Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DBB-Herren besiegen Estland 90:69

(Quelle: DBB)

"Das hat Spaß gemacht!" so lautete der Kommentar von Bundestrainer Herik Dettmann nach dem 90:69 (20:21, 26:17, 25:16, 19:15) Erfolg der deutschen Herren-Nationalmannschaft im zweiten Testspiel gegen Estland. 2000 begeisterte Zuschauer in der Sporthalle Wandsbek in Hamburg mußten auf spektakuläre Szenen nicht verzichten. Die deutsche Mannschaft brannte ein wahres Dunking-Feuerwerk ab.

Lokalmatador Marvin Willoughby (gebürtiger Hamburger) eröffnete den "Slam-Reigen" schon nach 20 Sekunden. Das DBB-Team hatte einen guten Start und führte schnell 10:2 (3.). Doch dann schlichen sich wieder Nachläßigkeiten ein, und die Esten erwiesen sich erneut als unbequemer Gegner. Ausserdem sorgte eine mangelhafte Freiwurfquote der Deutschen (28/47) dafür, dass die Partie offen blieb (30:30, 14.).

Bis zur Pause spielte die DBB-Auswahl unter anderem durch einen weiteren Willoughby Dunk und durch einen spektakulären "Alley Oop" von Ademola Okulaja eine Führung heraus, die nach dem Seitenwechsel mehr oder weniger kontinuierlich ausgebaut wurde.

Nino Garris setzte in der 22. Minute einen weiteren Dunking mit Links in den Korb, und Marvin Willoughby folgte noch einmal zum 71:52 (30.). Doch nach Okulajas erneuten "Alley Oop" (77:58, 34.) vollstreckte Misan Nikagbatse den Höhepunkt des Abends nach 39. Minuten. Gegen zwei Gegenspieler stopfte der sprunggewaltige Guard den Ball durchs Netz. Das Publikum stand Kopf und feierte sein Team in der letzten Minute mit standingovation.

Für Deutschland spielten: Mithat Demirel (5 Punkte), Ademola Okulaja (9), Jörg Lütcke (12), Marko Pesic (10), Pascal Roller, Drazan Tomic (5), Marvin Willoughby (10), Stefano Garris (5), Stephen Arigbabu (13), Patrick Femerling (7), Misan Nikagbatse (6), Robert Maras(8)

Bei Estland punkteten Ärmpalu (13), Kuusmaa (12), Kraav (12) am besten.