Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:90:55Fr 01.03.in TrierBericht
Letztes Spiel:85:93So 03.03.in DüsseldorfBericht
Auswärts:So 10.03.15:00 Uhrin Bayreuth
Heimspiel:So 17.03.15:00 Uhrvs BremerhavenTickets kaufen

FRAPORT SKYLINERS begrüßen am Samstagabend Ludwigsburg in Frankfurt

Am kommenden Samstag, den 17. Dezember, geht es für die FRAPORT SKYLINERS mit einem Heimspiel gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg weiter. Sprungball ist um 18 Uhr.

Karten für das Heimspiel und auch das letzte Heimspiel des Jahres 2022 am Montag, den 26. Dezember (18 Uhr) gegen Rostock, sind noch erhältlich über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de oder über die Vorverkaufsstellen von AdTicket.

Wer noch mehr Hintergründe und Analysen zum Heimspiel gegen Ludwigsburg möchte, dem sei die aktuelle Folge >> Warmup << empfohlen.

Kader-Update

Weiterhin fehlen wird den FRAPORT SKYLINERS Power Forward Einaras Tubutis (Knie). Auch der Einsatz von Lorenz Brenneke (Adduktoren) bleibt weiterhin offen.

Stimmen zur Meldung

Headcoach Geert Hammink über…

… den aktuellen Spielermarkt und den Stand bei möglichen Neuverpflichtungen

„Wir wollen auf jeden Fall einen oder besser zwei Spieler verpflichten, die unserem Team noch mal einen ordentlichen Schwung nach vorne geben. Der Spielermarkt ist aber aktuell nicht gerade sehr einfach. Es geht nicht nur uns so, sondern auch ganz vielen anderen Teams. Verfügbare Spieler mit dem nötigen Level, um in der easyCredit BBL zu spielen, gibt es zurzeit nur ganz wenige. Und nur jemanden zu verpflichten, um jemanden zu verpflichten, macht für uns keinen Sinn. Der Markt wird sich vermutlich in den kommenden Tagen wieder etwas verändern, wenn die ersten europäischen Wettbewerbe für einige Clubs ändern. Wir sind da auf jeden Fall jeden Tag mit mehr als einem Auge und Ohr bei der Sache und sind sehr eng am Markt dran. Aber wann genau wir einen neuen Spieler präsentieren werden, kann ich noch nicht sagen.“

… die Stimmung im Team

„Wir haben sehr gute Typen und Charaktere im Team. Alle arbeiten sehr gut zusammen. Die Stimmung im Kader ist also weiterhin gut. Jeder einzelne Spieler gibt im Training sein Bestes, arbeitet hart und will sich verbessern. Klar ist aber auch, dass wir mit den vielen Verletzten und der ein oder anderen Erkältung nicht komplett trainieren können.“

Ausgangslage vor dem Spiel

Aus den letzten fünf Spielen nahmen die nächsten Frankfurter Gäste vier Siege mit. Drei dieser Siege erspielte sich Ludwigsburg mit elf oder mehr Punkten Differenz. Die Niederlage gab es in einem umkämpften Spiel in Berlin (99:91). Insgesamt stehen die Riesen mit einer Bilanz von sieben Siegen und zwei Niederlagen auf dem vierten Rang der easyCredit BBL. Im europäischen Wettbewerb der Basketball Champions League spielten die Ludwigsburger am Mittwochabend zur Hause gegen Hapoel Jerusalem, mussten sich 81:87 geschlagen geben, sind aber bereits für die nächste Gruppenphase qualifiziert.

Die FRAPORT SKYLINERS grüßen indes aktuell vom Tabellenkeller der Liga nach oben. Mit einem Sieg bei neun Spielen steht das Team auf dem 18. Platz. Zuletzt musste man sich am vergangenen Freitag mit 88:72 in Würzburg geschlagen geben.

Das Ludwigsburger Team

Die Gäste aus der Barockstadt mussten im Sommer einen großen Umbruch hinnehmen. Angefangen bei der Position des Headcoaches bis über eine komplett neue Riege an ausländischen Profis.

Nach neun Jahren in Ludwigsburg wechselte John Patrick zurück nach Japan. Sein Nachfolger ist in Josh King ein Zögling des Trainer-Veterans, der nach einer Saison in Tschechien zurück an alte Wirkungsstätte kam. Denn von 2018 bis 2021 war er Assistant Coach von John Patrick und führt nun den etablierten Spielstil nicht nur weiter, sondern verleiht ihm auch neue und erfolgreiche Facetten.

Einen Umbruch gab es auch auf den ausländischen Positionen. Kein ausländischer Spieler der vergangenen Saison blieb erhalten. Doch die Neuzugänge entpuppten sich größtenteils als Volltreffer. Allen voran Aufbauspieler Prentiss Hubb, der als Rookie mit 18.0 Punkten und 6.8 Assists auftrumpft. Aber auch Shooting Guard Jhonathan Dunn, der vergangene Saison noch in Leiden unter Geert Hammink spielte, kommt mit 14.0 Punkten und einer starken Dreierquote von 38.2% überzeugt. Abgerundet wird die extrem potente Aufbauspielerriege der Ludwigsburger von Isaiah Whitehead, der im Gegenteil zu den beiden Erstgenannten den Weg Richtung Korb bevorzugt und so 13.2 Punkte und 3.1 Assists erspielt.

Schlüsselstatistik

Würfe – Basketball kann so einfach sein: Wer mehr wirft, hat mehr Chancen auf Treffer. Kaum ein anderes Team beherzigt diese Vorgehensweise besser als die Ludwigsburger. 67.1 Würfe nehmen sie im Schnitt, bevorzugt zudem von der Dreierlinie mit 32.1 Versuchen. Das sind jeweils die zweitmeisten Versuche der gesamten Liga, die in Summe aber die ligabeste Offensive ergeben. 91.6 Punkte erzielt Ludwigsburg pro Spiel. Klares defensives Ziel der FRAPORT SKYLINERS muss also sein, die Anzahl der Würfe der Gäste zu limitieren.

Duell des Spiels

Ehemalige Teamkameraden, Liga-Veteranen, Verteidigungsspezialisten – oder anders: Quantez Robertson gegen Yorman Polas Bartolo.

Mit 37 Jahren immer noch Leistungsträger in einem easyCredit BBL-Team sein? Kein Problem für die beiden Ausnahmeathleten! Im Gegenteil: Beide kommen jetzt erst so richtig in Schwung. Denn in ihren jeweils letzten drei Spielen legten die beiden punktetechnisch ordentlich auf, punkteten jeweils zweimal zweistellig und zeigten, dass sie für ihre Teams weiterhin wichtige Rollen und Aufgaben übernehmen können.

Die nächsten Termine

  • HEIMSPIEL - Samstag, 17. Dezember um 18 Uhr zu Hause gegen Ludwigsburg
  • HEIMSPIEL - Montag, 26. Dezember um 18 Uhr zu Hause gegen Rostock
  • Donnerstag, 29. Dezember um 20:30 Uhr in Bonn
  • Dienstag, 3. Januar um 19 Uhr in Berlin

Tickets für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de oder die Vorverkaufsstellen von AdTicket.