Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 76:89 Do 01.04. vs Chemnitz Bericht
Letztes Spiel: 92:84 So 04.04. vs Crailsheim Bericht
Heimspiel: So 25.04. 15:00 Uhr vs Weißenfels Tickets kaufen
Auswärts: Fr 30.04. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Eintracht Herren I weiter ungeschlagen

(Montag, 27. September 2010 von Olaf Kanngießer)


Mit einem reinen Nachwuchsteam (NBBL) trat Eintracht Frankfurt in der Regionalliga zu Hause gegen den BC Gelnhausen an. Man entschied sich dazu, die bewährten, erfahrenen Kräfte Langohr, Issa und Javadi nicht einzusetzen um der NBBL Mannschaft eine Möglichkeit zu geben sich auf höchstem Level den nötigen Feinschliff für die in zwei Wochen beginnende Saison zu holen.


Und die Youngster meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Zwar startete man etwas zerfahren in das Spiel und ermöglichte durch Nachlässigkeiten in der Defensetranssion dem Gegner einfache Punkte, so dass Gelnhausen zunächst auf 7:14, 6. min davon ziehen konnte. Nach einer Auszeit von Trainer Olaf Kanngießer fand das junge Team aber schnell zu seinem Spiel.


Die in der Woche eingeübten System wurden nun besser durchgespielt und zum Ende des ersten Viertels hatte man den Rückstand auf 14:17 verkürzt. Im zweiten Viertel musste Gelhausen einen regelrechte Dreierhagel über sich ergehen lassen, immer wieder fanden die Adler die freien Distanzschützen Vukovic, Theilig und Novak, welche sich auch nicht lange bitten liessen und nicht weniger als 6 Dreipunktwürfe in diesem Viertel im gegnerischen Korb versenkten. Und trotz weiterer Nachlässigkeiten im Defenseverhalten schaffte es Frankfurt so mit einer 42:35 Führung in die Pause zu gehen.


Trotz der nicht gerade beruhigenden Halbzeitführung entschied sich Kanngießer mit dem erst 16 jährigen Tobias Belik auf der Aufbauposition die zweite Hälfte zu beginnen. Und er machte seine Sache vor allem in der Verteidigung sehr gut. Alle Spieler zeigten nun mehr Biss in der Defense und angeführt von den in dieser Phase nicht zu stoppenden Roland Nyama und Jan Novak zogen die jungen Adler nun unaufhaltsam davon (64:45, 30.min). Im letzten Spielabschnitt war es dann mitunter mitreißender Basketball, den das junge Team zeigte. Falko Theilig führte umsichtig Regie, Jan Dolejsi traf aus der Distanz und der erst 15 jährige Dominique Uhl setzte sich Korbnähe ein ums andere mal durch. Endstand 94:64.


Mit drei Siegen steht das junge Team nun gemeinsam mit dem SC Bergstraße an der Tabellenspitze. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Aufeinandertreffen der beiden noch ungeschlagenen Teams und man darf gespannt sein, ob die das junge Eintrachtteam auch diesen Härtetest bei einem der Aufstiegsfavoriten bestehen kann.


Es spieleten: Jan Novak 17/2, Roland Nyama 17/1, Dominique Uhl 17/1, Niko Vokovic 12/4, Falko Theilig 10/2, Jan Dolejsi 10/2, Tim Oldenburg 4, Can Tamer 4, Gil Sobol 2, Felix Kaut 1, Emanuel Kruszczynski und Tobias Belik