Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 89:95 n.V. Sa 15.12. in Weißenfels Bericht
Heimspiel: HEUTE 18:30 Uhr vs Kasan Tickets bestellen
Heimspiel: Sa 22.12. 18:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Villmarer Basketballfreunde erleben die FRAPORT SKYLINERS

Ein spannendes Abenteuer hat der Villmarer Helferkreis zusammen mit LOTTO Hessen Flüchtlingskindern und ihren Freunden mit dem Besuch eines Basketballbundesligaspiels der FRAPORT SKYLINERS ermöglicht.

Zwei Minuten vor Schluss führt „Medi Bayreuth“ mit nur vier Punkten (79:83). Alles kann noch passieren, aber ein weiterer Dreier der Bayreuther entscheidet den Ausgang der Partie nach spannendem Spielverlauf. Die FRAPORT SKYLINERS verlieren scheinbar deutlich 81:91. Aber die jungen Villmarer Zuschauer sind trotzdem begeistert. Ein kleiner Schlaumeier: „Ist das die Basketball-Bundesliga? Dann sind die ja richtig gut!“

Die Idee hatten Stephan und Jacqueline Laux, Cousine Melanie Grohmann stellte den Kontakt über Stephan Schütz, den ehrenamtlichen Unterstützer der FRAPORT SKYLINERS, zu Marketingleiter Christian Dachs her. Natürlich gehörte es zu deren Verständnis von Fankultur, die Kids und ihre Betreuer einzuladen, schließlich machen sie damit beste Werbung für ihren Sport. Dass am Ende eines unvergesslichen Nachmittags auch noch Spieler trotz der Niederlage bereit waren, sich zu einer kleinen Fotosession aufzustellen, gehörte zur Gastfreundschaft der FRAPORT SKYLINERS.

Auch Nationalspieler Akeem Vargas wartete geduldig, bis die wuselige kleine Fangruppe zum Gruppenbild bereit stand. Schon die Anreise ab Bahnhof Niederbrechen über den Umweg Hauptbahnhof bis Frankfurt Höchst war aufregend. Insgesamt 22 Basketballfreunde, hauptsächlich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie ihre Betreuer kamen aber rechtzeitig in der Fraport-Arena an und nahmen gute Plätze in der dritten und vierten Reihe ein. Die FRAPORT SKYLINERS beginnen stark, sind mit 7:0 vorne. Das Spiel wogt hin und her, die Führung wechselt ständig. Besonders das letzte Viertel ist hart umkämpft, doch nach der Niederlage heißt es enttäuscht: Viel gegeben – wenig bekommen.

Auf der Tribüne verfolgen die Kinder und Jugendlichen aufmerksam und mit leuchtenden Augen das Spiel, die Arena-Atmosphäre beeindruckt. In der Halbzeit teilen sich immer zwei Kinder eine große Tüte Popcorn. Den Mädchen gefallen besonders die Cheerleader. Es gibt viel zu erzählen auf der Heimfahrt, im Gepäck eine weitere Einladung zu einem der nächsten Heimspiele der FRAPORT SKYLINERS