Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 63:91 Mo 22.04. vs Ulm Bericht
Auswärts: So 28.04. 15:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: Mi 01.05. 15:00 Uhr vs Weißenfels Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

68:83 – FRAPORT SKYLINERS verlieren am Ende Fokus gegen Ulm

Noch vor dem Tip-Off ist klar, dass das Spiel heute historisch wird. Zum ersten Mal findet ein Pflichtspiel der FRAPORT SKYLINERS in der Basketball City Mainhatten, die sonst als Trainingshalle und Spielort für die ProB genutzt wird, statt. 700 Fans wollten sich dieses Spiel nicht entgehen lassen und sahen wie sich die FRAPORT SKYLINERS und ratiopharm ulm in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe duellierten. Bis zum vierten Viertel bleibt das Spiel eng, dann erspielte sich Ulm den längeren Atem und zog das Wurfglück auf ihre Seite. Schlussendlich gewinnt Ulm mit 68:83 (20:21 – 19:17 – 16:19 – 13:26). Topscorer der Frankfurter wurde Tyler Larson mit starken 24 Punkten. Mit neun Rebounds kratzte er außerdem an einem Double-Double.

Das nächste Heimspiel

Am Sonntag, den 10. Februar, kommt es zum ersten Heimspiel der Rückrunde gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg. Tip-Off in der Fraport Arena ist um 15:00 Uhr. Tickets gibt es wie immer unter 069-92 88 76 - 19 oder unter www.fraport-skyliners.de/tickets


Stimmen zum Spiel

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): "Zunächst einmal Glückwunsch an Thorsten und sein Team. Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, aber in den letzten 15 Minuten ist uns die Luft ausgegangen. Wir haben einige Dunks und einige Freiwürfe und Korbleger nicht getroffen. Insgesamt haben wir drei Dunks verpasst, sieben Freiwürfe verworfen und nur 58% getroffen. Im vierten Viertel hat Ulm einige schwierige Würfe getroffen. Unser Einsatz war gut, wir müssen aber lernen zusammenzustehen wenn die Dinge nicht so gut laufen. Wir müssen einfach nach vorne blicken.“

Thorsten Leibenath (Headcoach ratiopharm ulm): "Vor dem Spiel wussten wir, dass das Ergebnis nichts daran ändern wird wer in die nächste Runde kommt. Trotzdem haben beide Teams das Spiel ernst genommen und eine gute Leistung gezeigt. Frankfurt hat zu Beginn sehr physisch und sehr gute Defense gespielt. In dieser Phase hatten wir Probleme, haben aber im vierten Viertel irgendwie einen Weg gefunden. Das hier ist Frankfurts Trainingshalle und bei der Art und Weise wie sie in der ersten Halbzeit elf Dreier getroffen haben, hatte ich auch das Gefühl, dass es ihr zu Hause ist. Ich bin froh über unseren Teameinsatz und die Rotation heute. Außerdem bin ich froh darüber den 7DAYS EuroCup auf dem dritten Platz in unserer Gruppe zu beenden.“

Tra Holder (Guard): „Wir müssen offensiv und defensiv besser spielen. Am Schluss sind wir etwas stagniert. Wir müssen das im Video analysieren und besser werden.“

Spielverlauf

Das Spiel beginnt nahezu perfekt. Jason Clark, Tyler Larson und Tez Robertson treffen die ersten drei Würfe von „Downtown“, die Verteidigung lässt keine Punkte zu und die FRAPORT SKYLINERS führen schnell mit 9:0 (2. Spielminute). Weil Ulm jedoch einen 13:0 Lauf hinlegt, können sie sich die Führung zurückerobern – 12:15 (7.). Beide Teams punkten abwechselnd, lassen den jeweils anderen nicht davon ziehen und trennen sich nach den ersten zehn Minuten folgerichtig mit 20:21.

Obwohl Ulm besser in das zweite Viertel startet, ziehen die FRAPORT SKYLINERS nach und können durch Elijah Clarance in der 14. Spielminute mit 29:28 die Führung zurückerobern. 700 Fans in der gut gefüllten Basketball City Mainhatten sehen wie beide Mannschaften unter dem Korb Probleme haben und scheinbar einfache Chancen nicht nutzen. Gleichzeitig zeigen sich sowohl Frankfurt als auch Ulm treffsicher von draußen und treffen zur Halbzeit über 50% der Dreipunktwürfe – 39:38.

Auch in der zweiten Halbzeit wird deutlich, dass hier und heute zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander treffen. Wieder zieht Ulm das Tempo an, stellt die Frankfurter Verteidigung vor Herausforderungen und setzt sich leicht mit 43:48 ab (26.). Und wieder kämpfen sich die FRAPORT SKYLINERS heran und übernehmen nur eine Minute später die 49:48 Führung. Doch wie schon das ganze Spiel über wechselt die Führung immer wieder und so geht Ulm mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung in den letzten Spielabschnitt – 55:57.

Erneut finden die Gäste den besseren Start und führen nach vier Minuten mit 61:68 – Auszeit Frankfurt. Die FRAPORT SKYLINERS haben zunehmend Probleme in der Verteidigung, die von den Ulmern eiskalt ausgenutzt werden – 66:76 (38.). Die Gastgeber spielen die Partie clever zu Ende und gehen nach der Schlusssirene mit 68:83 als Sieger vom Feld.


Highlight des Spiels

Bogdan Radosavljevic verwirft in der Zone. Elijah Clarance schnappt sich das Spielgerät und ist auf dem Weg in die Ulmer Hälfte kaum aufzuhalten. Dem ein oder anderen Fan ist schon jetzt die Vorfreude auf das anzusehen, was da kommen wird. Denn wenn Elijah alleine und in voller Geschwindigkeit zum Korb zieht, ist jeder Verteidiger gut beraten aus dem Weg zu gehen. Der junge Schwede legt nochmal an Geschwindigkeit zu, nimmt den Ball in der Zone auf… und hebt ab! Krachend testet er die Korbanlage in der Basketball City Mainhatten und sorgt für das 53:49 (29.). Die Fans stehen, die Stimmung kocht hoch!


Injury Report

In der sechsten Minute ist der Arbeitstag für Jason Clark beendet. Der Guard zeigt eine allergische Reaktion, hat Schwellungen im Gesicht und Atemprobleme. Ursache unbekannt. Noch vor Ort wird er behandelt und anschließend ins Krankenhaus gefahren. Die Behandlung zeigt schnell Wirkung, so dass es der Nummer 5 schnell wieder besser geht. Zur Sicherheit bleibt Clark jedoch über Nacht im Krankenhaus.

 


Die nächsten Spieltermine

  • Sonntag, 03.02.2019 um 15:00 Uhr vs. HAKRO Merlins Crailsheim (easyCreditBBL)
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 20:00 Uhr vs. Lokomotiv Kuban Krasnodar (7DAYS EuroCup)

Karten für diese und alle weiteren Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets

http://www.fraport-skyliners.de/tickets