Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:53 Di 15.10. in Berlin Bericht
Heimspiel: Sa 19.10. 18:00 Uhr vs Hamburg Tickets bestellen
Auswärts: So 27.10. 18:00 Uhr in Ulm
Heimspiel: Sa 02.11. 18:00 Uhr vs Bayreuth Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

„Zeitung lesen ist wichtig“

(Dienstag, 02. März 2010 von Natalie Reitz)


Wieder einmal ein besonderer Tag für die Sprachschüler des Deutschkurses der Berlitz-Schule: gemeinsam mit LOTTO Hessen haben die DEUTSCHE BANK SKYLINERS ein Migrationsprojekt ins Leben gerufen, welches unter dem Motto „Eine Sprache, viele Chancen“ läuft. Kamil Novak, der Sportdirektor der DEUTSCHE BANK SKYLINERS, besuchte erstmals seine neue Patengruppe, welche aus 20 Schülern aus aller Welt besteht.


Kamil Novak ist gebürtiger Tscheche und weiß, wie schwer es sein kann eine neue Sprache zu lernen. Neben Tschechisch, Deutsch und Englisch spricht er außerdem noch Russisch, besitzt Grundkenntnisse in Französisch und spricht ein wenig Portugiesisch. Einer der Gründe, weshalb Kamil und seine Familie sich für ein Leben in Deutschland entschieden haben war die Tatsache, dass sie sich hier sehr wohl fühlen. Dies sei ein sehr wichtiger Aspekt, der bei der Wahl eines Landes berücksichtigt werden müsste. „Man sei schließlich freiwillig dort und könne jederzeit in sein vorheriges Land zurückkehren“, so Kamil.


Tipps, um schneller und besser Deutsch zu lernen, konnte Kamil aus eigener Erfahrung geben. Wichtig sei hier, regelmäßig Zeitung zu lesen, deutsches Fernsehen zu schauen und natürlich das Sprechen selber, denn nur durch die ständige Konfrontation mit der Sprache könne man diese auch lernen. Vor allem das Zeitunglesen sei sehr wichtig. „Da ist für jeden etwas Interessantes dabei. Am Anfang versteht man 10%, 20%, dann immer mehr.“


Die lockere Atmosphäre trug dazu bei, dass Kamil einiges über sein Leben als Profibasketballspieler sowie seine Aufgaben als Sportdirektor bei der DEUTSCHE BANK SKYLINERS erzählte. Auch stand er allen Fragen der Sprachschüler Rede und Antwort. Des Weiteren betonte er, dass es wichtig sei etwas mit seiner Freizeit zu tun. Ob es sich dabei um Sport oder etwas Kreatives handelt, sei egal. Wichtig sei, dass man die Kultur des Landes akzeptiere und sich integriere.


Abschließend hatte Kamil noch einige Überraschungen für die Sprachschüler. Neben einem T-Shirt der DEUTSCHE BANK SKYLINERS, welches an alle Kursteilnehmer verteilt wurde, gab es noch eine Einladung zu einem Heimspiel der Profimannschaft in der Ballsporthalle für diese Saison. Auch nutzen die Kursteilnehmer die Chance für ein Gruppenfoto mit Kamil, sowie für einige Einzelportraits.