Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Da staunt auch Gerhard Hock nicht schlecht: Die Starting Five Danilo Barthel, Demetrius Jemison, Fabian Franke, Falko Theilig und Larry Wright markierte zusammen überragende 74 Punkte, 38 Rebounds, 19 Assists und 5 Blocks.

"Überragende Starting Five" - FRAPORT SKYLINERS Juniors schlagen BSW Sixers

Auch im zweiten Heimspiel des Jahres konnten die FRAPORT SKYLINERS Juniors einen Sieg über ein Spitzenteam der Liga landen: Mit 78:66 (37:34) brachten Falko Theilig & Co. der BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen die siebte Niederlage der Saison bei.

Während die Gäste, nach überraschend starkem Saisonstart, nun auf Platz fünf abgerutscht sind, machen die Frankfurter weiter Boden auf den TSV Tröster Breitengüßbach gut, der gleichzeitig eine Niederlage hinnehmen musste.

"Das war ein dankbares Spiel für mich als Trainer", freute sich Headcoach Klaus Mewes nach Spielende, "unsere Starting Five hat überragend gespielt." Alleine der Blick auf die Statistiken zeigt, welche Leistung das Beko BBL-erfahrene Trio Fabian Franke, Danilo Barthel und Falko Theilig, sowie die US-Boys Demetrius Jemison und Larry Wright ablieferten: Satte 74 Punkte, 38 Rebounds, 19 Assists sowie fünf geblockte Würfe wurden für die Line Up durch die Scouter notiert. "Falko, Fabian und Danilo sind echte Leistungsträger. Wenn die drei an Bord sind, können wir jedem Team der Liga gefährlich werden", so Mewes weiter. "Wir blicken jetzt weiter nach vorne, auch wenn Weißenhorn einen Sieg landen konnte", so der Cheftrainer zur Tabellensituation. Die Plätze acht und neun sind für die Juniors noch zu erreichen, der aktuelle Rang zehn garantiert in den Play-Downs Heimrecht.

In einer packenden Partie gegen die Sixers aus Sandersdorf fanden die FRAPORT SKYLINERS Juniors zunächst schlecht ins Spiel. Die Gäste, angetrieben von zahlreichen Fans aus der Heimat, zwangen die Frankfurter immer wieder zu Würfen von außen und spielten ihre Physis, gerade beim Rebound aus. Doch die mindestens ebenso lautstarken Fans der Juniors brachten die Hessen zurück ins Spiel: Neben den Trommlern der Skybembels sahen auch Ex-Nationalspieler Pascal Roller sowie die Profis Jimmy McKinney, Devin Gibson und Justin Gray eine Mewes-Truppe, die aggressiv verteidigte, stark reboundete und vorne kluge Entscheidungen traf. Punkt um Punkt zogen die Gastgeber davon. Höhepunkt schließlich die ersten sechs Minuten im dritten Spielabschnitt, als der BG kein einziges Pünktchen gelang und eine erste Vorentscheidung gefallen war.

In den kommenden Wochen stehen „Hessenderbys“ für die Mewes-Equipe gegen die Licher BasketBären und die Giraffen des TV Langen an. Gelingt auch hier eine ähnliche Leistung wie gegen das Spitzenteam aus Sandersdorf, scheinen sogar die Playoff-Plätze noch möglich.

Die komplette Statistik zum Spiel

SOCIAL MEDIA

Alle Infos rund um den Club, das Team und die Projekte der FRAPORT SKYLINERS gibt es hier! Aboniere unsere sozialen...

Weiterlesen