Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

TV Langen verpflichtet Jeremy McCulloch und Kyle Jeffers

(Dienstag, 23. September 2008 – Pressemitteilung TV Langen)


Mit Jeremy McCulloch und Kyle Jeffers können die Giraffen ihren Frontcourt für die anstehende Pro A-Saison deutlich verstärken. Während Jeremy McCulloch vom BC Zwickau aus der Regionalliga kommt, wechselt Kyle Jeffers vom Pro A-Team Phoenix Hagen ins Rhein-Main-Gebiet.


„Mit Jeremy und Kyle haben wir zwei Spieler verpflichten können, die beide sehr groß sind, aber auf dem Feld unterschiedliche Spielertypen sind. Sie ergänzen sich sehr gut. Mit diesen beiden Spielern hoffen wir, dass wir unserer Reboundschwäche der vergangenen Saison entgegenwirken können und im Spiel noch variabler werden“, gibt sich Trainer Fabian Villmeter äußerst zufrieden mit der Verpflichtung der beiden Centerspieler.


Jeremy McCulloch war an der Eastern Washington University, die in der NCAA 1 vertreten ist. Dort kam er in seinen letzten beiden Spielzeiten jedoch nur auf wenig Einsatzzeit und legte nach seinem Abschlussjahr (2005) eine sportliche Pause ein. So konnte er in der Organsation der International Basketball League erste Berufserfahrung sammeln. Nach zwei Jahren in diesem Beruf ging Jeremy zum BC Zwickau, der in der Regionalliga Südost spielt. Bei Zwickau gehörte der 212cm große Jeremy zu den Leistungsträgern und erzielte 15 Punkte im Schnitt pro Partie.


Fabian Villmeter: „Jeremy hat ein ungewöhnlich gutes Spielverständniss für einen Spieler seiner Größe und ist dazu mit einem guten Händchen ausgestattet. Wir hoffen ausserdem, dass er uns beim Rebound und in der Verteidigung weiterhelfen kann. Mit seiner sympathischen und umgänglichen Art konnte er sich schnell ins Team integrieren und passt somit auch menschlich hervorragend zu uns.“


Kyle Jeffers wechselte vor der vergangenen Saison von der Oregon State University zu Phoenix Hagen. Dort angekommen, setzte er sich auf dem Spielfeld vor allem durch seine Reboundarbeit in Szene. In den 28 Spielen angelte sich der flinke Center im Schnitt 7.1 Rebounds pro Partie. Seinen bisher stärksten Auftritt hatte der Center in der Pro A beim Spiel der Hagener gegen die Kaiserslautern Braves, als der Amerikaner 15 Punkte und 14 Rebounds erzielte.


Fabian Villmeter: „Wir sind froh, dass wir Kyle verpflichten konnten. Er ist ein gut ausgebildeter Spieler mit Stärken im Rebound und der Verteidigung. Aber mit seiner Athletik kann er auch in der Offensive eine zusätzliche Waffe in unserem Spiel sein. Kyle kennt die Liga und fühlt sich in Deutschland wohl. Auch er hat sich bisher toll in unser Team integriert.“