Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

81:57 - NBBL gewinnt Spitzenspiel

Die U19 Bundesliga-Mannschaft von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS hat das Spitzenspiel in der NBBL gegen die Metropol Baskets Ruhr mit 81:57 gewonnen. Durch den Sieg festigen die Frankfurter ihre Tabellenführung in der Hauptrunde 2, die ihnen in den Playoffs das wichtige Heimrecht sichern würde.

Stimme zum Spiel

Miran Cumurija (Headcoach NBBL-Team Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS): "Das war heute eine solide Teamleistung und ein verdienter Sieg gegen stark kämpfende Metropol Baskets. Ich denke, dass wir sehr gut auf unseren Gegner eingestellt waren. Was mir allerdings nicht gefällt, ist dass wir uns immer wieder Auszeiten erlauben und den Gegner so zum Teil zurück ins Spiel bringen. Wenn man ein Topteam sein möchte, darf einem so etwas nicht passieren."

Spielverlauf

Spitzenspiel in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19): der Tabellenführer der Hauptrunde 2, das Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS empfängt den direkten Verfolger, die Metropol Baskets Ruhr. Durch die Niederlage der Frankfurter in Hagen am Wochenende zuvor konnte die Spielgemeinschaft aus dem Ruhrgebiet Boden gut machen und den Kampf um die Tabellenspitze wieder eröffnen. Entsprechend fokussiert gehen beide Mannschaften in das Spiel, in dem es um nicht weniger als den ersten Platz der Hauptrunde und damit die gute Ausgangsposition für die anstehenden Playoffs geht. Nach ausgeglichener Anfangsphase, in der die Gastgeber insbesondere Metropols Nils Peters nicht in den Griff bekommen, können sich die Frankfurter zum Ende des ersten Viertels etwas absetzen. Besonders offensiv klappt das Zusammenspiel gut und wenn Würfe einmal nicht fallen, hat Frankfurt an diesem Tag klare Vorteile beim Rebounden (am Ende 48 Rebounds). In die Halbzeit geht es mit einer 42:24 Führung für Frankfurt.

In der letzten Woche in Hagen hatten die jungen Frankfurter einen ähnlichen Vorsprung nach der Halbzeit noch verspielt und auch gegen Metropol verlieren sie im dritten Viertel zunächst den Faden. Den Gästen, angefeuert von zahlreichen, lautstarken mitgereisten Fans, gelingt zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Lauf. Sie können den Vorsprung auf 8 Punkte verkürzen, ehe Frankfurts Trainer Miran Cumurija eine Auszeit nimmt. Im Anschluss daran läuft es wieder etwas besser für die Gastgeber, die das Viertel zwar verlieren, aber einen zweistelligen Vorsprung mit in den Schlussabschnitt nehmen. Dort geht den Metropol Baskets dann etwas die Luft aus, während die Frankfurter ihre Schwächephase endgültig überwunden haben. Sie halten den Gegner bei 9 Punkten in diesem Viertel und gewinnen am Ende deutlich mit 81:57. Topscorer an diesem Tag wird Leon Püllen mit starken 21 Punkten und 9 Rebounds.

Durch den Erfolg bleibt die Mannschaft von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS weiterhin Tabellenführer. Am nächsten Wochenende steht den Jungs die längste Auswärtsfahrt der Saison an: Tip-Off bei den Baskets Juniors Oldenburg ist am Sonntag, dem 24.02. um 15:00 Uhr.

Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Isaac Obanor (dnp), Frederik Fischbach, Len Schoormann (17 Punkte), Leon Püllen (21, 9 Rebounds), Liam O'Neill (dnp), Maximilian Begue (9, 11), Alvin Onyia (10), Risto Vasiljevic (16), Calvin Schaum, Aleksander Szymczyk (4), Vincent Dietrich, Goran Lojpur (4)


Nächstes NBBL-Heimspiel: So, 03.03.2019 um 15:00 Uhr gegen Team Bonn/Rhöndorf in Basketball City Mainhattan

Nächstes ProB-Heimspiel: Sa, 23.02.2019 um 19:30 Uhr gegen BBC Coburg in Basketball City Mainhattan