Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DEUTSCHE BANK SKYLINERS trennen sich von Ivan Sunara

(Freitag, 06. Januar 2006 von Marc Rybicki)


Ivan Sunara ist ab sofort nicht mehr Trainer der DEUTSCHE BANK SKYLINERS.


Manager Gunnar Wöbke: "Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen. Es war für Ivan eine schwere Saison und wir haben lange gehofft, dass wir mit ihm die Wende schaffen. Doch die Art der Niederlagen gegen Oldenburg und Belgrad haben erhebliche Zweifel aufkommen lassen, ob wir in dieser Konstellation den Umbruch schaffen können. Da wir nichts unversucht lassen wollen, um das Blatt zu wenden, haben wir uns zum ersten Mal in der Clubgeschichte dazu entschlossen, uns während der laufenden Saison von unserem Trainer zu trennen. Die jetzige Situation ist bedauerlich, da wir gemeinsam langfristige Planungen für die Weiterentwicklung der DEUTSCHE BANK SKYLINERS hatten. Dies müssen wir jetzt mit einem anderen Head Coach umsetzen."


Ivan Sunara: "Es ist schade, da ich gerne in Frankfurt gearbeitet habe. Aber ich akzeptiere die Entscheidung des Clubs. Wir haben einfach zu wenig Spiele gewonnen. Ich wünsche dem Team in der Zukunft viel Erfolg." Der 46-jährige Kroate hatte den Trainerposten vor Saisonbeginn übernommen. Unter seiner Leitung kamen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS auf eine Bilanz von 5 Siegen und 18 Niederlagen in der Bundesliga und im ULEB Cup.


Bis ein neuer Head Coach vorgestellt wird, steht Kamil Novak als Interimstrainer mit den Co-Trainern Daphne Bouzikou und Simon Cote an der Bande.


Der 38-jährige frühere tschechische Nationalspieler (140 Einsätze) spielte als Center in Portugal, Deutschland, Luxemburg und Österreich. Im Sommer 2002 holte ihn DEUTSCHE BANK SKYLINERS Manager Gunnar Wöbke nach Frankfurt. Seither ist Kamil Novak unter anderem als Manager des Leistungszentrums "Basketball City Mainhattan" tätig. Noch während seiner aktiven Laufbahn, die er im vergangenen Sommer beim MTV Kronberg beendete, hat der 2.06 m Mann auch Jugend-Mannschaften als Trainer betreut.


Gunnar Wöbke: "Wir haben diese Lösung gemeinsam mit unseren Assistenztrainern Daphne Bouzikou und Simon Cote diskutiert und kamen zu der Überzeugung, dass Kamil Novak ein geeigneter Übergangstrainer ist. Wir brauchen jetzt frischen Wind. Ab heute beginnt für uns alle die Arbeit an der Zukunft der DEUTSCHE BANK SKYLINERS."


Kamil Novak über die neue Herausforderung: "Im Hinblick auf das Spiel gegen Trier am Sonntag muss es vor allem darum gehen, das Team psychologisch aufzubauen, damit die Spieler wieder selbstbewusster agieren. Taktisch kann man in der kurzen Zeit wenig ändern."