Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 72:88 So 15.01. vs Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 89:76 Sa 21.01. in Chemnitz Bericht
Heimspiel: So 29.01. 15:00 Uhr vs Hamburg Tickets kaufen
Heimspiel: Mi 01.02. 19:00 Uhr vs Heidelberg Tickets kaufen
Danilo Barthel bestätigt seine guten Leistungen aus dem Vorjahr

Verteidigung, Rebounds, Halbfeldoffensive - Auswärts in Bremerhaven

Am kommenden Sonntag, den 19. Oktober, spielen die FRAPORT SKYLINERS um 15 Uhr auswärts bei den Eisbären Bremerhaven. Die Partie ist live auf www.telekombasketball.de zu sehen. Das nächste Heimspiel findet am 9. November um 17 Uhr gegen Trier statt.

Das Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=kevTI56N4fg&feature=youtu.be

Mit dem 84:71 Heimsieg im Rücken, wollen die FRAPORT SKYLINERS gegen die bislang stark aufspielenden Eisbären antreten. Vor allen Dingen gilt es aber, an die guten Anfangsminuten (bislang wurde in allen Spielen das erste Viertel für sich entschieden) bis zum Spielende Konsequenz und Konzentration anzuschließen. „Vielleicht haben wir uns in den ersten Spielen zu sehr unter Druck gesetzt, gewinnen zu müssen, anstatt uns auf unser Spiel zu konzentrieren. Gegen Bonn haben wir viele kleine Dinge besser gemacht und Teambasketball gespielt. Auch auf der ersten Halbzeit gegen München wollen wir aufbauen“, so Headcoach Gordon Herbert.

Ist die mannschaftliche Ausgeglichenheit bislang ein Markenzeichen der Frankfurter, so fällt bei Bremerhaven die gute Rollenverteilung auf. Flügelspieler Moses Ehambe wird seiner Aufgabe als punktender Distanzschütze gerecht, wirft im Schnitt rund sechsmal von der Dreierlinie und trifft starke 52.6%. Pro Spiel kommt er auf 16.3 Punkte. Aufbauspieler Lorenzo Williams verteilt durchschnittlich 6.3 Assists und trifft selbst für 14.7 Punkte, während die Flügelspielerzange um Tyrus McGee (13.0 Pkt, 6.0 Reb, 3.3 Ass), Myles Hesson (8.3 Pkt, 3.7 Reb) und Veteran Sven Schultze (7.7  Pkt, 3.3 Reb) eher mehr, als weniger, von allem bringt. Unter den Körben rackert Devin Searcy mit 11.7 Punkten und 8.3 Rebounds, davon 3.0 offensiv, erfolgreich. „Bremerhaven ist ein talentiertes Team. Die Mannschaft ist zu einem großen Teil neu, aber der Trainer ist geblieben. Sie haben in Bamberg nur mit einem Punkt verloren, allein das zeigt schon, dass sie ein gutes Team sind. Bislang haben wir uns in der Vorbereitung hauptsächlich auf uns selbst konzentriert. Wir wollen in den anstehenden vier Auswärtsspielen auf drei Dinge achten: Unsere Verteidigung weiter verbessern, unser Rebounding und unsere Halbfeld-Offensive“, blickt Herbert auf den Gegner und die Vorbereitung.

Mit 14.0 Punkten führt Shooting Guard Sean Armand das Team der FRAPORT SKYLINERS bislang in der Punktekategorie an, zudem verteilt der Liga-Neuling aber auch starke 3.5 direkte Passvorlagen. Danilo Barthel (12.0 Pkt, 4.8 Reb2.0 Ass) knüpft erfolgreich an seine „Most Improved Player“-Leistungen aus dem Vorjahr an, während Aufbauspieler Konstantin Klein sich mit 10.8 Punkten, 4.0 Rebounds, 3.5 Assists und einer Dreierquote von 43.8% anschickt, zu den besten Aufbauspielern der Liga heranzureifen. Weitere wichtige Stützen der Mannschaft sind Allrounder Quantez Robertson (9.0 Pkt, 4.3 Reb, 2.7 Ass, 2.0 Stl), der nach seiner Hüftprellung wieder zu alter Energie und Form zurückfindet. Dazu steht mit Johannes Voigtmann (8.3 Pkt, 4.5 Reb, 2.3 Ass) ein vielseitiger Big Man mit gutem Auge im Team.

„Es ist natürlich von Vorteil, wenn man eine tiefe Bank hat und acht oder neun Spieler dem Team Impulse geben können. Dies ist eine unserer Stärken. Ich mag, dass Richard Williams und Aaron Doornekamp von der Bank kommen. Die beiden geben uns Energie und Taffness. Auch wenn wir bislang immer mit derselben Ersten Fünf in die Spiele gegangen sind, so hat eigentlich nur Quantez Robertson einen sicheren Platz in der Startformation. Tez gibt uns genau die Dinge, die für uns wichtig sind: Verteidigung, Rebounding und gute Halbfeldoffensive. Sein Spiel gegen Bonn war überragend. Aber auch Max Merz und Johannes Richter liefern im Training guten Einsatz und fordern die etablierten Spieler. Sie sind bereit, wenn ihre Chance kommen sollte.“

Das nächste Heimspiel der FRAPORT SKYLINERS findet am 9. November um 17 Uhr gegen Trier statt. Karten sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets