Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Wiederholung erwünscht: Nach der Gala kommt Göttingen

Bitte nochmal genauso! Nach dem furiosen Auftritt gegen Braunschweig haben die FRAPORT SKYLINERS mächtig Lust auf den nächsten Akt im eigenen Wohnzimmer. An diesem Sonntag (15.30 Uhr) stattet die BG Göttingen Frankfurts Basketballern einen Besuch ab. Gerne darf es dabei wieder so deutlich werden wie in der Vorwoche (92:56). Zudem gilt es, eine ganz besonders festliche Serie weiter auszubauen.

Tickets für die Partie gibt es unter www.fraport-skyliners.de/tickets und per Telefon unter 069-92887619.




Das Hinspiel

Am Kampf lag es damals nicht im November. Mal ist es der Einsatz unterm Korb, mal der Distanzwurf von draußen, mit dem die FRAPORT SKYLINERS in Göttingen ordentlich punkten. Die Gastgeber halten jedoch mit. Im dritten Viertel will gar nichts fallen, immerhin schaffen es Quantez Robertson und Topscorer Shavon Shields (26 Punkte/7 Rebounds) zeitweise von der Dreierlinie. Im Schlussabschnitt erkämpft sich das von Assistant Coach Klaus Perwas betreute Team nicht nur den Ausgleich, sondern sogar die Führung. Zum Sieg reicht das jedoch nicht. In der Verlängerung bleibt die Partie weiter knapp, Göttingen hat am Ende jedoch die besseren Nerven und siegt mit 82:78.

Die Ausgangslage


Zehnter gegen Zwölfter – ein Sieg trennt die FRAPORT SKYLINERS und die BG Göttingen in der Tabelle. Es sah so aus, als hätten auch die Göttinger ihre Fühler in Richtung Playoffs nochmal ausgestreckt. Zumindest gelangen den Niedersachen jüngst Siege in Bremerhaven und ein Überraschungserfolg daheim gegen Berlin. Der anvisierte nächste Streich gegen Bayreuth gelang vor einer Woche jedoch nicht. Am vergangenen Spieltag unterlag das Team von Johan Roijakkers zuhause mit 66:101. Es war ohnehin ein Sonntag der deutlichen Spiele: Zeitgleich fegten nämlich die FRAPORT SKYLINERS die Basketball Löwen Braunschweig mit 92:56 aus der Fraport Arena. Die Playoffs bleiben damit im Blick. Zwei Siege fehlen den Frankfurtern aktuell auf die achtplatzierten Ludwigsburger, die jedoch ein Spiel weniger absolviert haben.

Über die BG Göttingen


Kontinuität heißt das Zauberwort auch im Süden von Niedersachsen. Seit 2012 coacht der Niederländer Johan Roijakkers die Veilchen, schaffte 2014 den Aufstieg in die easyCredit BBL. In derselben Saison klappte es nur ganz knapp nicht mit den Playoffs. Ihren Weg wollen Coach und Club weitergehen. Daher verlängerte der 36-Jährige Roijakkers Ende vergangenen Jahres seinen Vertrag bis zum Ende der Saison 2020/21. Mit Kontinuität und Potenzial will der Trainer die BG Göttingen weiter wachsen lassen. Dabei setzt er auch auf seine Spieler. „Ich würde mich freuen, wenn ich alle diese Spieler in der kommenden Saison wieder hier haben kann, von Danny Borchers bis Alex Ruoff. Das ist einfach zu sagen, wenn man gerade gegen Alba Berlin gewonnen hat, darum sage ich es nach dieser Niederlage“, so Johan Roijakkers vor einer Woche. Sein Bester ist derzeit Forward Alex Ruoff, der in der Hinrunde aus Ludwigsburg nach Göttingen zurückkehrte und durchschnittlich für 15.7 Punkte, 4.8 Rebounds sowie 4.8 Assists sorgt. Besser reboundet nur Forward Scott Eatherton (7.4), der zugleich mit 13.4 Punkten im Schnitt zweitbester Scorer ist. Der Litauer Benas Veikalas punktet ebenfalls durchschnittlich zweistellig (11.1).

„Göttingen ist ein sehr schwer zu spielender Gegner“, weiß FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert. „Sie bewegen den Ball im Angriff sehr gut. Sie sind gut gecoacht und schlagen sich nicht selber. Sie haben ihr letztes Spiel sehr hoch verloren. Das macht sie noch mal gefährlicher, da ich mir sicher bin, dass sie am Sonntag anders auftreten werden.“




Über die FRAPORT SKYLINERS


Die kleinen Dinge besser machen – das ist eines der Mantras von Gordon Herbert. Und auch diese Woche legte der kanadische Trainer den Fokus auf die ´Kleinigkeiten´: „Im Spiel gegen Braunschweig haben wir schon einige Dinge besser gemacht. Aber wir haben immer noch sehr viel Raum für Verbesserungen. Wir haben daher in dieser Woche weiter am Rebounding, der Verteidigung und dem Teamspiel gearbeitet.“

Frankfurts Scorerliste führt AJ English mit seinen 15.2 Punkten im Schnitt an. Eine überzeugende Rookie-Saison spielt Shavon Shields (14.1 Punkte/5.3 Rebounds). Kwame Vaughn und Shawn Huff punkten ebenfalls konstant zweistellig. Die jungen deutschen Spieler durften sich jüngst beweisen. Allen voran machte Mahir Agva gegen Braunschweig mit 11 Punkten und sechs Rebounds richtig Spaß.



Gala-Wochenende und Serienhit


Spaß haben werden die Jungs um Mahir Agva und Co. auch am kommenden Samstag. Bei der traditionellen Benefiz-Gala zugunsten von ´Basketball macht Schule´ wird das Team wieder im eleganten Smoking zu Turnschuhen mit dabei sein. Besonders spannend: Bereits sechs Mal wurde die Gala am Tag vor einem Spiel ausgetragen – noch nie wurde ein Spiel danach verloren!

„Die Gala gibt uns eine Gelegenheit mal etwas völlig anderes als Team zu machen. Besonders freuen mich dabei drei Dinge: Erstens können wir uns für eine gute Sache engagieren. Zweitens kommen wir mit Partnern, Sponsoren und Freunden zusammen, mit denen wir sonst eher weniger in Kontakt stehen. Ich denke, dass ist eine schöne Sache für alle Seiten. Und schlussendlich macht die Gala einfach allen jedes Jahr auf das Neue wieder Spaß“, freut sich Herbert auf das kommende Event vor dem Heimspiel.

Anlässlich des festlichen Wochenendes werden die FRAPORT SKYLINERS beim Heimspiel gegen Göttingen ein letztes Mal in den speziell angefertigten schwarzen Event-Trikots inklusive Fliege auflaufen.



Die nächsten Spieltermine

  • Freitag, 24.03.2017, um 19 Uhr in Bremerhaven
  • Sonntag, 02.04.2017, um 15.30 Uhr HEIMSPIEL gegen Bonn
  • Samstag, 08.04.2017, um 20.30 Uhr in Vechta

Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.