Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:94:67So 18.02.vs GießenBericht
Letztes Spiel:90:55Fr 01.03.in TrierBericht
Auswärts:So 03.03.16:00 Uhrin Düsseldorf
Auswärts:So 10.03.15:00 Uhrin Bayreuth
Voll fokussiert gegen den MBC - Ted Scott

Fokussierung vom Sprungball bis zum Ende – Auswärtsspiel beim MBC

Am kommenden Samstag, den 12. Januar, treten die FRAPORT SKYLINERS um 19:30 Uhr zum Gastspiel beim Mitteldeutschen BC in Weißenfels an. Die Partie wird auf www.fraport-skyliners.de live via Webradio übertragen. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 27. Januar um 15 Uhr, gegen die Artland Dragons statt.

Eine spannende Partie sahen die Frankfurter Fans beim Hinspiel gegen den MBC. Bis in die letzten Sekunden konnte sich kein Team absetzen, bis sich am Ende die Gäste mit 68:71 den Sieg sicherten. Matchwinner für die Mannschaft von Silvano Poropat war Kelly Beidler mit 17 Pkt und zehn Reb. Bei den FRAPORT SKYLINERS zeigte Zachery Peacock mit 24 Pkt und neun Reb ein starkes Spiel und erhielt tatkräftige Unterstützung von Quantez Robertson (12 Pkt, 8 Reb).

Zwei Punkte trennen beide Teams aktuell in der Tabelle und die Mannschaft von Headcoach Muli Katzurin wird alles dran setzen, um nicht nur den Auswärtssieg zu erringen, sondern auch den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Kein leichtes Unterfangen, stehen doch aktuell vier Heimsiege in Folge beim kommenden Gegner zu Buche. Nachdem der MBC der Bitte von Aufbauspieler Sharaud Curry um Vertragsauflösung nachkam, wurde Osvaldo Jeanty am Mittwoch verpflichtet. Jeanty wird am Samstag gegen die FRAPORT SKYLINERS bereits auflaufen.

Erfolgreichste Punktesammler in Reihen des aktuellen Tabellenzwölften sind die beiden Aufbauspieler Chad Timberlake (13.7 Pkt, 3.7 Reb) und Hördur Vilhjalmsson (10.4 Pkt, 36.6% Dreierquote). Auf den Flügelpositionen spielen mit Devin Uskoski (9.5 Pkt, 4.7 Reb), Kelly Beidler (9.1 Pkt, 4.4 Reb) und Steve Wachalski (6.8 Pkt) drei Spieler, die sowohl in Korbnähe, als auch von jenseits der Dreipunktelinie Gefahr ausstrahlen. Auf der Centerposition teilen sich vorwiegend Philipp Heyden (6.7 Pkt, 3.1 Reb) und Djordje Pantelic (6.2 Pkt, 4.7 Reb) die Einsatzzeit.

„Der MBC hat sich im Laufe der Saison verbessert und in Weißenfels, mit der kleinen Halle und den lauten Fans, ist es ohnehin nie leicht zu spielen. Wir kennen ihre Stärken und ich glaube fest daran, dass wir besser spielen werden, als im Hinspiel. Für uns ist es wichtig, dass wir einen guten Start ins Spiel hinlegen und mental vorbereitet sind. Wir müssen vom Sprungball bis zum Ende voll fokussiert sein“, erläutert FRAPORT SKYLINERS Headcoach Muli Katzurin die Ziele für das Auswärtsspiel.

An die Leistung beim Hessenderby in Gießen (59:79) will das Frankfurter Team anknüpfen. Allen voran der bewegliche Big Man Zachery Peacock (15.3 Pkt, 4.2 Reb), Scharfschütze Ted Scott (14.4 Pkt) und Aufbauspieler Dawan Robinson (10.3 Pkt) zeigten zuletzt die aufsteigende Form, welche Dauerbrenner Quantez Robertson (10.5 Pkt, 4.4 Reb) seit mehreren Spielen präsentiert.

„Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche. Es ist immer gut, nach einem Sieg in die Woche zu gehen, dass schafft eine gute Arbeitsatmosphäre“, blickt Katzurin auf die letzten Tage zurück. Danilo Barthel, der gegen Gießen vier Punkte, darunter einen fulminanten Dunking und fünf Rebounds erzielte, ergänzt: „Ich gehe mit einem guten Gefühl in die Partie. Wir haben hart trainiert und sind heiß auf dieses Spiel, da wir das Heimspiel knapp verloren haben. Wir wissen, was wir falsch gemacht haben, gerade bei den zugelassenen offensiven Rebounds, und arbeiten fokussiert an genau diesen Dingen.“

Rund um das Hinspiel