Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Sean Armand auf dem Weg zu zwei weiteren Punkten

Am Samstag mit guter Heimbilanz gegen auswärtsstarke Göttinger

Mit einem Heimspiel geht es für die FRAPORT SKYLINERS nach den Feiertagen weiter. Am Samstag, den 27. Dezember um 18:30 Uhr, geht es für das Team von Gordon Herbert gegen die BG Göttingen.

Reichlich Spannung nach den besinnlichen Festtagen wird die Partie der FRAPORT SKYLINERS gegen die BG Göttingen sicher bieten. Nicht nur, dass beide Teams in der Tabelle unmittelbar nebeneinander stehen, auch in vielen statistischen Kategorien liegen sich dichtauf. Bei den Wurfquoten trennen beide Teams nur wenige Prozentpunkte, bei den Rebounds, Steals, Assists und Ballverlusten nehmen sie sich auch nichts.

Ein Schwerpunkt der Frankfurter Defensive wird es sein, Göttingens kongeniales Duo aus Aufbauspieler Khalid El-Amin (14.5 Pkt, 6.2 Ass) und Big Man Raymar Morgan (16.4 Pkt, 6.2 Reb) nicht zur vollen Entfaltung kommen zu lassen. Keine leichte Aufgabe, denn gerade beim letzten Spiel gegen Bamberg zeigten beide ihre Qualitäten. Während El-Amin 22 Punkte und zehn Assists erspielte, punktete Morgan für 37 Punkte! Doch auch Spieler wie Flügel Alex Ruoff (13.7 Pkt, 4.6 Ass) oder die beiden Power Forwards Jamal Boykin (8.4 Pkt, 3.9 Reb) und David Godbold (8.1 Pkt, 3.8 Reb) können ein Spiel prägen.

"Göttingen hat gut rekrutiert und die Mannschaft zusammengestellt. Ihr Trainer macht einen sehr guten Job und das schon seit er mit dem Team in der ProA gespielt hat“, hat Gordon Herbert über den nächsten Gegner zu berichten.

Eine besondere Qualität der Niedersachsen gilt es ganz besonders im Blick zu haben, denn mit einer Bilanz von fünf Siegen bei zwei Niederlagen gehört das Team von Trainer Johan Roijakkers zu den besten Auswärtsmannschaft der Beko BBL. Gleichzeitig stellen die FRAPORT SKYLINERS mit der gleichen Bilanz eine der besseren Heimmannschaften der Liga dar. Gleich sieben Mal in Folge konnte man in der Fraport Arena zuletzt als Sieger das Parkett verlassen (nicht einberechnet die Niederlage gegen Boras in der EuroChallenge in Rüsselsheim).

Nach dem knappen Spiel gegen Berlin am vergangenen Samstag, steht für die FRAPORT SKYLINERS die volle Konzentration auf dieses Spiel an. Offensiv entpuppt sich das Duo um Sean Armand (14.3 Pkt) und Justin Cobbs (13.3 Pkt, 3.8 Ass) als eine der tragenden Säulen. „Sean hat sich gut entwickelt und ist nach seiner Verletzungspause auf einem guten Weg. Er und Justin haben ein gutes Verständnis auf dem Feld füreinander und komplementieren sich gut. Auch seine Verteidigung ist besser geworden. Er kommt momentan von der Bank und macht da einen guten Job. Er ist wie eine Mikrowelle, die man anstellt und die sofort heiß läuft“, so Herbert über seinen Shooting Guard.

Aber auch Johannes Voigtmann (10.2 Pkt, 5.1 Reb, 2.5 Ass) und Danilo Barthel (9.4 Pkt, 4.9 Reb) zeigen Spiel für Spiel, warum sie in das Beko BBL ALLSTAR Spiel eingeladen wurden. Zwar nicht beim großen Basketball-Spektakel dabei, aber nichtsdestotz einer der besten der Liga ist Dauerbrenner Quantez Robertson (11.8 Pkt, 4.3 Reb, 2.9 Ass).

Bis Mittwoch hatte Headcoach Gordon Herbert seinem Team freigegeben, um kleinere Blessuren auszuheilen und Weihnachten zu genießen. Ab Donnerstag stehen wieder zwei Trainingseinheiten und die Vorbereitung auf das Spiel am Samstag auf dem Programm.

Karten für das Heimspiel sind erhältlich über www.fraport-skyliners.de/tickets oder an der Tageskasse der  Fraport Arena ab 17 Uhr.