Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Zeitungsartikel vom 20. Oktober 2007

Zeitungsartikel des gestrigen Tages

Klick hier für den tagesaktuellen Pressespiegel auf der BBL-Homepage

Frankfurter Rundschau - Bamberg führt Skyliners vor


Die Frankfurt Skyliners haben nach einer desolaten Vorstellung auch ihr zweites Auswärtsspiel in der jungen Saison der Basketball-Bundesliga verloren.


Gesamter Artikel unter www.fr-online.de



Frankfurter Neue Presse - Skyliners blamieren sich in Bamberg – Morgen gegen Bayer


Peinlicher hätte dieser Abend für die Deutsche Bank Skyliners kaum verlaufen können. Die Erwartungen waren ohnehin nicht groß gewesen vor dem Gastspiel beim deutschen Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg.


Gesamter Artikel unter www.rhein-main.net



Frankfurter Neue Presse - Skyliners Frankfurt ohne Erfolg gegen Bamberg


Die Skyliners Frankfurt konnten sich am vierten Spieltag gegen Brose Baskets Bamberg nicht durchsetzen. Der Titelverteidiger erreichte mit 88:51 gegen die Skyliners Frankfurt den vierten Sieg und setzte sich mit 8:0 Punkten allein an die Spitze.


Gesamter Artikel unter www.rhein-main.net



Frankfurter Allgemeine Zeitung - Skyliners hilflos 51:88 in Bamberg


Gegen die Spitzenmannschaften der Basketball-Bundesliga sind die Frankfurt Skyliners zur Zeit chancenlos. Mehr noch: Die 51:88-Niederlage am Freitag beim deutschen Meister Bamberg kam einem Debakel gleich.


Kostenpflichtiger Artikel unter www.faz.net



Fränkischer Tag - Volksfest-Stimmung in der Jako-Arena


Die Brose Baskets führten die Frankfurt Skyliners gestern Abend bei ihrem 88:51-Kantersieg regelrecht vor. Die Fans feierten den vor Spielfreude sprühenden deutschen Meister, bei dem alle elf Spieler punkteten.


Gesamter Artikel unter www.fraenkischer-tag.de



Links: