Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:89:68Mi 22.05.in TrierBericht
Letztes Spiel:74:73Fr 24.05.vs TrierBericht
Auswärts:HEUTE17:00 Uhrin Trier

Juniors wieder in der Erfolgsspur!

Am 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd konnten die FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die SV Fellbach Flashers in einem hart umkämpften Spiel ihren zweiten Sieg der Saison einfahren. Endstand 87:82 (20:16 / 13:27 / 26:21 / 28:18)

Die Mannschaft von Headcoach Sepehr Tarrah zeigte von Beginn an die nötige Aggressivität und man konnte förmlich spüren wie sehr das Team den Sieg wollte. Die Juniors zeigten viel Kampfgeist und eine starke Moral im Verlauf des Spiels. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Co-Captain Philipp Hadenfeldt (15 Punkte, 6 Assists, 1 Rebound), der viel Verantwortung übernahm und seine Mannschaftskollegen gut in Szene setzte. So konnten Justin Onyejiaka (17 Punkte, 8 Rebounds) der zudem seinen ersten Pro B Einsatz in dieser Saison absolvierte, Jordan Samare (17 Punkte, 6 Rebounds) und Trevian Bell (15 Punkte, 5 Rebounds) besonders gut davon profitieren. Für die Flashers trafen hingegen Andreas Kronhardt (20 Punkte), Zaire Thompson (19 Punkte, 6 Assists, 6 Rebound) und Lars Berger (15 Punkte) am häufigsten.
 

STIMMEN ZUM SPIEL

Headcoach Sepehr Tarrah: „Wir haben einen Weg gefunden dieses Spiel zu gewinnen. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir Lösungen gefunden, und den Rückstand aus der ersten Halbzeit souverän aufgeholt. Es war jetzt nicht das schönste Spiel, jedoch musst du, vor allem in dieser Saison Phase auch, bzw. vor allem diese Arbeitssiege angehen und mitnehmen. Wir haben heute einen Schritt nach vorne gemacht, es ist aber noch ein weiter weg.“
 

SPIELVERLAUF

Gleich zu Beginn legten Nils Leonhardt sowie Trevian Bell mit ihren getroffenen Dreiern in der 1. Minute des Spiels einen guten Start für die Juniors hin, ehe J. Onyejiaka dafür sorgte das die Frankfurter in Führung blieben. Doch die Flashers blieben dran, so ging das 1. Viertel 20:16 zu Ende.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es intensiv weiter und beide Teams punkteten fleißig weiter (27:21). Doch plötzlich trafen die Flashers ab der 3. Minute des 2. Viertels die Dreier und konnten zudem viele Punkte von der Freiwurflinie holen, was bis zum Ende des Viertels zu einem 22:6 Lauf für die Gäste führte. Halbzeitstand 33:43.

Davon unbeeindruckt spielten die Juniors zum Start der zweiten Halbzeit weiter ihr Spiel und kamen zu Mitte des 3. Viertels bis auf 3 Punkte wieder ran (48:51). Allen voran J. Samare und J. Onyejiaka sorgten dafür, dass es spannend bleibt und so blieben die Gastgeber in Schlagdistanz. Beide Teams zeigten nun in dieser Phase des Spiels starke offensiv Leistungen. Felix Hecker verhinderte des Weiteren mit zwei wichtigen Dreiern, dass die Gäste davon ziehen konnten. So endete das 3. Viertel 59:64.

Im letzten Abschnitt des Spiels übernahm Philipp Hadenfeldt, der mit wichtigen Punkten sowie Pässen dafür sorgte, dass die Juniors immer weiter aufschlossen und maßgeblich für den Ausgleich verantwortlich war (71:71). Bei nur noch fünf verbleibenden Minuten ließ weiterhin keines der beiden Teams nach. Es war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Bell, Hadenfeldt, Onyejiaka und Samare trafen in der Crunchtime für die Juniors, während Berger und Thompson das selbe für die Flashers taten. Mit viel Wille und starker Defensivleistung gelang es den Juniors kurz vor Schluss die Führung wieder zu übernehmen (79:77). Bei weniger als einer Minute auf der Uhr kam Hadenfeldt nochmal an die Freiwurflinie, wo er die Nerven behielt und die Führung weiter ausbaute. In den verbliebenen letzten Sekunden sorgte Bell mit weiteren Punkten für den Endstand und machte damit den Deckel zu.

Finales Ergebnis: FRAPORT SKYLINERS Juniors 87:82 SV Fellbach Flashers


Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Trevian Bell (15 Punkte, 1 Assist, 5 Rebounds), Felix Feilen Risasi (0,0,0), Jordan Samare (17,0,6), Philipp Hadenfeldt (15,6,1), Bennet Schubert (0,0,2), Justin Onyejiaka (17,1,8), Alvin Onyia (2,3,1), Dusan Nikolic (2,0,0), Nils Leonhardt (8,1,4), Calvin Schaum (0,1,1), Florian Dietrich (5,0,2) und Felix Hecker (6,3,3).
 

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

AUSWÄRTSSPIEL – Samstag, 28. Oktober um 19 Uhr vs. TSV Oberhaching Tropics
AUSWÄRTSSPIEL – Sonntag, 05. November um 16 Uhr vs. CATL Basketball Löwen
HEIMSPIEL – Samstag, 18. November um 19 Uhr vs. Porsche BBA Ludwigsburg