Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht

TV Langen meldet ein Team für die neue U19-Bundesliga

(Freitag, 31. März 2006 - Pressemitteilung TV Langen)


Pünktlich zum Meldeschluß hat der TV Langen seine Teilnahme an der Nachwuchs-Bundesliga U19 (NBBL) für die kommende Saison beim DBB beantragt. Trainer der Mannschaft wird Jürgen Barth sein, der die Jungen der Jahrgänge 89/90 in den vergangenen Jahren im TVL ausgebildet und mit ihnen im Sommer 2005 die deutsche Meisterschaft der U16 gewonnen hat. Da wäre eigentlich im Sommer 2007 der Meistertitel der U18 das ehrgeizige Ziel gewesen. Aber die U18-Meisterschaft im männlichen Bereich wurde von einem außerordentlichen DBB-Jugendtag am vergangenen Wochenende zugunsten der neu eingeführten U19-Bundesliga ab kommender Saison gestrichen.


Trainer Jürgen Barth zu diesem Projekt: „Das verspricht einen höherwertigen Wettbewerb für die Jugendlichen als bisher die Oberliga und die Frühjahrsturniere. Davon erwarte ich eine zusätzliche Motivation für die Spieler, die mehr gefordert und damit auch gefördert werden. Der Zeitaufwand für Basketball wird bei den talentierten Spielern steigen und muss natürlich mit schulischen Belangen abgestimmt werden. Die Eltem müssen wir sicher noch stärker einbinden, um den erhöhten Fahrtaufwand leisten zu können.“


Bei allen positiven sportlichen Erwartungen tut sich der TV Langen mit dem erhöhten Aufwand für Meldegeld, Spielerlizenzen, Schiedsrichter und Fahrtkosten schwer. Abteilungsleiter Jochen Kühl erkennt einerseits die sportliche Verpflichtung, die als Folge der Jugendarbeit der letzten Jahre auf den Verein zukommt: „Da überwiegt die Freude darüber, dass mit dieser NBBL für die Jungen eine tolle Challenge geschaffen wird.“


Zur erhöhten finanziellen Belastung: „Wir müssen das neben der Männer-Bundesliga und einem angestrebten Aufstieg der Damen in die 2. Bundesliga stemmen, brauchen mehr Hallenkapazität und finanzielle Mittel.“ Da zusätzlich auch die 2. Herren und die 2. Damen vor wenigen Tagen den Aufstieg in die Regionalliga geschafft haben, sieht man in Langen alle vier Herren- und Damen-Teams ebenfalls in engem Zusammenhang mit der Nachwuchsförderung.


Trainer Jürgen Barth hat auf der vorläufigen Meldeliste der U19-Bundesliga-Mannschaft gleich mehrere Spieler aus den DBB-Nationalkadern der Jahrgänge 88, 89 und 90. „Wir möchten das Ganze konzeptionell angehen. Dazu gehört, dass grundsätzlich keiner der Spieler in mehr als zwei Mannschaften spielen soll.“ Für Jürgen Barth hat die U19- Bundesliga Vorrang. Ob die jeweils zweite Mannschaft für die Spieler die Bundesliga-, Regionalliga- oder eine tieferklassige Männermannschaft der Partnervereine, vor allem des SC Bergstraße und des TV Dieburg, sein wird, muß noch mit den Spielern gemeinsam entschieden werden.


„Gemeinsam mit der individuellen Förderung sowie der Schulaufgaben- und physiotherapeutischen Betreuung im BTI Langen (Teilzeit-Internat) wollen wir die Spieler behutsam nach oben führen,“ ist sich Jochen Kühl in seiner Doppelfunktion als BTI-Sportleiter der Verantwortung bewusst. „Und wir wollen, dass diese NBBL neue Maßstäbe setzt, sich durchsetzt und zusätzliche Freunde, Fans und Sponsoren im Nachwuchs-Basketball gewinnt.“