Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

"Wir müssen noch weiter wachsen"

Drei Fragen, drei Antworten. Kwame Vaughn analysiert im Interview, warum es in der Basketball Champions League leider nicht für das Achtelfinale gereicht hat. Dafür sieht unser Spielmacher in der easyCredit BBL noch alle Chancen. Und für seinen Guard-Kollegen Isaac Bonga hat Kwame ein richtig dickes Lob übrig!

Kwame, die Saison in der Basketball Champions League ist leider zu Ende. Warum hat es bei Pinar Karisyaka nicht geklappt?

Es gab da gar nicht so die riesigen Ausfälle. Wir haben einfach nicht das gemacht, was wir eigentlich hätten machen müssen. Vor allem in der Defense hat uns der Druck gefehlt, wir hatten unsere Gegenspieler nicht richtig im Griff. Das müssen wir jetzt in der Bundesliga einfach besser machen. Was man doch dazu sagen muss: Die Atmosphäre mit den lauten Fans in Izmir war schon wirklich besonders. Das war vielleicht unser außergewöhnlichstes Spiel in dieser Saison bisher.









In der easyCredit BBL gab es zuletzt ja auch zwei Niederlagen gegen die starken Teams aus München und Bamberg. Wie geht ihr jetzt die nächsten Spiele an?

Wir probieren, uns zu fokussieren und wollen vor allem auf das hören, was der Coach sagt: Unsere Verteidigung und der Druck in der Defense müssen noch besser werden. In der Offense müssen wir unsere Spielidee noch besser umsetzen. Wir müssen weitermachen und auch als Team noch weiter wachsen.

Dein Teamkollege Isaac kommt ja gerade aus dem NBA „Basketball Without Borders Global Camp“. Die Kritiker loben ihn…

Oh ja, da stimme ich ihnen absolut zu! Isaac ist ein riesiges Talent und er ist noch super jung. Dabei ist er aber auch schon sehr reif und hat eine starke Spielanlage. Zudem ist er sehr clever und kann das Spiel richtig gut lesen. Wenn er auf dem Feld steht, dann ist er fast schon sowas wie der Kopf der Mannschaft. Er hat wirklich eine große Zukunft vor sich und auch große Chancen auf die NBA! Er muss sich jetzt weiter konzentrieren, sich weiterentwickeln und seinen Weg gehen.