lauf der Frankfurter direkt nach der Halbzeit folgte ein 8:0 Lauf der Mannschaft aus Sulzbach. Dadurch gelang es den Gästen auf vier Punkte zu verkürzen. (42:38). Gegen Ende jedoch zeigten die Jungs des FRAPORT SKYLINERS e.V. noch einmal eine gute Defensivleistung und schafften es, auch durch Würfe aus der Distanz, am Ende einen 68:59-Sieg zu erspielen.
Nun gilt es sich auf die nächsten Ziele konzentrieren und weiter an sich arbeiten. In wenigen Wochen warten der Hessenpokal sowie die Oberliga-Qualifikation auf das Team von Headcoach Sakir Murtezani.


Kreisliga A West Herren: BC Neu-Isenburg I vs. FRAPORT SKYLINERS e.V. III (68:56)

Die Old Boys verpassten am vorletzten Spieltag der Saison knapp eine Überraschung und mussten sich beim Tabellenführer Neu-Isenburg trotz starker Leistung mit 68:56 geschlagen geben. Die Frankfurter traten aufgrund von Krankheiten und Verletzungen stark dezimiert an – die Mannschaft startete noch zu acht, beendete das Spiel jedoch praktisch zu fünft. Trotz einem 40:29-Rückstand zur Halbzeit schlugen sich die Gäste wacker und konnten das Spiel lange offen gestalten. Am Ende setzte sich das Team aus Neu-Isenburg jedoch verdient durch und steht somit frühzeitig als Aufsteiger in die Bezirksliga Frankfurt fest. Für den sicheren Klassenerhalt wollen die Old Boys nun am nächsten Wochenende die Saison mit einem Sieg gegen die FTG Frankfurt II beenden, Spielbeginn ist am Sonntag, den 22.03.2015 um 15:00 Uhr in BCM.