Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 77:74 So 12.09. vs Karlsruhe Bericht
Letztes Spiel: 76:89 So 26.09. vs Braunschweig Bericht
Auswärts: Di 28.09. 19:00 Uhr in Berlin
Heimspiel: So 03.10. 15:00 Uhr vs Oldenburg Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Wer hat den längeren Atem?

(Dienstag, 27. März 2007 von Marc Rybicki)


Der Endspurt um den Einzug in die Meisterschaftsrunde der Basketball Bundesliga ist in vollem Gange. Noch acht Spiele bleiben den DEUTSCHE BANK SKYLINERS, um ihren Platz unter den besten acht Teams zu sichern. In der bevorstehenden "englischen Woche" haben die Frankfurter gleich drei Chancen, wichtige Punkte einzufahren. Gegen Leverkusen, Karlsruhe (4.4., 18.30 Uhr) und die Giessen 46ers (Samstag, 7.4., Heimspiel in der Ballsporthalle - print@home Tickets). Bei diesem straffen Programm ist Kondition gefragt - und genau daran arbeiten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS täglich unter Head Coach Murat Didin.


"Wir verbessern uns jeden Tag, Schritt für Schritt. Das müssen wir auch, denn jedes Spiel ist jetzt für uns ein Endspiel", erklärt der schlitzohrige Trainer, der dem Team quasi über Nacht neues Leben einhauchte. "Der Sieg gegen Braunschweig ging zu 99,9 Prozent auf sein Konto. Er hat für Disziplin und eine klare Rollenverteilung gesorgt", meint Point Guard Jemeil Rich. Kapitän Ibrahim Diarra ergänzt: "Durch Murat wurde unser Kampfgeist wieder geweckt und wir haben wieder Spaß am Basketball."


Mit der richtigen Mischung aus harter Arbeit, vor allem in der Defense, und dem Didin typischen "Gute-Laune-Basketball", sollen zunächst die Bayer Giants zu Fall gebracht werden.


Doch die Leverkusener, punktgleich mit den DEUTSCHE BANK SKYLINERS auf Rang zehn der Tabelle, haben ihr Stehvermögen am letzten Sonntag bewiesen. 124:111 rangen die Leverkusen nach dreifacher Verlängerung den TBB Trier nieder. "Man hat gesehen, dass wir konditionell in einer hervorragenden Verfassung sind", resümierte Trainer Achim Kuczmann, dessen Schützlinge einmal mehr mannschaftliche Geschlossenheit bewiesen. Fünf Spieler landeten in zweistelligen Punkten. Top Scorer war Center Eric Taylor mit 34 Punkte, gefolgt vom deutschen Back-up Guard Gordon Geib (26 Punkte).


Eine starke Partie lieferte auch wieder der 2,04 m lange Center Derrick Allen ab. Der Ex-Karlsruher erzielte sein achtes Double Double in dieser Saison. Mit 16,4 Punkten pro Spiel ist Allen der dritterfolgreichste Punktesammler der BBL und sein Team mit 81,8 Punkten im Schnitt die zweitbeste Offensivmannschaft. Auch in der Defense können die "Riesen vom Rhein" richtig Druck aufbauen. 9,3 Steals ergattern die besten "Bälleklauer" der Liga pro Spiel.


Murat Didin: "Leverkusen ist ein starkes Team. Aber gemeinsam mit unseren Fans können wir die Energie erzeugen, die wir in den nächsten Wochen brauchen, um erfolgreich zu sein. Wir wollen am Sonntag eine Siegesserie starten!"


Vorbericht zum Spiel: Mit Leidenschaft gegen Leverkusen


Vorschau alle Spiele des 27. BBL-Spieltags Vorschau alle Spiele des 27. BBL-Spieltags

Alle Spiele im LIVE-Portal der BBL Spielbericht

Vorbericht

Teamvorstellung

Statistik

Fotogalerie

Bericht vom Vereins-Cup

Bericht vom Hinspiel in Leverkusen

Mehr zur Basketball Bundesliga

Bericht vom letzten Spiel

Bericht vom nächsten Spiel