Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Justin Cobbs

Auftakt zum Heimspiel-Hattrick am Dienstag gegen Artland Dragons

Gegen die Artland Dragons wollen die FRAPORT SKYLINERS am morgigen Dienstag, den 24. März, einen Big Point im Kampf um die Playoff-Plätze erzielen. Sprungball ist um 19:30 Uhr. Karten sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de/tickets oder an der Abendkasse ab 18 Uhr.

Spannend ging es zu im Hinspiel in Quakenbrück. Vier Minuten vor Ende der Partie glichen die FRAPORT SKYLINERS beim Stand von 70:70 aus, doch am Ende setzten sich die damaligen Gastgeber dank zwei vorentscheidender Dreipunktwürfe mit 83:74 durch. Frankfurter Topscorer war der mittlerweile nicht mehr in Frankfurt spielende Richard Williams mit 20 Punkten.

Rund zweieinhalb Monate musste das Team von Trainer Tyron McCoy zuletzt auf Starting Center Anthony King (10.4 Pkt, 4.8 Reb) verzichten, doch beim Sieg am vergangenen Wochenende gegen Bayreuth konnte der 2,06 Meter große Amerikaner wieder ins Geschehen eingreifen. Hingegen fehlte David Holston (11.0 Pkt, 5.7 Ass) mit Leistenproblemen. Ob der quirlige Aufbauspieler beim Spiel in Frankfurt mitwirken kann, bleibt offen.

Neben den beiden sind es die Flügelspieler Brandon Thomas (11.9 Pkt, 3.2 Reb), Antonio Graves (11.8 Pkt, 3.0 Ass) und Lawrence Hill (10.5 Pkt, 5.5 Reb), welche in einer ausgeglichen Mannschaft im zweistelligen Bereich punkten. Sein Debüt im Dress des derzeit  Neunten der Beko BBL feierte gegen Bayreuth Neuzugang Terrell Everett, dem in rund zehn Minuten Einsatzzeit zwar keine Punkte, dafür aber drei Assists gelangen.

Auf Frankfurter Seite zeigt die Formkurve von Center Johannes Voigtmann (11.3 Pkt, 5.2 Reb, 2.4 Ass) weiterhin stark nach oben, auch wenn Schwankungen in den Leistungen des erst 22-Jährigen noch nicht ausbleiben. So erzielte er in den letzten drei Beko BBL-Spielen seinen Karrierebestwert von 27 Punkten gegen den MBC, lediglich zwei Zähler gegen Bonn, aber wieder bärenstarke 26 Punkte zuletzt gegen Hagen. Zwischen den beiden Auswärtsspielen gegen Hagen und Bonn lag für die FRAPORT SKYLINERS die EuroChallenge-Viertelfinalserie gegen das russische Team aus Krasnoyarsk, welche mit 2:1 gewonnen wurde. In den drei Spielen kam Voigtmann durchschnittlich auf 17.6 Punkte und 6.0 Rebounds.

Offensiv bekommt Voigtmann viel Unterstützung von Aufbauspieler Justin Cobbs (14.9 Pkt, 4.4 Ass), mit dem er das Blocken und Abrollen gerade in den letzten Spielen zuhauf zelebrierte. Aber auch Sean Armand (13.0 Pkt, 2.9 Reb) findet immer wieder Möglichkeiten, Punkte zu liefern. Defensiv sorgen die Jungs um Quantez Robertson (11.1 Pkt, 4.3 Reb, 3.1 Ass), Aaron Doornekamp (6.4 Pkt, 4.2 Reb) oder Jacob Burtschi (5.2 Pkt, 4.0 Reb) dafür, dass es dem Gegner nie zu leicht gemacht wird.

Das nächste Heimspiel

Schon am kommenden Freitag, den 27. März, spielen die FRAPORT SKYLINERS erneut ein Heimspiel in der Frankfurter Fraport Arena. Um 20 Uhr kommt es zum Wiedersehen mit Muli Katzurin, der in den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 an der Frankfurter Seitenlinie stand. Aktuell steht der Israeli in Diensten der Eisbären Bremerhaven.

Weiter geht es erneut mit einem Heimspiel am Ostermontag. Dann ist das Team aus Ludwigsburg zu Gast (6. April um 17 Uhr).

Karten für die Spiele sind vorab erhältlich über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets.