Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:74:73Fr 24.05.vs TrierBericht
Letztes Spiel:76:85So 26.05.in TrierBericht
Auswärts:Fr 31.05.19:30 Uhrin Karlsruhe
Heimspiel:So 02.06.16:00 Uhrvs KarlsruheTickets kaufen

Game 2 in Hamburg

Für Spiel zwei der ersten Playoff Runde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga geht es für die FRAPORT SKYLINERS Juniors nach Hamburg. Dort trifft die Mannschaft am Freitagabend erneut auf den SC Rist Wedel. Tip off am Freitag ist um 19:30 Uhr in der Steinberghalle.

Nach dem Erfolg im ersten Spiel am vergangenen Wochenende, reisen die Frankfurter mit viel Selbstbewusstsein nach Hamburg zu Spiel zwei der best-of-three Serie. Ein Sieg in Hamburg würde die Serie frühzeitig zugunsten der Frankfurter beenden. Sollte das Spiel verloren gehen, ginge es für ein entscheidendes Spiel drei zurück an den Main.

Auch wenn der Sieg im ersten Spiel am Ende knapp ausfiel, schafften es die Juniors am vergangenen Wochenende, den Gegner ab Mitte des ersten Viertels auf Distanz zu halten. Die Aufholjagd der Wedeler im vierten Viertel zeigte jedoch wie, dass mit ihnen stets und unabhängig vom Spielstand zu rechnen ist. Aus diesem Grund wird vor allem die mentale Stärke der Frankfurter ein entscheidender Faktor dafür sein, ob die Siegesserie der Juniors auch auswärts anhält.

In Spiel eins dominierten die Wedeler vor allem am offensiven Brett. Besonders Big man Camron James Reece, der gleichzeitig auch Topscorer auf Hamburger Seite war, bereitete den Frankfurtern Probleme. Um diese Stärke auszugleichen, werden die Hessen versuchen, mit mehr Physis unter dem Korb zu agieren. Klares Ziel des Teams ist es, die Serie am Freitagabend in Hamburg zu beenden, um möglichst ausgeruht in Spiel eins der nächsten Runde zu gehen.


Headcoach Sepehr Tarrah vor dem Spiel:

Wir bereiten uns auf ein sehr unangenehmes Spiel in Wedel vor. Zu Hause haben wir es, die meiste Zeit geschafft, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Das gilt es jetzt auch auswärts zu schaffen, mental stark zu bleiben und als Team aufzutreten. Die Jungs haben Lust die Serie in Hamburg zu beenden.“