Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Will in der Verteidigung und beim Rebounding zulegen - Sean Armand

„Wir müssen einfach konzentriert bleiben“ – Sean Armand im Interview

Sean Armand blickt kritisch auf die eigenen Leistungen in der Verteidigung, zieht Bilanz der ersten Spiele, schildert seine Eindrücke von der Beko BBL und erklärt, was die Mannschaft der FRAPORT SKYLINERS tun muss, um am Sonntag das Auswärtsspiel in Bayreuth (17 Uhr; live auf www.telekombasketball.de) zu gewinnen.

Sean, was sind ganz allgemein deine ersten Eindrücke von der Beko BBL?

Wir haben jetzt fünf Partien gespielt und ich konnte schon ganz viele unterschiedliche Erfahrungen sammeln. Im ersten Spiel konnte ich viele Punkte erzielen, im nächsten Spiel hat mir der Gegner kaum Würfe gestattet und so weiter. Es ist eine wirklich gute und ausgeglichene Liga. Als Rookie im meinem ersten Jahr weiß ich manchmal nicht so genau, was mich erwartet, aber die Atmosphäre und die Fans waren bei allen Spielen bisher immer wirklich großartig. Egal, ob zu Hause oder auswärts. Ich freue mich einfach, dass ich in dieser Liga spielen kann.

Der Saisonstart verlief mit einem Sieg nicht unbedingt, wie man es sich vorgestellt hat, oder?

Definitiv nicht! Aber wir können trotzdem einiges an Positivem aus den ersten Spielen mitnehmen. Wir haben eigentlich immer nur knapp verloren, also mit einem bis drei Ballbesitzen. Solche Spiele können auch ganz anders enden. Daher sehe ich den bisherigen Saisonverlauf noch nicht als Alarmzeichen an. Wir müssen einfach nur weiter als Team agieren und uns voll auf die Dinge konzentrieren, die wir tun müssen, um zu gewinnen.

Was wären denn genau diese Punkte? Was führt uns am Wochenende gegen Bayreuth zum Auswärtssieg?

Wir spielen ja meistens guten Basketball, nur müssen wir anfangen gerade im vierten Viertel die Konzentration aufrecht zu erhalten und unsere Angriffe auch in Punkte umwandeln. Wie gesagt: Diese Spiele bei denen man nur wegen ein oder zwei Ballbesitzen verliert, kann man auch immer für sich entscheiden. Wir müssen einfach konzentriert bleiben und solange unsere Verteidigung unseren Angriff anführt, können wir in jedem Spiel mithalten und gewinnen.

Du bist bislang Topscorer des Teams mit mehr als 14 Punkten pro Partie, aber in welchen Bereichen musst du dich noch mehr steigern?

Ganz klar in der Verteidigung. Hier muss ich aktiver werden und aggressiver zum Rebound gehen. Ich denke, dass unsere Help-Defense den Unterschied ausmachen kann. Wir verteidigen alle gut am Ball, aber als Team müssen wir noch besser verteidigen und die Rotationen mehr verinnerlichen. Wenn wir und ganz besonders auch ich selbst, hier besser spielen, dann werden wir ein besseres Team sein.

Nächstes Heimspiel

Das nächste Heimspiel der FRAPORT SKYLINERS findet am Sonntag, den 9. November, statt. Um 17 Uhr ist das Team der TBB Trier zu Gast in der Frankfurter Fraport Arena in Höchst. Karten für die Partie sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets

Start in die EuroChallenge

Mit einem Auswärtsspiel bei Okapi Aalst (Belgien) am Dienstag, den 4. November, starten die FRAPORT SKYLINERS in den europäischen Wettbewerb EuroChallenge. Das erste Heimspiel des Wettbewerbs findet am Mittwoch, den 12. November um 19:30 Uhr, statt. Gegner ist der dänische Serienmeister, die Bakken Bears aus Aarhus. Karten für die Spiele der EuroChallenge sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets