Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Falko Theilig überzeugte beim Auswärtssieg in Gotha mit starken 16 Punkten, 5 Assists und 4 Rebounds

Überragender Staudacher sichert wichtigen Auswärtssieg

ProB-Team holt mit dem 86:76 Auswärtssieg "Big Points" in Gotha

Man konnte ihn förmlich fallen hören, den Stein, der den Verantwortlichen um Cheftrainer Klaus Mewes am gestrigen Sonntag vom Herzen fiel. Als Nebengeräusche durften Jubelschreie und sicher auch der ein oder andere Erleichterungs-Seufzer zu hören gewesen sein. Mit 86:76 (41:36) holen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS Juniors nicht nur einen wichtigen Auswärtssieg bei den Oettinger Rockets Gotha, sondern echte Big Points im Kampf um einen der begehrten Play-off Plätze.

Es sind knapp drei Minuten gespielt, als sich Ryan Staudacher mit einem erfolgreichen 3-Punkte-Wurf in das Spiel einschaltet. Im folgenden Geschehen sollte der US-Amerikaner einer der Hauptdarsteller auf dem Parkett werden - für die Gastgeber aus Thüringen war er nicht zu stoppen: Mit 37 Punkten (7/10 Dreiern) führte der Shooting-Guard sein Team zum ersten Auswärtssieg der Saison. Flankiert wurde er dabei von Spielmacher Falko Theilig (16 Punkte, 5 Assists) und Jan Novak (14 Punkte, 5 Rebounds).

Lediglich zu Beginn des Spiels mussten die Gäste aus Hessen einem Rückstand hinterher laufen (1:10), egalisierten aber zum Ende des Spielabschnittes das Ergebnis und gingen durch einen Staudacher-Dreier im zweiten Viertel erstmalig in Führung (27:26). Weitere Punkte der Frankfurter, kombiniert mit gutem Teambasketball und leidenschaftlicher Verteidigung sicherten eine 41:36-Führung zum Pausentee und zeitgleich die höchste Führung der Juniors in Abschnitt eins.

Besser aus der Kabine kamen zunächst die Thüringer Gastgeber, bei denen jedoch lediglich Jason Boucher (23 Punkte) Normalform erreichte. "Wir haben in der Defense gut gestanden und Gotha kontrolliert", gaben die überglücklichen Sieger aus Frankfurt nach Schlusspfiff zu Protokoll. Ein wichtiger 3-Punkte-Wurf von Jan Novak hielt die Gäste Ende des dritten Viertels im Spiel (62:60) und ebnete zeitgleich den Weg für ein starkes Schlussviertel.

Fabian Franke und Ryan Staudacher sorgten mit Punkten aus der Distanz für eine erneute Führung (68:62), und im restlichen Spielverlauf behielten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS Juniors vor allem Nerven an der Freiwurflinie und beim Ballvortrag. Lediglich zehn Ballverluste verzeichneten die Hessen, provozierten aber 14 des Gegners und überzeugten auch im letzten Spielabschnitt mit sauberer, aber aggressiver Verteidigung: Nur 11 Fouls musste die Mewes-Equipe hinnehmen und hatte trotz Größennachteilen unter dem Korb keine Probleme in der Rebound-Arbeit.

Mit dem ersten Auswärtssieg haben die Hessen einen wichtigen Schritt in einer kritischen und zugleich schwierigen Phase gemacht und genau das richtige Signal an die Konkurrenz gesetzt, die das junge "Farmteam" der Profis aus der Beko BBL bereits abgeschrieben hatte.