Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DEUTSCHE BANK SKYLINERS Juniors unterliegen Weißenhorn mit 55:89

Am neunten Spieltag traten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS Juniors auswärts bei den „Panthers“ der BG Illertal-Weißenhorn an und warten nach der deutlichen 55:89-Niederlage weiterhin auf den ersten Sieg auf fremdem Parkett.

Die einzelnen Viertel: 10:27, 19:25, 18:17, 8:20

Die Panthers legten von Beginn an los wie die Feuerwehr und führten bereits nach sieben Minuten mit 23:4. Vor allem DeUndrae Spraggins (14 Pkt., 12 Reb., 8 Ass.) und Michael Wenzl (21 Pkt.) stellten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS Juniors immer wieder vor große Probleme. Nach einem verschlafenen ersten Viertel steigerte sich das Team von Klaus Mewes und konnte die zwei folgenden Spielabschnitte ausgeglichen gestalten.

Nachdem aber sichtbar wurde, dass ein möglicher Sieg in immer größere Ferne rückte, ließen die Mannen um Fabian Franke (18 Pkt., 6 Reb.) im letzten Viertel ein wenig die Köpfe hängen, so dass am Ende ein deutlicher 89:55 Start-Ziel-Sieg der Gastgeber nicht zu verhindern war. 

Headcoach Klaus Mewes: "Nach einem verschlafenen Anfang fanden wir nie richtig ins Spiel. Der Gegner war in allen Bereichen überlegen, lediglich im 3. Viertel konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. Viele unnötige Ballverluste und eine schlechte Wurfquote aus dem Feld waren die Ursache für die deutliche Niederlage."

Für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS Juniors spielten: Fabian Franke (18 Pkt., 6 Reb., 3 Ass.), Chris Rojik (13 Pkt., 11 Reb.), Carl Lindbom (9 Pkt.), Filmore Beck (7 Pkt., 3 Ass.), Falko Theilig (2 Pkt., 5 Ass.), Jerry Otshumbe (2 Pkt.), Lotola Otshumbe (2 Pkt.), Benedikt Nicolay (1 Pkt.), Kevin Luyeye (1 Pkt.) und Kristen Schlüter.