Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Am ersten Spieltag gegen die Cuxhaven BasCats

(Freitag, 28. September 2007 - Pressemitteilung TV Langen)


Mit Teamstärke gegen Ami-Ensemble / Spielbeginn 19:30 Uhr


Mit den Cuxhaven BasCats gastiert am Samstag um 19:30 Uhr einer der Geheimfavoriten um den Aufstieg in der Georg-Sehring-Halle. Nachdem beide Teams in die zweite Pokalrunde eingezogen sind, (Langen besiegte Saarlouis mit 103:73, Cuxhaven siegte in Rostock mit 88:63) wird es langsam ernst. Der Ligaalltag hat beide Teams zurück.


Der TV Langen geht jedoch ersatzgeschwächt in die Partie. Kapitän Sebastian Barth wird sich das Spiel lediglich von außen anschauen können. Ein Muskelfaserriß, den er sich in der Vorbereitung zugezogen hat, wird ihn voraussichtlich noch einige Wochen ausser Gefecht setzen. Zudem geht Kai Barth mit einer Leistenzerrung in die Partie. Wieviel Spielzeit er bekommt, ist fraglich. „Kai brauchen wir eigentlich dringend für das Spiel", ist sich Coach Frenki Ignjatovic sicher. Der jüngere Barth gibt Daniel Boticki wichtige Minuten zum Durchschnaufen.


Dafür steht mit Armin Willemsen ein ganz wichtiger Spieler wieder im Aufgebot der Giraffen. Der ehemalige U20-Nationalspieler ist sowohl in der Defensive wie in der Offensive einer der Aktivposten. Dennoch ist in Langen das Team der Star. Beim Pokalspiel am Donnerstag in Saarlouis konnten alle neun mitgereisten Spieler punkten, sechs von ihnen sogar zweistellig.


Die Nordlichter von den Cuxhaven BasCats, die vergangene Saison auf Platz 3 der 2. Bundesliga-Nord kamen, haben sich in der Sommerpause kräftig verstärkt. Die Starting Five von Trainer Vilmantas Matkevicius besteht voraussichtlich aus fünf Amerikanern. Dazu kommen von der Bank sieben Deutsche. Bereits am Freitag reisen die Niedersachsen nach Langen.


Ein besonderes Augenmerk gilt der Nr. 23, Jean Francois, der in der vergangenen Saison noch in der Basketball-Bundesliga für die Giessen 46ers auf Korbjagd ging. Der 26-Jährige kam im Trikot der Mittelhessen bei 23 Minuten Einsatzzeit auf durchschnittlich 6,7 Punkte und 3,9 Rebounds. Bereits in den Testspielen hat Rocky Trice auf sich aufmerksam gemacht. Der 1.88m große Guard, der vor kurzem seinen Vertrag frühzeitig bis ins Jahr 2009 verlängerte, war bisher der auffälligste und konstanteste Spieler in der Vorbereitung der Cuxhaven BasCats. Mit 32 Punkte in nur 22 Minuten gegen den RSV Stahnsdorf oder 16 Rebounds im Duell mit den p4two Ballers Osnabrück zeigte er seine Vielseitigkeit.


Unter dem Korb soll der neue 2.03m große Center Marlon Pompey abräumen. Der 25-jährige galt dabei auf dem College als einer der besten Verteidiger. Von Mönchengladbach kommt Aufbauspieler Danny Gibson. Dass auch er Offensivqualitäten hat, zeigte er bereits in der vergangenen Saison, als er durchschnittlich 22,1 Punkte erzielte. In Cuxhaven ist er durch sein 37-Punkte-Spiel gegen sein neues Team besonders in Erinnerung geblieben. Komplettiert wird die Starting Five durch Monta McGhee, der einer der besten Spieler der letzten Jahre in Dänemark war und im Pokalspiel in Rostock mit 22 Punkten glänzte.


Von der Bank kommt ein gewisser Frederick Kleemichen, der 2003 ins Aufbauprogramm des TVL-Kooperationspartners DEUTSCHE BANK SKYLINERS kam und im Sommer 2006 zur SpVgg Rattelsdorf wechselte. Zudem kann Trainer Matekevicius auf die jungen Deutschen Nikola Jovanovic, Glenn Goettsche, Andreas Ruckhaber, Andreas Hasenkamm, Matthias Dawidowski und Samer Ismailat zurückgreifen.


Neben dem Spiel ist am Samstag auch Premiere für das neue Saisonheft des TV Langen. Die „Basketball Power"-Ausgabe wird an mehreren Plätzen in der Halle ausliegen.