Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Ob Sean Armand am Mittwoch spielen wird, ist noch fraglich

Zum Heimspiel am Mittwoch gegen Boras nach Rüsselsheim

Das zweite Heimspiel in der diesjährigen EuroChallenge findet am kommenden Mittwoch, den 19. November um 19:30 Uhr, statt.

ACHTUNG: Die Partie gegen das schwedische Team Boras Basket wird in der Großsporthalle in Rüsselsheim ausgetragen. Karten sind ganz normal über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de /tickets oder an der Abendkasse ab 18 Uhr erhältlich.

Die Großsporthalle in Rüsselsheim befindet sich im Evreuxring 31 in 65428 Rüsselsheim.

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln ist ab Bahnhof Rüsselsheim Buslinie 42 (Ausstieg Kant Gymnasium / 2 Minuten Fußweg).

Für die Partie an ungewohnter Heimspielstätte werden sowohl die Korbanlagen, das Parkett, die LED- und Rotationsbanden sowie sämtliche Technik aus der Fraport Arena nach Rüsselsheim gebracht und am Vortag der Partie aufgebaut. So kann die Mannschaft dort trainieren und sich an die neue Umgebung gewöhnen. Die Fraport Arena wird derweil für eine Veranstaltung des ADAC am kommenden Samstag vorbereitet.

Für die FRAPORT SKYLINERS geht es im Moment neben der taktischen Vorbereitung auf den Gegner eher um die Frage: Wer läuft überhaupt auf? Denn beim Spiel gegen Bamberg konnte Aufbauspieler Richard Williams nur knapp drei Minuten auflaufen und wurde dann aufgrund von Kniebeschwerden ausgewechselt. Damit rückt er zu Konstantin Klein (Schambein), Mikko Koivisto (Rücken), Mike Morrison (Knie), Kevin Bright (Bein) sowie Max (Gehirnerschütterung) und Jakob Merz (Kreuzband) auf die Verletztenliste des Teams. Doch damit noch nicht genug: Auch Sean Armand plagt sich mit Problemen am Handgelenk. „Sean hat diese Probleme schon länger. Er und Richard werden vor dem Spiel am Mittwoch eingehender untersucht. Danach werden wir eine Entscheidung treffen können, ob die beiden eingesetzt werden. Stand heute sieht es aber nicht gut aus“, erklärt Headcoach Gordon Herbert.

Die freiwerdenden Minuten nutzte in den letzten Spielen vor allen Dingen Flügelspieler Johannes Richter. In seinem zweiten EuroChallenge-Spiel schenkte er Aarhus 15 Punkte ein und griff sich sechs Rebounds. Am vergangenen Wochenende lieferte er gegen Bamberg in knapp 20 Minuten Einsatzzeit fast ein Double-Double ab (10 Pkt, 9 Reb). Ebenfalls starke Zahlen lieferte zuletzt Center Johannes Voigtmann ab. Gegen Bamberg waren es satte 18 Punkte und sechs Rebounds. Und Teamkollege Danilo Barthel kratzte ebenfalls am statistischen Doppelpack mit elf Punkten und acht Abprallern.

Dominierender Mann bei den Schweden ist derweil Aufbauspieler James Miller. In den ersten beiden EuroChallenge-Spielen erzielte er 21, bzw. 22 Punkte und auch in der nationalen Liga ist er der beste Punktelieferant seines Teams mit durchschnittlich 20.1 Punkten. Weitere wichtige Stütze des Teams ist Power Forward Christian Maraker mit 14.2 Punkten und 8.1 Rebounds in der schwedischen Basketballliga. Mit acht Siegen bei zwei Niederlagen steht das Team von Trainer Pat Ryan aktuell auf dem dritten Tabellenplatz in Schweden.

Nächstes Heimspiel

Schon am Sonntag, den 23. November, spielen die FRAPORT SKYLINERS wieder im eigenen ´Wohnzimmer´, der Fraport Arena. Zu Gast ist das Team aus Tübingen. Sprungball ist um 17 Uhr. Karten sind über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de /tickets erhältlich.