Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit Zug zum Korb - Devin Gibson

Zum Auswärtsspiel am Sonntag nach Trier

Am Sonntag, den 15. April 2012, spielen die FRAPORT SKYLINERS als Tabellenachter auswärts gegen den 14. der Beko BBL, die TBB Trier.

Beim Hinspiel in der Fraport Arena konnte die Mannschaft von Trainer Henrik Rödl einen 54:64 Sieg mit zurück an die Mosel nehmen. Für das Frankfurter Team erzielten Jermareo Davidson und Jon Leuer mit je 14 Punkten die meisten Zähler, auf Seiten der Trier war Andreas Seifferth mit 12 Punkten am erfolgreichsten.

Ein Sieg aus den letzten fünf Spielen steht für das Team von der Mosel zu Buche. Acht ihrer bislang zehn Siege in der aktuellen Spielzeit errangen die Moselstädter vor heimischen Publikum und werden auch beim Spiel gegen die FRAPORT SKYLINERS dafür kämpfen, möglichst viel Abstand zwischen sich und die Abstiegszone zu bringen.

Vom Expertengremium der Beko BBL-Teams jüngst gleich zweifach ausgezeichnet wurde Triers Center Maik Zirbes. Zum besten deutschen Nachwuchsspieler und zum „Most Improved Player“ der Liga wurde der 22-jährige gewählt. 10,7 Punkte und 7,2 Rebounds pro Spiel, dazu eine Feldwurfwurfquote von 59,5% liefern gute Gründe für seine Wahl. „Maik hat ein großes Potenzial. Er ist ein sehr guter Rebounder und einige NBA-Teams haben ihn durchaus auf dem Radar. Er spielt sehr physisch und hat sich seit Beginn der Saison stark verbessert. Für Tim [Ohlbrecht] wird das Duell eine gute Herausforderung“, sagt Frankfurts Cheftrainer Muli Katzurin über den Trierer Center.

Topscorer des Teams ist Flügelspieler Philip Zwiener. 12,2 Punkte liefert er pro Spiel ab und greift sich durchschnittlich vier Rebounds pro Partie. Gemeinsam mit Flügelpartner Nate Linhart (9,1 Punkte und 5,0 Rebounds) haben beide eine tragende Roller im Trierer Spiel. Lenker und Denker ist Aufbauspieler Dru Joyce, der neben seinen 4,5 Assists auch 11,4 Punkte abliefert.

Nach dem No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. und dem damit verbundenem Sprung auf den umkämpften achten Tabellenrang, gilt es für die Mannschaft von Cheftrainer Muli Katzurin die Konzentration weiterhin hoch zu halten. „Hagen und Trier definieren sich über unterschiedliche Philosophien. Während Hagen eher offensiv-orientiert agiert, ist Trier eines der besten Defensivteams der Liga. Wir müssen mental bereit sein, auf eine Mannschaft zu treffen, die mit viel Einsatz spielt und einem nichts schenkt. Zudem spielen sie zu Hause besser als auswärts. Wegen all dieser Dinge erwarte ich ein schweres Spiel für uns.“

Nächstes Heimspiel und besonderes Kartenangebot

Zum letzten Heimspiel der Hauptrunde empfangen die FRAPORT SKYLINERS am Sonntag, den 22. April um 15 Uhr, die Mannschaft der WALTER Tigers Tübingen. Für die Partie bieten die FRAPORT SKYLINERS ein besonders Familien-Paket an: Zwei Tickets erwachsen, ein Ticket ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubis, Jugendliche von 7-17 Jahren), drei Getränke-Coupons (pro Coupon ein Getränk; einlösbar an allen Getränkeständen innerhalb der Fraport Arena; gilt für alle Getränke außer Sekt) sowie drei Speisecoupons (pro Coupon eine Speise; gilt für alle Speisen an den Ständen innerhalb der Fraport Arena) gibt es bereits ab 29,90 Euro. Zusatztickets zum Paket gibt es bereits ab 8,90 Euro.

Erhältlich ist das Paket für das Spiel über die Geschäftsstelle der FRAPORT SKYLINERS (Tel: 069-928 876 19; Mail: ticket@skyliners.de). Normale Karten sind ebenfalls dort erhältlich, zudem auch über die Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket oder direkt zum selber ausdrucken unter: http://www.fraport-skyliners.de/tickets/printhome/