Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Vier Nationalspielerinnen im erfolgreichen U18-Team

(Donnerstag, 29. Mai 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Mit Kristina Sterzik und Katharina Zorn standen zwei Mädchen des Jahrgangs 92 im U18-Team des TV Langen, die bereits seit dem letzten Bundesjugendlager für den U16-Kader nominiert waren. Sie bereiten sich zur Zeit auf die U16-EM vor, die vom 8. bis 17. August in Katowitz (Polen) stattfinden wird. Mit dabei ist aus dem BTI Langen auch Alica Köhler (SV Dreieichenhain).


U16-Europameisterschaften hatten bereits Mara Greunke (2007) und Stephanie Wagner (2006) gespielt. Und beide hat Bundestrainer Reiner Chromik nach ihrer hervorragende Turnierserie um die deutsche Meisterschaft Anfang dieser Woche nachnominiert für den U18-Kader. Jetzt heißt es also auch für diese beiden TVL-Talente trainieren; denn vom 6.-15. August wollen auch sie in Skopje (Mazedonien) dabei sein.


Helmut Wolf kommt als Trainer nach Langen zurück


Helmut Wolf kam erstmals 2005 ins Team der TVL-Jugendtrainer. Damals war als HBV-Verbandstrainer beim Bundesjugendlager 2005 mit den erfolgreichen 90-er Jahrgängen (2. Platz) im Einsatz. Doch nach einem Jahr beim TVL wechselte der Pfungstädter im Sommer 2006 als Jugend-Koordinator zum MTV Kronberg. Nachdem er dort zwei Jahre lang wichtige Erfahrungen sammeln konnte, konnte ihn der TVL erneut nach Langen holen.


In der Saison 2005/06 hatte er es im TVL mit den U16-Jungen der Jahrgänge 90/91 bis in die DM-Zwischenrunde geschafft. Daran möchte er jetzt anknüpfen und genau diese Jahrgänge in der neuen Saison in der NBBL trainieren.


„Mit diesen Jungen, die ich als TVL-Trainer und als Hessenauswahltrainer kennen und schätzen gelernt habe, möchte ich in der NBBL gut mitspielen. Vor allem aber möchte ich die Spieler und das Team weiterentwickeln, damit die Jungen ihre Ziele für die nächsten Jahre als Spieler in den Männerteams verwirklichen können. Wir sind aber auch noch offen für engagierte neue Spieler.“


Da liegt der neue Trainer mit dem TVL-Jugendkonzept auf einer Linie. TVL-Jugendsportkoordinator Fabian Villmeter freut sich auf die Zusammenarbeit und wird Helmut Wolf gern auch im BTI Langen als Individualtraienr einsetzen.


Helmut Wolf ist als Student an der Uni Darmstadt in der Endphase seines Sportstudiums, ist seit langer Zeit bereits als Dozent dort für die Basketball-Ausbildung der Studenten im Einsatz. Seit diesem Jahr ist er zudem Vorsitzender der Lehr- und Trainer-Kommission des Hessischen Basketball Verbandes.