Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 88:92 n.V. So 20.09. vs Bayreuth Bericht
Letztes Spiel: 73:66 Do 24.09. in Bayreuth Bericht
Heimspiel: Di 29.09. 00:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 03.10. 00:00 Uhr vs Gießen Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Auftakt-Interview - mit Max Merz

Nach seinem Auslandsaufenthalt haben wir Max Merz zu seiner Zeit in Australien und zu seinem Saisonausblick befragt.

Das Video auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=YV9rmHalBoU

 

Hallo Max, wie war deine Off-Season? Hast du einen entspannten Sommer gehabt?

Ich hatte wegen meines Aufenthaltes in Australien keine wirkliche Off-Season gehabt. Leider hatte ich mich eine Woche vor dem Rückflug nach Deutschland verletzt und bin daher die ersten vier Wochen der Saison-Vorbereitung ausgefallen. Jetzt bin ich aber wieder gesund und freue ich wieder dabei sein zu können.

Du hattest dein erstes Auslandssemester in Australien und hast dort die Saisonvorbereitung mitgemacht und sogar in der australischen Liga gespielt. Lief alles so, wie du es dir vorgestellt hast?

Ich habe dort in zwei verschiedenen Teams trainiert und auch am regulären Spielbetrieb teilgenommen, um mich fit zu halten. In Australien gibt es allerdings eine sehr strenge Ausländerregelung, denn es dürfen dort nur zwei "Imports" im Kader gelistet sein. Das hat es für mich schwieriger gemacht, da ins Team zu kommen, aber am Ende hat alles super geklappt und ich konnte auflaufen. Es war also schließlich kein Problem, Erfahrung zu sammeln und meine Fitness oben zu halten. Leider kam dann diese Verletzung.

Trotz deines Aufenthalts im Ausland hattest du es letzte Saison ja rechtzeitig nach Deutschland geschafft um die FRAPORT SKYLINERS in den Play-offs gegen den FC Bayern München zu unterstützen. Wie konnte das funktionieren?

Meine Schule sieht eigentlich zwei Semester vor, doch ich durfte zwei Trimester ansetzen um nur die halbe Bundesliga-Saison verpassen zu müssen. Zwischendrin gab es dann die australischen Semesterferien, in denen ich zurück nach Deutschland fliegen konnte, um so in den Play-offs auf dem Parkett zu stehen.

Was für ein Gefühl war es, erstmals Luft in den Play-offs schnuppern zu können?

Die Play-offs waren natürlich ein super Erlebnis. Ich komme ja aus der Umgebung und war auch immer in der damaligen Ballsporthalle um die Spiele sehen zu können. Nun selbst auf dem Feld zu stehen ist da natürlich ein ganz besonderer Moment!

Wie sieht dein Saison-Ausblick aus? Was ist für das Team möglich?

Unser Ziel sollten dieses Jahr die Play-offs sein. Wenn wir letztes Jahr nicht zwischenzeitlich solch ein Tief gehabt hätten, wären wir am Ende vermutlich besser platziert gewesen. Wer weiß, was dann geschehen wäre? Wir wollen auf der letzten Spielzeit aufbauen und den nächsten Schritt als Mannschaft machen. Unsere Teamchemie stimmt im Training kann man richtig sehen, wie heiß alle auf die kommenden Pflichtspiele sind!