Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Das Duell des Tages? Danilo Barthel trifft auf Bambergs Daniel Theis

Virtueller Stammtisch zum Heimspiel vs Bamberg

Am kommenden Sonntag spielen wir gegen Bamberg (Sprungball ist um 15 Uhr). Man kann sich jetzt schon auf ein intensives, hitziges und vor allem spannendes Spiel freuen. Welche Besonderheiten die Partie mitbringt, worauf man achten sollte und was für ein Spiel sich entwickeln könnte – die Experten aus den sozialen Netzwerken tauchen mit ihren Analysen zum Spiel tief in die kommende Begegnung ein.

Auf welches Duell sollte man einen besonderen Blick haben?
a)      Quantez Robertson gegen Ryan Thompson
b)      Danilo Barthel gegen Daniel Theis
c)      Johannes Voigtmann gegen Trevor Mbakwe
d)      Ein anderes Duell


5Rack (www.courtreview.de): Mit Blick auf die EM im September empfehle ich einen besonderen Blick auf das Duell Barthel vs Theis, weil hier die deutsche Elite auf der Vier aufeinander trifft. Barthel wird im direkten Vergleich extramotiviert beweisen wollen, warum ihn Chris Fleming unbedingt in den EM-Kader aufnehmen muss.

MAG (www.schoenen-dunk.de): Danilo Barthel vs. Daniel Theis - Nationalspielerduell - von der Spielanlage, Position und Statur fast identische Spieler. Beim Blick auf die bisherigen Stats der beiden  sieht man, dass sie auch hier nahezu gleichauf liegen. Danilo mit 13.9 EFF/Sp - Daniel liefert 14.9 EFF/Sp. Danilo wirft 50.8% aus dem Feld - Daniel 52.4%. Bei den Dreiern hebt sich Danilo ein wenig ab: 45.7 % Dreier zu 26.7%.

Eiffeltower (www.schoenen-dunk.de): Das Trainerduell Herbert vs. Trinchieri. Herbert hat es geschafft aus einer Gruppe von Erfahrung (z.B. Tez) und Jugendlichkeit (z.B. Voigtmann) ein Team zu basteln, das zu begeistern weiß. Er ist ein Trainerfuchs und versteht es ein Spiel mit zu entscheiden! Trinchieri - Italiens Trainer des Jahres (2010, 2011) und Eurocup Trainer des Jahres (2014) - steht unter Druck. Mit dem teuersten Bamberger Team alle Zeiten müssen schnell Erfolge her, auch wenn dies immer dementiert wird. Wenn es dann nicht so läuft kann es für den Coach ungemütlich werden.

Miles Schmidt-Scheuber (www.eurobasket.com):
Ich freue mich wirklich sehr auf das Duell der Zukunft des deutschen Basketballs mit Barthel gegen Theis. Höchstwahrscheinlich wird leider einer der beiden die 2015 EM von zu Hause anschauen. Die Statistiken sprechen für sich. Theis spielt 7 Minuten weniger als Barthel, macht aber im Schnitt mehr Punkte und seine 1.5 bps zeigen, dass er auf beiden Enden des Platzes eine Macht ist. Barthel ist der vielseitigere Spieler, was seine 47.2% Wurfquote von draußen zeigt.

David Hein (www.heinnews.com):
D – I’m going to go Los Angeles vs Philly with Justin Cobbs vs Brad Wanamaker. SKYLINERS are 6-2 with Cobbs and Wanamaker is the clear leader for Bamberg. To keep their winning ways going, Frankfurt will need to slow down Wanamaker, who handed out seven assists in Brose’s blowout home victory in November.


Welche Stärken (individuell oder als Team) müssen die FRAPORT SKYLINERS ausspielen?

5Rack (www.courtreview.de):
Gerade gegen Basketball-Schwergewichte wie Bamberg wird es wichtig sein, dass sich die bewährte Mischung aus Geduld und Kaltschnäuzigkeit eines Justin Cobbs abermals auf das Team überträgt, um den Gegner mürbe zu machen. Schaffen es die Skyliners Bamberg zum „Nachdenken“ zu bringen, ist das ihre Chance.

MAG (www.schoenen-dunk.de):
Homecourt Advantage - mit 10 Heimsiegen in Folge in der Fraport Arena hat man ein echtes Pfund in der Hand. Das gibt den Jungs eine gewisse Sicherheit, auf der sie sich zwar nicht ausruhen dürfen und können, aber zumindest darauf aufbauen müssen. Dass das Team besonders gegen "große" Gegner gut spielt, haben sie in dieser Saison schon öfter gezeigt. Dazu kommt die gute Defensearbeit (drittbeste ligaweit), welche man in Ulm hervorragend ausspielen konnte - dort erlaubte man den Gastgebern nur 5 magere Punkte im dritten Viertel! Der 11. Heimsieg in Folge wäre ein Meilenstein.

Eiffeltower (www.schoenen-dunk.de): Dass, was die Skyliners in dieser Saison auszeichnet. Immer dann, wenn man ein gutes Teamplay aufzieht jeder einzelne Spieler sein Ego hinten dran stellt, dann sahen man gut aus. Und ein starkes Kollektiv kann auch Bamberg ins Wanken bringen.

Miles Schmidt-Scheuber (www.eurobasket.com):
Dies wird der größte Verteidigungstest für das neu zusammen geformte und gesunde Team seit dem Berlin Spiel. Bamberg ist zu einer Offensivmannschaft geworden, die einfach nur überrennt und in der Lage ist gegen Berlin und München im Schnitt 89 Punkte zu machen. Die Stärke von Frankfurt ist die Verteidigung, wo alles passen muss, von 1 gegen 1 Verteidigung bis Pick and Roll. Das ist ein Spiel, in dem Frankfurt aus starker Verteidigung eine gute Offensive rausholen muss.

David Hein (www.heinnews.com): Frankfurt are actually fifth-best in the Beko BBL in three-point shooting percentage at 36.8 percent, and Gordon Herbert’s men will probably need to hit more than their 7.7 three-pointers per game to win since it’s very hard to score points against the Bamberg defense.


Auf welche Stärken (individuell oder als Team) muss bei Bamberg geachtet werden?

5Rack (www.courtreview.de):
Insbesondere Wanamaker als Denker und Lenker des Bamberger Spiels sticht aus einem erstklassig besetzten Kader hervor. Er ist ein sehr athletischer PG und bringt das komplette Paket mit. Gut vorstellbar, dass sich neben Cobbs auch Defensiv-Chef Tez höchstpersönlich der Sache annehmen wird.

MAG (www.schoenen-dunk.de):
Bamberg kommt mit einem starken Kader nach Frankfurt. Der neue Coach, Andrea Trincheri, kann auf hervorragende Spieler zurückgreifen. Wanamaker, Mbakwe, Duncan, Thompson und Theis sind hier im Besonderen zu nennen. Hinzu kommt seit dieser Woche ein ehem. Frankfurter: Dawan Robinson. Mit ihm wird der Kader noch tiefer und besonders variabel. Die Erfahrungen aus dem Eurocup, bei dem sich die Gäste für die Last32 qualifizieren konnten, helfen dem Team sich noch weiter zu entwickeln und die Serie von 8 Siegen in der Beko BBL sprechen eine deutliche Sprache.

Eiffeltower (www.schoenen-dunk.de): Bamberg hat so viel Potenzial, da wird es schwierig alle Stärken auszuschalten. Gelingt es aber die Kreise von Wanamaker einzuengen, hat Frankfurt gute Chancen den nächsten Großen zu ärgern.

Miles Schmidt-Scheuber (www.eurobasket.com): Es ist wirklich verblüffend, wie gut der Übergang von Chris Fleming zu Andrea Trinchieri funktioniert hat. Bamberg steht für Teambasketball, was eines ihrer größten Stärken unter Fleming war. Es dauerte eine Weile, die Chemie zu finden, aber in den letzten 2 Monaten hat Trinchieri ein gutes Teamgefüge geformt. Frankfurt muss sich dessen bewusst sein und ihre Defensiv-Sets so viel wie möglich variieren, um Unruhe in Bambergs Offensive zu bringen.

David Hein (www.heinnews.com): Bamberg do not beat themselves – turning the ball over just 11.5 times per game – the second-fewest in the league behind only Bayern (11.4). And Andrea Trinchieri’s team converts 80.1 percent of their free throws. So SKYLINERS will have to go out and beat Bamberg.


Es trifft die beste Verteidigung der Liga (Bamberg) auf die drittbeste (Frankfurt). Wird das Spiel die vermutete Abwehrschlacht?

5Rack (www.courtreview.de): Es ist definitiv von einem low-scoring Game auszugehen. Meistens sind solche Spiele zwar nicht schön, aber für Taktikfreunde hochinteressant. Vielleicht überrascht Gordon Herbert mit einer Zonenverteidigung. Bei einer 3P% von gerade mal 35,7% auf Bamberger Seite könnte Herbert diesen Kniff durchaus wagen.

MAG (www.schoenen-dunk.de): Beide Teams sind bekannt für ihre Defense. Dieses Duell ist ein Klassiker in der Beko BBL, denn immer wenn die FRAPORT SKYLINERS das Playoff-Finale erreicht hatten (bisher 3 Mal) hieß der Gegner Bamberg. Die letzten Spiele in der Fraport Arena waren allesamt knapp, so konnte Bamberg in der letzten Saison zwar mit 54:64 (118 Punkte!) gewinnen, aber zuvor gingen die FRAPORT SKYLINERS zweimal in Folge als Gewinner vom heimischen Parkett: 2012/13 mit 77:64 (141 Pkt) und 2011/12 mit 76:68 (144 Pkt). Am Sonntag wird Gordie seinen Jungs sagen, dass jeder Punkt, jeder Steal, jeder Assist doppelt zählt! Meine Prognose: Ja, es wird ein spannendes Spiel mit ca. 140 Punkten - die Statistik hat meistens Recht.

Eiffeltower (www.schoenen-dunk.de): Das Spiel wird auf alle Fälle in der Defense entschieden. Die Mannschaft, die es besser versteht die offensiven Kreise des Gegners einzuengen, wird als Sieger vom Platz gehen. Eine Abwehrschlacht muss es dennoch nicht werden!

Miles Schmidt-Scheuber (www.eurobasket.com): Ich denke, das Spiel könnte eine Defensivschlacht werden, auch wenn beide Mannschaften starke Offensivspieler haben. Frankfurt hat in den letzten 9 BBL Spielen im Schnitt 72 Punkte abgegeben, während Bamberg in den letzten 8 im Schnitt 64 abgab. Jungs wie Quantez Robertson und Daniel Theis sollten die X-Factors in der Defensive sein, da dieses Spiel vermutlich in der Verteidigung glänzen wird.

David Hein (www.heinnews.com): If SKYLINERS want to have a chance to win, then it has to be. Frankfurt are 0-7 when they give up 75 points or more and 9-2 when they keep opponents under 75 points – including wins in their last eight games. The 81-62 blowout by Bamberg woke up the SKYLINERS defense, which has allowed just 69.1 ppg in nine games since then.


Du möchtest auch mal Teil dieser illustren Runde werden und vor einem Heimspiel deine Gedanken und Analysen mit uns teilen? Dann schreib gerne eine Mail an Thomas Nawrath – nawrath@skyliners.de