Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

TVL-Damen ziehen ins Finale ein

(Freitag, 27. April 2007 - Pressemitteilung TV Langen)


Der TV Langen gewinnt auch das zweite Spiel der Best-off-three-Serie gegen die favorisierte BSG Ludwigsburg mit 80:76 (26:34).


Ludwigsburg war nach dem Abschluss der Hauptrunde der 2. Damen Bundesliga souveräner Erstplazierter. Langen beendete die Runde auf dem fünften Platz. Langen unterlag Ludwigsburg im ersten Hauptrundenspiel mit 75:50 und im zweiten mit 54:69. Eigentlich klare Vorzeichen für eine Halbfinalserie, um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.


Doch im ersten Spiel der Serie gewann der TVL gegen emotionslose Ludwigsburger mit 82:81. Das Rückspiel in Langen gingen die Ludwigsburger dann deutlich entschlossener an, während die Langener Mannschaft etwas verkrampft wirkte. Entsprechend verloren die TVL-Damen das erste Viertel auch mit 11:20. Erst jetzt besannen sich die Giraffen-Ladys auf ihre derzeit gute Form und gestalteten das zweite Viertel ausgeglichen. Mit 26:34 ging es in die Kabine.


„Zieht am Ball, gebt Gas nach vorne und sucht die 1:1- und 2:2-Situationen im Angriff. Konzentriert Euch auf die einfachen Dinge!“, lautete die Ansprache des TVL-Trainers und seine Mannschaft setzte es um.


Vor allem Svenja Greunke (31 Punkte bei 69%-Trefferquote), Jaqueline Fatsawo und Nelli Dietrich (beide 17 Punkte) fanden ihren Weg zum Korb, während Steffa Sommer und Nadine Ripper die Kreise der Ludwigsburger Aufbau- und Schlüsselspielerin Julia Kallenberg (am Ende 12 Punkte und 5 Fouls!) erfolgreich einengen konnten.


Durch die frühe Foulbelastung von Kallenberg musste Ludwigsburg umstellen und mit zwei kleinen Aufbauspielern agieren. Hier schlug die Stunde von Verteidigungsspezialistin und TVL-Urgestein Nina Heger, die mit viel Druck auf den Ludwigsburger Spielaufbau Ballverluste provozieren konnte. Der TVL begab sich auf Aufholjagd und der BSG-Vorsprung schmolz bis zum 49:52 nach dem dritten Viertel. Jetzt spielte sich der Langener Angriff, angetrieben von "verrückten" Fans, die die Georg-Sehring-Halle zum Hexenkessel verwandelten, in einen Angriffsrausch mit Nervenstärke.


Durch Punkte von Fatsawo, Greunke und Dietrich gelang der 56:56 Ausgleich (33. Minute!) und die erste Führung (62:56) nur zwei Minuten später. In den letzten zwei Minuten startete das Zitterspiel an der Freiwurflinie, weil Ludwigsburg früh foulte, damit die Spieluhr angehalten wurde. Während der TVL sieben von acht Versuchen verwandelte, vergaben die Ludwigsburger ihre Freiwurfchancen (3:7).


"Der Sieg ist absolut verdient. Wir haben uns nach einem nervösen Start toll gesteigert, uns ins Spiel zurück gekämpft und am Ende keine Fehler mehr gemacht.", so TVL-Trainer Steffen Brockmann nach dem Spiel.


Für den TV Langen spielten: Nina Heger (0 Punkte), Stefanie Sommer (5), Nelli Dietrich (17), Nadine Ripper (0), Francis Pieczynski (5), Jaqueline Fatsawo (17), Svenja Greunke (31), Tabea Stiller (ne), Helga Lechte (ne), Stephanie Wagner (5)


Jetzt geht es in der Finalserie gegen den Gewinner der Halbfinalspiele zwischen TG 1889 Sandhausen und TSV Nördlingen (Play-off-Stand 0:1). Am heutigen Freitag ist das 2. Spiel in Sandhausen und ein eventuelles 3. Spiel wäre am Sonntag in Nördlingen. Brockmann zum möglichen Gegner: „Sandhausen hätte den Vorteil, dass die Auswärtsfahrt kürzer ist, spielerisch ist mir aber völlig egal, wer unser Finalgegner wird. Es sind beides gute Teams.“


Die Finaltermine sind:


1. Spiel: 5./6. Mai

2. Spiel: 12./13. Mai

3. Spiel: 19./20. Mai


So bleibt für die vier U18 Mädchen (Svenja Greunke, Nelli Dietrich, Francis Pieczynski und Stephanie Wager) Zeit, sich auf die wichtigen U18-Südwestdeutschen Meisterschaften in Langen zu konzentrieren. Es gilt sich für die Süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.


Samstag, der 28. April 20067

16.00 Uhr TVLA - HOFH

18.00 Uhr LUDW - LEIM


Sonntag, der 29. April 2007

09.30 Uhr LEIM - TVLA

11.30 Uhr HOFH - LUDW

14.00 Uhr HOFH - LEIM

16.00 Uhr TVLA - LUDW