Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 65:71 So 05.09. vs Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 77:74 So 12.09. vs Karlsruhe Bericht
Heimspiel: So 26.09. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets kaufen
Auswärts: Mi 29.09. 20:30 Uhr in Berlin

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS gehen mit reichlich Vorprogramm am Sonntag ins Heimspiel gegen Crailsheim

Osterruhe gibt es für die FRAPORT SKYLINERS dieses Jahr nicht. Denn schon am kommenden Sonntag, den 4. April, geht es für das Team von Headcoach Sebastian Gleim in der Fraport Arena gegen Crailsheim um den nächsten Sieg. Sprungball ist um 15 Uhr; zu sehen gibt es die Partie live bei MagentaSport. Zur perfekten Einstimmung auf die Partie gibt es neben dem virtuellen Heimspiel am Sonntag auch einen digitalen Oster-Mitmach-Gottesdienst für Groß und Klein.

Digitaler Oster-Mitmach-Gottesdienst vor dem Heimspiel

Kirche und Sport? Wie passt das denn zusammen?

Wer mehr dazu erfahren möchte, der ist am Ostersonntag herzlich dazu eingeladen, beim Mitmach-Gottesdienst der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau und den FRAPORT SKYLINERS teilzunehmen. Unter dem Motto „Das Spiel gedreht“ geht es ab 13:30 Uhr rund um das Thema „Mit Niederlagen umzugehen, will gelernt sein“ los.

Zu sehen gibt es den sportlichen Gottesdienst mit Bewegungsprogramm und Gänsehaut-Moment dank einem der legendärsten Würfe der Club-Geschichte, nachgespielt von Dunking Kong, >>HIER<<

Virtuelles Heimspiel direkt im Anschluss

Für die perfekte Einstimmung, reichlich Insider-Infos, Gewinnspiele und knallharte Analysen bieten die FRAPORT SKYLINERS vor ihren Heimspielen das virtuelle Heimspiel an. Um 14:15 Uhr geht es am Sonntag los. Zu sehen gibt es die Pre-Game-Show über diese Website.

Dauer(b)renner Quantez Robertson

Stimme zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Crailsheim ist eine Mannschaft die stets gut vorbereitet ist und ihre Gegner sehr genau unter die Lupe nimmt. Uns bleibt nicht viel Zeit zur Vorbereitung. Wir müssen uns mental und körperlich erholen, nach vorne schauen sowie das große Bild sehen. Ob Joe Rahon am Sonntag auflaufen kann ist offen.“

Die Ausgangslage

Als Fünfter der easyCredit BBL kommen die Baden-Württemberger mit breiter Brust in die Fraport Arena. Wurde von ihnen lange Zeit als Überraschungsmannschaft der Saison gesprochen, hat das Team von Trainer Tuomas Ilsalo sich in der Spitzengruppe der Liga mittlerweile fest etabliert. Zuletzt ging allerdings ein wenig an Schwung verloren. Aus den letzten fünf Spielen wurden zwei gewonnen, darunter allerdings auch ein Sieg gegen Tabellenführer Ludwigsburg. Die Niederlagen gegen Würzburg, Bayreuth und München deuten allerdings ein wenig Wundertüten-Potenzial für Sonntag an.

Für die FRAPORT SKYLINERS gilt es, die letzten drei Niederlagen abzuschütteln. Denn die fielen hoch aus und hinterließen jeweils einen faden Beigeschmack. Folgerichtig musste man den Rutsch von Platz neun runter zu Platz zwölf hinnehmen. Dass es besser geht, zeigten die drei Siege in Serie zuvor. Es gilt also, die alten Stärken Teamplay, Defensive und Intensität auszupacken, um wieder auf die Gewinnerstraße einzubiegen.

Das Hinspiel

Bis ins vierte Viertel hinein liefern die FRAPORT SKYLINERS in Crailsheim eine kämpferische und beherzte Leistung gegen den damaligen Co-Tabellenführer. Zur Halbzeit steht es 34:34, nach dem dritten Viertel 53:51. Doch im letzten Viertel gehen einige Bembeltown-Big Plays daneben, während Crailsheim auf einmal Dreier in Serie trifft. So verdienen sich die Frankfurter zwar ein gutes Stück Respekt, lassen die Punkte beim 76:64 aber in der Ferne.

Hat das wohl heißeste Händchen der Liga - Matt Mobley

Auf dieses Duell freuen wir uns besonders

Diese Frage haben sich schon ganz viele Teams in der easyCredit BBL gestellt: Wie stoppt man den eigentlich? Und gemeint waren ganz häufig zwei Guards, die für die Geschicke ihrer Teams ungemein wichtig sind: Frankfurts Matt Mobley und Crailsheims Trae Bell-Haynes haben in der Liga in dieser Saison auf jeden Fall schon ihren Fußabdruck hinterlassen.

Der Kanadier Bell-Haynes, der in der Saison 2018/19 für 15 Spiele das Frankfurter Trikot überstreifte, wird dabei mit durchschnittlich 17.9 Punkten, fast 40% Dreierquote, 7.8 Assists und 3.8 Rebounds immer wieder im ersten Atemzug der potenziellen MVP-Kandidaten genannt. Zuletzt allerdings tat sich der wieselflinke Aufbauspieler etwas schwerer, an seine überragenden Leistungen anzuknüpfen. So stehen in den letzten fünf Spielen immer noch starke 13.4 Punkte, 3.0 Rebounds und 4.6 Assists in der Statistik – Werte die jedem Point Guard in der Liga gut zu Gesichte stehen würden, aber eben doch deutlich unter seinen Saisonwerten liegen.

Matt Mobley war in den letzten Spielen indes individuell sogar überdurchschnittlich erfolgreich. Ligaweit gefürchtet sind die Phasen und Momente, die aber gerne auch mal ein ganzes Spiel lang dauern, wenn der Amerikaner heiß läuft. Dann sind selbst schwere Dreier gegen den Verteidiger mit Foul an Tagesordnung. Gerne übersehen wird beim cleveren Shooting Guard immer wieder seine Stärke beim Rebound oder den Assists. Beim letzten Spiel gegen Chemnitz war er mit 27 Punkten erneut der offensive Dreh- und Angelpunkt seines Teams.

Das indirekte Duell verspricht also jetzt schon einen Leckerbissen, auch wenn die Netze der Korbanlagen in der Fraport Arena sicher leicht nervös auf den kommenden Stresstest schauen werden…

Die nächsten Spieltermine der FRAPORT SKYLINERS

  • Sonntag, 04.04.2021 um 15 Uhr zu Hause gegen Crailsheim
  • Sonntag, 11.04.2021 um 15 Uhr in Ludwigsburg
  • Mittwoch, 14.04.2021 um 20:30 Uhr in Würzburg
  • Sonntag, 25.04.2021 um 15 Uhr zu Hause gegen Weißenfels
  • Freitag, 30.04.2021 um 19 Uhr in Bonn

Alle Termine gibt es in der kostenlosen App der FRAPORT SKYLINERS. Zu sehen gibt es alle Spiele natürlich live bei MagentaSport.