Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Über FMP Zeleznik Belgrad ins Achtelfinale

Beeindruckende 2,13m und 114kg Kampfgewicht - unser kroatisches Kraftpaket Mario Kasun Vieles ist noch möglich in der Gruppe B des ULEB-Cups. Ein Blick auf die Tabelle verdeutlicht dies: Dort rangieren die OPEL SKYLINERS, punktgleich mit den Teams Roseto Baskettown (Italien) und Pivovarna Lasko (Slowenien), auf Rang drei der Gruppe B. Alle drei Mannschaften weisen momentan zwei Siege bei drei Niederlagen auf. Ungeschlagener Tabellenführer ist Valencia, gefolgt vom kommenden Gegner Zeleznik Belgrad mit 4:1 Siegen. Tabellenletzter und bisher ohne Sieg ist die Mannschaft aus Oostende. Die ersten vier der insgesamt sechs Mannschaften einer Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale des ULEB-Cups. Ein Sieg gegen Zeleznik Belgrad wäre aber sicherlich ein riesiger Schritt zum Erreichen der nächsten Runde.

Mit den starken Leistungen der letzten Wochen konnten die OPEL SKYLINERS nach einem durchwachsenen Saisonstart sowohl in der s.Oliver-BBL als auch im ULEB-Cup einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen. So gewann das Team von Gordon Herbert am vergangenen Spieltag des ULEB-Cups in eigener Halle gegen Roseto Baskettown (83:78) und zeigte auch eine Woche zuvor eine ansprechende Leistung gegen Pamesa Valencia. Zwar verloren die Hessen 63:72 gegen das spanische Spitzenteam, gestalteten das Spiel jedoch lange Zeit offen.

Mit Zeleznik kommt nun eine weitere Spitzenmannschaft in die Ballsporthalle. Dies mussten die OPEL SKYLINERS bereits am 15.10. beim Hinspiel in Belgrad erfahren, wo die Hessen mit einer 60:82 Niederlage den Kürzeren zogen. Auch in der jugoslawischen Liga ist die Mannschaft, die nach einem Vorort von Belgrad benannt ist, spätestens seit dem Gewinn des heimischen Pokalwettbewerbs 1997 eine der Top-Adressen. In der vergangenen Saison schloss man mit dem dritten Tabellenplatz in der heimischen Liga ab und ist momentan als Tabellenführer sogar auf Meisterschaftskurs.

Im ULEB-Cup Wettbewerb sind die Belgrader als Zweiter der Gruppe B bisher ähnlich eindrucksvoll vertreten und kommen mit der Empfehlung von zuletzt zwei sehr deutlichen Siegen gegen Pivovarna Lasko (89:59) und BC Oostende (92:52) nach Frankfurt.

OPEL SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert: "Belgrad ist eine sehr starke Mannschaft, die immerhin Tabellenführer in Jugoslawien ist. Wir müssen dem enormen Druck, den sie in der Verteidigung ausüben, über die gesamte Spieldistanz standhalten. Dann haben wir eine realistische Chance auf einen Sieg."

Wie bei jedem Heimspiel starten die OPEL-Live Busse 90 Minuten vor dem ersten Sprungball am Höchster Bahnhof in Richtung Ballsporthalle und fahren im 10-Minuten Takt. Natürlich steht der Service auch nach dem Spiel zur Verfügung, dann wieder zurück zum Höchster Bahnhof.