Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Verdienter Sieg für Dreieichenhain beim Vereins-Cup

Mehr zum Vereins-Cup(Samstag, 29. März 2008 von Stefan Schultz)


Seit drei Jahren treten neben dem School Cup powered by FES auch Vereinsmannschaften auf dem Parkett der Ballsporthalle gegeneinander an. Vor dem heutigen Heimspiel sind es: TSG Germania Dossenheim, VfR Limburg, SV Dreieichenhain und EOSC Offenbach.


Halbfinale #1: Offenbach vs Dreieichenhain 29:30 (11:13)


Eine knappe erste Halbzeit zum Auftakt des heutigen Vereins-Cups. Die in rot spielenden Dreieichenhainer gehen schnell in Führung. Die gelben Offenbacher sind noch etwas schläfrig und lassen sich gleich zwei Mal in Folge mit dem gleichen Einwurfsystem überrumpeln. Nutznießer Jens nimmt die Geschenke dankend an und versenkt am Brett sicher zur 10:5 Führung für Dreieichenhain. Überhaupt versuchen beide Teams korbnah am Brett zu punkten. Aber Offenbach kommt zurück ins Spiel. #12 Matthias stealt den Ball an der Mittellinie und versenkt zum 10:10 Ausgleich. Bis zur Halbzeit erhöht Dreieichenhains #8 Jens mit seinem 5. und 6. Punkt zum 13:11. Halbzeitstand.


Offenbach hat den Schwung der letzten Minuten in der Halbzeitpause gelassen und Dreieichenhain zieht mit Fastbreaks bis auf 19:12 davon - Auszeit Offenbach. Aber Dreieichenhain zieht nach Ballgewinnen schnell mit einfachen Korblegern auf 23:13 davon. Erst #12 Matthias kann nach vier Minuten für Offenbach punkten, doch Sekunden später klingelt es schon wieder im eigenen Korb - 25:15. Aber Offenbach nimmt wieder Fahrt auf und verkürzt innerhalb einer Minute auf 20:25. #12 Matthias erkämpft den Offensiv-Rebound und trifft mit Foul zum 23:25. Jetzt ist das Spiel wieder offen und auch an der Seitenlinie wird es immer hitziger. 2:32min sind noch zu spielen, Dreieichenhain führt mit 27:25 und bespricht in einer Auszeit die letzten Minuten. Wieder ist es #12 Matthias, der für Offenbach ausgleicht. Aber zwei schnelle Offenbacher Fouls bringen Dreieichenhain wieder mit 29:27 in Führung. Was folgt ist eine hektische Schlussphase in der Ballsporthalle. Beide Teams haben gleich mehrmals die Möglichkeit das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, werfen aber den Ball weg wie eine heiße Kartoffeln und so gewinnt Dreieichenhain knapp mit 30:29.


Scorer Offenbach: #12 Matthias (13pkt), #14 Denis (5), #9 Cornelius (2) - Foulpunkte: 9

Scorer Dreieichenhain: #8 Jens (10pkt), #4 Johnatan (6), #5 Siyer (2), #11 Timo (2), #12 Fabian (2), #14 Yannik (2) - Foulpunkte: 6


Halbfinale #2: Limburg vs Dossenheim 37:40 (16:19)


Limburg macht die ersten Punkte und führt auch bald mit 7:2. Mit Foulpunkten und dem ersten Dreier des Tages von #13 Oliver schafft Dossenheim den Führungswechsel zum 9:7. Eigentlich hat Dossenheim alles unter Kontrolle, zieht nach einem Fastbreak von #13 Oliver auf 14:9 davon. Doch kaum schläft die Defense einmal, steht es nur noch 14:12. Danach gehen sie mit 19:12 in Führung, um prompt mit der Schlusssirene einen Dreier zu kassieren und das auch noch mit Foul, so dass #4 Kaan für Limburg auf 16:19 zur Halbzeit verkürzt.


Dossenheim eröffnet die zweite Halbzeit mit den ersten Punkten zum 22:16, aber Limburg hält das Spiel wieder offen. Ein Fastbreak hier, ein weiter Pass da und schon sind sie wieder dran. #7 Justin trifft mit Foul zum 23:22 Führungswechsel. Erst #7 Amery beendet den 9:0 Lauf der Limburger und holt die Führung zurück - 24:23, noch 5min. Mit zwei Treffern trotz Foul von #13 Oliver und #7 Amery zieht Dossenheim auf 30:24 davon. Bis auf 28:32 kämpft sich Limburg noch einmal heran, aber richtig gefährlich wird es für Dossenheim nicht mehr. #13 Oliver trifft seinen zweiten Dreier zum 39:31 und mit einer Auszeit 1:09min vor dem Ende versucht Limburg, das Spiel zu drehen. Zwar hält die Limburger Defense in den letzten Sekunden, aber die drei schnellen Körben waren doch zu wenig und so gewinnt Dossenheim das zweite Halbfinale mit 40:37.


Scorer Limburg: #12 Manuel (16pkt), #7 Justin (9), #4 Kaan (4), #11 Niclas (2) - Foulpunkte: 6

Scorer Dossenheim: #13 Oliver (15pkt), #7 Amery (11), #10 Tobias (4), #4 Robin (2), #9 Rene (2) - Foulpunkte: 6


Kleines Finale: Limburg vs Offenbach 36:47 (20:28)


Hoch und runter mit offenem Visier - beide Teams "schauen in der Defense lieber zu", wie der Gegner zu Punkten kommt. Nach etwas mehr als zwei Minuten führt Offenbach mit 9:5 und #14 Denis hat schon sechs Punkte erzielt. Kein Limburger scheint Offenbachs #14 Denis stoppen zu können. Im Lowpost postet er sich auf, bekommt den Ball und tankt sich mühelos bis zum Korb - 11:6 und noch 5min. Scheinbar mühelos geht es weiter für Offenbach - 18:9 noch 3min. Erst ein Wechsel während Offenbach in der Verteidigung ist, ermöglicht Limburg Punkte zum 12:18 Anschluß. Aber Offenbachs Spieler dominieren den Gegner und machen ihren Trainer an der Seitenlinie stolz, der das erfolgreiche Spiel seiner Jungs sichtbar genießt. Halbzeitstand: 28:20 für Offenbach


Limburg startet besser in Halbzeit zwei und #7 Justin verkürzt mit drei Punkten auf 25:30. Anschließend verzweifelt #12 Manuel am Korb - der keine Fehler verzeiht - und so springen seine Korbleger immer wieder heraus. Entsprechend führt Offenbach weiterhin, aber mit einer Auszeit versucht der Offenbacher Trainer den Limburger Offensiv-Drang zu bremsen. Erfolgreich, wie die nächsten Minuten zeigen sollen. Offenbach drückt aufs Tempo und zieht spielentscheidend auf 41:25 davon - noch 4min. Mit einem Schlussspurt gelingt Limburg noch etwas Ergebniskosmetik, aber am Offenbacher 47:36 Erfolg ändert sich nichts mehr.


Scorer Limburg: #12 Manuel (15 pkt), #7 Justin (8), #9 Arthur (5), #11 Niclas (2), #14 Tobias (2) - Foulpunkte: 4

Scorer Offenbach: #10 Denis (10 pkt), #8 Enes (8), #10 Mario (6), #12 Matthias (6), #7 Burak (4), #9 Cornelius (4), #11 Hakan (3), #4 Benny (2), #6 Arhun (2) - Foulpunkte: 2


Finale: Dossenheim vs Dreieichenhain 31:39 (10:17)


Nach dem punktereichen Auftakt im kleinen Finale, gibt es nach gut vier Minuten im Finale erst einen Korberfolg von #11 Timo und ein paar Foulpunkte zum 4:1 für Dreieichenhain. Dossenheim könnte schon längst führen, aber #7 Amery hat allein drei einfache Korbleger vergeben. Nach sieben Minuten führt Dreiechenhein mit 8:6. Alle Dossenheimer Punkte sind Foulpunkte und Amery hat eben seinen vierten Korbleger vergeben. Anders die roten Dreieichenhainer, die viel aggressiver spielen und mit schnellen Punkten auf 15:6 davonziehen. Im fünften Anlauf gelingt #7 Amery der erste Korberfolg und er legt direkt nach, verkürzt auf 10:15. Die letzten Punkte erzielt aber Dreieichenhain und geht mit einer verdienten 17:10 Führung in die Halbzeitpause.


Zwei Mal trifft Dreieichenhain zum Auftakt in letzter Sekunde und erhöht auf 21:10. Sie haben alles unter Kontrolle und können auch die ersten Punkte von Dossenheims #8 Yannik problemlos verschmerzen. Drei Minuten sind noch zu spielen als #7 Amery zum 17:31 trifft und Dossenheims Trainer die Auszeit fordert. Aber es gibt kein Basketball-Wunder für die Dossenheimer und so gewinnt Dreieichenhain das Finale beim heutigen Vereins-Cup mit 39:31.


Scorer Dossenheim: #7 Amery (9pkt), #8 Yannik (4), #15 Jan (4), #4 Robin (2), #12 Lukas (2) - Foulpunkte: 10

Scorer Dreieichenhain: #12 Fabian (14pkt), #8 Jens (8), #5 Siyer (6), #11 Timo (4), #4 Johnatan (2) - Foulpunkte: 5



Links: