Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Vier Teams, vier Sieger beim 1. Behinderten-Cup

Bilder vom 1. Behinderten-Cup

Mehr zum School Cup powered by FES

Bericht des Hessischen Behinderten- und RehabilitationssportverbandsVor dem Spiel der DEUTSCHE BANK SKYLINERS gegen die Giants Düsseldorf kam es am 28. März 2010 zu einem besonderen School Cup powered by FES. Dieses Mal nahmen Teams der Albert-Schweizer-Schule aus Gießen, die Erich-Kästner-Schule aus Langen, die Peter-Josef-Briefs-Schule aus Hochheim und die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule aus Wiesbaden an dem Turnier teil.


Spiel #1: Wiesbaden gegen Langen 2:0 (2:0)


Mit beinahe erdrückender Überlegenheit beginnt Wiesbaden das Spiel. Langen kann sich kaum aus eigener Hälfte befreien, aber noch ist der Langener Korb für die Wiesbadener wie vernagelt. Aber die in blau spielenden Wiesbadener werden tatkräftig von der Bank unterstützt, doch immer noch will der Ball nicht den Weg durch den Korb finden. Je länger das Spiel dauert, umso sicherer werden auch die Langener, aber bis zur Halbzeitpause steht es sportlich fair unentschieden 0:0.


Auch in der zweiten Halbzeit versuchen die Langener wieder mit langen Pässen nach vorne den ersten Korbleger zu erzielen. Aber keinem Team will der vielleicht entscheidende Treffer gelingen. Die Langener kämpfen um jeden Ball und zeigen vollen Körpereinsatz. Aber es ist #9 Ilija, der knapp eine Minute vor Spielende für Wiesbaden den viel umjubelten ersten Korb erzielt. Die Langener versuchen in den letzten Sekunden, das Spiel noch für sich zu entscheiden, doch es kommt zum Ende des Spiels und der Treffer von Ilija bleibt der einzige und entscheidende, sehr zur Freude des Wiesbadener Teams.


Scorer Wiesbaden: #9 Ilija (2pkt)

Scorer Langen: -


Spiel #2:Gießen gegen Hochheim 2:18 (0:8)


Schon nach den ersten 10 Sekunden fällt der erste Korb für die Hochheimer. Knapp eine Minute später erzielen sie auch schon den nächsten Treffer dank #16 Jonathan. Die Hochheimer jubeln und versuchen ihren Vorsprung weiter auszubauen. Mit immer mehr Selbstbewusstsein werfen die Hochheimer unermüdlich auf den Korb, bis #16 Jonathan das 6:0 gelingt. Wenig später trifft #13 Stefanie. Die Hochheimer hören gar nicht mehr auf zu feiern. Die Gießener legen sich zwar ordentlich ins Zeug, um auch zwei Punkte für sich erzielen zu können. Doch der letzte Versuch von #14 Sonja trifft leider nur den Ring.


Die zweite Halbzeit beginnt mit dem nächsten Hochheimer Korberfolg. Doch die Gießener sind aufgewacht und brennen weiter auf den ersten Treffer. Nach einem Angriff von Hochheims #10 Denny, gehen zwei weitere Punkte auf deren Konto. Aber es folgt ein Fastbreak der Gießener und der erste Treffer zum 2:10 kann verbucht werden. Es folgen drei Körbe für Hochheim, welche auch von der Bank fleißig angefeuert werden. Die Gießener geben nicht auf, doch der nächste Angriff endet mit einem Wurf gegen das Brett, der Korb scheint wie verhext. Am Ende des Spieles stehen die Hochheimer als klarer Sieger fest. Endstand: 2:18


Scorer Gießen: #9 Marius(2 pkt)

Scorer Hochheim: #10 Denny(4 pkt), #13 Stefanie (4 pkt), #14 Tobias (4 pkt), #16 Jonathan (6 pkt)


Spiel #3: Langen gegen Gießen 14:2 (6:0)


Die erste Halbzeit beginnt mit einigen vergeblichen Versuchen. Nach einer Minute versenkt der Langener #11 Steffen den ersten Treffer. Kurze Zeit später schaffen es auch #5 Christian und #8 Talhar den Spielstand auf 6:0 auszubauen. Doch die Gießener kämpfen wieder, versuchen immer wieder aufs Neue einen Treffer zu landen. Sie sichern sich immer wieder die Rebounds, verlieren den Ball aber oft bereits wieder an der Mittellinie. Mit dem 6:0-Stand gehen die Mannschaften auch in die Halbzeitpause.


Nach der kurzen Pause gehen die Langener motiviert auf das Spielfeld und erzielen nach wenigen Sekunden durch #5 Christian auch schon den ersten Treffer. Die Zuschauer werden immer lauter und feuern ordentlich an, was zu einem erneuten Treffer der #5 Christian führt. Durch ihre gute Abwehr hindert das Team aus Langen, die gegnerische Mannschaft immer wieder daran, den Korb zu erreichen. Stattdessen bauen sie ihre Führung immer weiter aus. Doch genau eine Minute vor Ende des Spiels erzielen die Gießener mit der #5 Süleyman ihren Ehrentreffer. Das Spiel gewinnt aber Langen klar mit 14:2.


Scorer Langen: #5 Christian (8pkt), #8 Talhar (4pkt), #11 Steffen (2pkt)

Scorer Gießen: #5 Süleyman (2pkt)


Spiel #4: Hochheim gegen Wiesbaden 2:7 (0:4)


Beide Mannschaften starten hoch motiviert in die erste Halbzeit und auf Seiten der Wiesbadener kommt es durch #9 Ilija nach wenigen Sekunden auch schon zum ersten Treffer. Nach einigen Versuchen erzielen die Wiesbadener wieder einen Korb. Die Freude der Mannschaft auf dem Feld, wie auch der Teamkollegen auf der Bank, ist kaum zu bremsen. Zum Ende der ersten Halbzeit bleibt es beim 4:0 für Wiesbaden.


Auch die zweite Halbzeit beginnt gut für das Team aus Wiesbaden. Sie kämpfen mehr und zeigen großen Einsatz, was man auch an der 7:0 Führung erkennen kann. Doch das wollen sich die Hochheimer natürlich nicht bieten lassen und versuchen immer wieder, Punkte für sich zu erzielen. Sie kämpfen und kämpfen, das Glück scheint aber gänzlich auf der Seite der Wiesbadener zu liegen. Jedoch erzielt in den letzten Sekunden Denny #10 noch einen Treffer, kann aber am Endstand nicht mehr viel ändern. Die Wiesbadener gehen mit einem 2:7-Endstand als klare Sieger aus dem Spiel, die Freude ist entsprechend groß.


Scorer Hochheim: #10 Denny(2 pkt)

Scorer Wiesbaden: #9 Ilija (6pkt) - Foulpunkt: 1


Spiel #5: Langen gegen Hochheim 0:4 (0:2)


Dieses Spiel beginnt mit einem Treffer von Jonathan #16 auf der Hochheimer-Seite. Auch die Langener geben ordentlich Gas und versuchen einige Korbleger, verfehlen diesen aber immer haarscharf. Auch in der Defense ist das Team aus Langen sehr stark, der entscheidende Treffer will aber trotzdem nicht recht klappen. Sie versuchen die letzten Sekunden der ersten Halbzeit noch auszunutzen, können aber an dem Endstand von 0:2 nichts mehr ändern.


Auch in der zweiten Halbzeit will es auf der Seite der Langener nicht recht klappen. Beide Mannschaften sind starke Verteidiger, weshalb es schwer ist weitere Treffer zu landen. Das Publikum wird immer lauter und versucht, die Mannschaften in den letzten Sekunden noch ordentlich anzufeuern. Kurz vor Schluss kommt es dann doch noch zu einem Treffer der #13 Stefanie für Hochheim. Die Hochheimer entscheiden damit das Spiel und freuen sich über den 0:4-Endstand.


Scorer Langen: leider keine Punkte

Scorer Hochheim: #13 Stefanie (2pkt), #16 Jonathan (2pkt)


Spiel #6: Gießen gegen Wiesbaden 0:28 (0:18)


Das Spiel beginnt mit einem Treffer von #15 Felix für die Wiesbadener. Wenig später folgen weitere Treffer von #9 Ilija und zwei Treffer von #8 Adnan. Auch in den folgenden Minuten gelingt es #9 Ilija, weitere Punkte zu erzielen und seiner Mannschaft einen Vorsprung von 16 Punkten zu verschaffen. Wiesbaden gibt auf dem Parkett der Ballsporthalle klar den Ton an und führt zur Halbzeit bereits uneinholbar mit 18:0.


Mit neu getankter Energie und viel Selbstbewusstsein geht die Mannschaft aus Wiesbaden auch in die zweite Halbzeit. Aber auch die Gießener geben sich Mühe, können aber die nächsten Korbleger der Wiesbadener nicht verhindern. Zwei Minuten vor dem Ende der zweiten Halbzeit steht es 24:0 für die glücklichen Wiesbadener. Trotzdem ruhen sie sich nicht aus und versuchen weiter das Ergebnis in ungeahnte Höhen zu treiben. Zwar kämpfen auch die Gießener bis zum Schluss, es gelingt ihnen allerdings keinen Korb mehr zu erzielen. Die Mannschaften trennen sich mit 28:0 und die Wiesbadener liegen sich nach diesem haushohen Sieg glücklich in den Armen.


Scorer Gießen: leider keine Punkte

Scorer Wiesbaden: #9 Ilija (10pkt), #8 Adnan (8pkt), #13 Janina (4pkt), #15 Felix (4pkt), #3 Darius (2pkt)


"Vielen Dank an die DEUTSCHE BANK SKYLINERS. Es war eine sehr schöne Veranstaltung und ich hoffe, wir werden auch in Zukunft einmal wieder einen Behinderten Cup in der Ballsporthalle sehen", so Initiator Robert Junghanns.


Link:Bilder vom 1. Behinderten-Cup(Sonntag, 28. März 2010 von Alexandra Jesussek)