Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Aufstiegskampf in Kronberg - Die Taunustruppe will nach oben

Die Herren-Basketballabteilung des MTV-Kronberg steht vor einem weiteren großen Triumph ihrer 33-jährigen Geschichte: zum zweitenmal nach 1987 soll der Einzug in die Zweite Bundesliga Süd gelingen.

Einen Grundstein für den Erfolg konnte die Mannschaft von Spielertrainer Miljenko Crnjac bereits am Sonntag mit einem Sieg im ersten Aufstiegsspiel legen. Vor heimischer Kulisse in der Sporthalle der Altkönigschule bezwangen die Kronberger die SG Ehingen mit 88:83. Über 300 Fans waren vom kämpferischen Einsatz ihres Teams begeistert, das verletzungsgeschwächt in die Partie gegangen war.

Neben Christoph Hillgärtner (Knieprobleme), Tobias Voigt (Rückenbeschwerden) und Topscorer Reiner Szewczyk (Benderdehnung), laborierte auch der tschechische Nationalspieler Kamil Novak an einer Schulterverletzung. Doch der Projektleiter des OPEL SKYLINERS Company Cup biss auf die Zähne, holte 20 Punkte und beherzigte die Parole seines Trainers: "Jammern hilft nicht. Bei unserem kleinen Kader können wir auf keinen verzichten."

Wenn man bedenkt, dass den MTV schon während der gesamten Saison Personalsorgen plagten, liest sich das Abschneiden des letztjährigen Tabellensechsten der Regionalliga Südwest umso erstaunlicher: 19 Siege bei nur schlappen 3 Niederlagen, Meisterschaft in der Gruppe Nord der Regionalliga Südwest, Finalteilnahme beim Hessen-Pokal - und jetzt Zweitliga-Aspirant.

"Unser Konzept, mehr Jugendspieler zu integrieren und das Team zu verjüngen, ist aufgegangen. Wenn wir den Aufstieg schaffen, werden wir uns sicher dank der Kooperation mit den OPEL SKYLINERS durch junge Talente der Basketball Academy Rhein-Main weiter verstärken", so Günter Herzog, der seit Jahren als Seele des Kronberger Basketballs bekannt ist. Allerdings müsse man sich auch um finanzkräftige Sponsoren bemühen, um auf lange Sicht in der höheren Spielklasse zu bestehen. Bereits 1988 scheiterte ein Angebot des DBB, als Nachrücker in die 1. Bundesliga aufzusteigen am nötigen Kleingeld.

Doch zunächst gibt es auf sportlicher Ebene, noch die ein oder andere harte Nuss zu knacken. In der Aufstiegsrunde, in der vier Teams gegeneinander ein Hin- und Rückspiel absolvieren und nur der Tabellenerste direkt für die 2. Bundesliga qualifiziert ist, müssen sich die Kronberger neben SG Ehingen mit TSV Grünberg und BSG Ludwigsburg messen.

"Ludwigsburg ist der klare Favorit. Da kommen schwere Aufgaben auf uns zu", fasst Milo Crnjac zusammen, der an diesem Abend mit 22 Punkten erfolgreichster Werfer seines Team war. Daher sollten die Fans weiterhin für lautstarke Unterstützung sorgen - sowohl zu Hause als auch "on the road".

Auswärts muss der MTV Kronberg erstmals am Mittwoch, 30.4, gegen den TSV Grünberg ran, der eine deutliche Niederlage gegen Ludwigsburg kassierte. Das Spiel beginnt um 19 Uhr in der Theo-Koch Schule.

Das nächste Heimspiel ist dann am Sonntag, 04.Mai, um 14:30 Uhr gegen BSG Ludwigburg.

Weitere Spieltermine und Infos gibt es auf der Homepage des MTV Kronberg unter www.mtv-kronberg.de/basketball