Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 92:99 Fr 08.11. in Weißenfels Bericht
Auswärts: So 17.11. 15:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

13.12.04 - Debakel für Langener Giraffen ohne drei in Kaiserslautern

(Quelle: TV Langen Pressemitteilung)

1. FC Kaiserslautern - TV Langen 105:73 (49:38)

Nachdem auch noch Robert Dill nach seiner Knieverletzung aus dem Lich-Spiel vom Freitag ausgefallen war (Koray Karaman und Sebastian Barth fehlten weiterhin), fuhren die Langener erheblich geschwächt nach Kaiserslautern. Dennoch hätten sie nicht so hoch verlieren sollen. Aber die roten Teufel trafen am Sonntag in eigener Halle wie die Teufel, verwandelten aus dem Feld 60 Prozent und von der Dreierlinie 43 prozent aller Versuche. In diesem Feuerwerk ging der TVL unter.

Dabei begann es noch gut, führten die Giraffen 4:15 (4. Minute). Doch das wollten die Gastgeber nicht zulassen, legten einen 19:0-Lauf hin und hatten das Ergebnis auf 23:15 gedreht. In die Viertelpause ging es bei 27:19.

Danach erneut ein 10:0 gegen die unkonzentriert agierenden Langener, bei denen vor allem Terry Thompson viele Chancen vergab. Nach einer Auszeit und von Coach Rolf Zehlen angeordneter Ballraum-Verteidigung lief es zunächst besser. Bis auf 43:38 konnten die Giraffen verkürzen, ehe Ex-Giraffe Mirko Damjanovic, der in den letzten Spielen eher Ladehemmungen hatte, gleich zwei Dreier versenkte zum 49:48 Pausenstand.

Das dritte Viertel begannen die Giraffen erneut unkonzentriert und mit einigen Ballverlusten, die die Gastgeber zu leichten Körben nutzten und auf 60:38 (24.) davonzogen. Da war das Spiel praktisch verloren. Statt um Ergebniskoorektur bemüht zu sein, spielten die Giraffen weiter ein wildes run-and-gun und gerieten damit endgültig unter die Räder.

Mit 10:14 bleiben sie weiterhin im hinteren Drittel der Tabelle, müssen am kommenden Donnerstag (20 Uhr) gegen MTV Kronberg unbedingt punkten, um dran zu bleiben.

Für TV Langen spielten: Kevin Hanson (19),Terry Thompson (18/1 Dreier), Tobias Stoll (9), Ilja Ickert (8), Sebastian Adeberg (7), Norman Lang (6/2), Sebastian Häfele (4), Jirko Stiller (2), Lotola Otshumbe.